Haarglättbürsten Test 2018

60
glättbürste

Haarglättbürsten sind die Revolution der Glätteeisen und Bürsten. Durch diese kleinen Alleskönner wird der lästige Glättealltag zum kinderleichten Verwöhn-Programm im eigenen Bad. Durch einfache Handhabung wird das glätten der Haare zur einfachsten Sache der Welt. Man spart unglaublich viel Zeit und muss sich nicht länger mit heißen Glätteisen herumärgern. Toll ist, dass die Haarglättbürste die Haare nicht so sehr schädigt wie ein Glätteeisen oder Ähnliches.

Doch was sind Haarglättungsbürsten genau?

Haarglättungsbürsten oder Haarglättbürsten (engl. Straightening Hair Brush) sind kleine Beautyprodukte mit denen die Haare, wie der Name schon sagt, geglättet werden können. Mithilfe neuester Technologie und optimierten Formen und Materialien ist es möglich, mithilfe einer Bürste die Haare zu glätten, anstatt mithilfe von Glätteeisen oder Bürste und Föhn. Die Bürste funktioniert ähnlich wie ein Glätteeisen, abgesehen davon, dass die Haare nicht so sehr strapaziert werden. Deshalb wird sie auch elektronische Haarbürste genannt. Durch das Bürsten der Haare wird die Hitze, ähnlich wie beim Glätten mit dem Glätteisen, abgegeben.

Wie funktionieren elektronische Haarglättbürsten?

Elektronische Haarglättbürsten sehen aus wie eine Bürste mit einem Griff und einer Fläche mit Borsten. Diese sind etwas größer und eher wie bei einem Kamm angeordnet um ein verfangen zu verhindern und leichtes durchgleiten durch die Haare zu ermöglichen. Diese Borsten sind beheizbar und dadurch können die Haare geglättet werden. Im Griff und im Kopf der Bürste befindet sich die Elektronik und unten am Griff führt das Stromkabel mit dem Stecker für die Steckdose heraus. Je nach Modell muss man die Bürste einschalten und etwas warten bis die Eingestellte Funktion (wenn das Modell verschiedene Stufen besitzt) erreicht ist. Außerdem sollten die Haare handtuchtrocken sein, bevor die Bürste zum Einsatz kommt. Nun wird die Bürste langsam durch einzelne Partien der Haare gezogen. So, als würde man sich sehr langsam die Haare bürsten. Jedoch sollte nicht zu lange auf einzelnen Stellen verweilt werden. Ein gleichmäßiges langsames Bürsten bringt hier das beste Ergebnis.

Haarglättbürsten 2018

Haarglättbürsten gibt es schon sehr lange. Doch die modernen elektronischen Haarglättbürsten sind mit den meisten älteren Modellen nicht zu vergleichen. Die Form hat sich etwas mehr zu einer Bürste entwickelt um die Haare wirklich glätten zu können, anstatt die runden Formen, der meist mit Heißluft betriebenen Geräte. Früher wurden die Haarglättbürsten eher für Locken benutzt und es konnte jedoch auch einfach durchgebürstet werden. Jetzt sind die Bürsten meist für das glatte herunterziehen konzipiert und es wird mit beheizbaren Borsten gearbeitet. Natürlich sind auch hier die Materialien besser geworden und die Technik selbst. So wird ein anhaften der Haare a Gerät verhindert und der Vorgang wesentlich beschleunigt. Dazu wird dem Haar natürlich so viel weniger geschadet.

Für wen sind Haarglättbürsten?

Haarglättbürsten sind für jeden gemacht der seine Haare gerne glätten möchte. Durch die leichte Handhabung sind sie einfacher zu halten und es muss nicht auf eine sehr lange Zeit Bürste, Föhn und Glätteeisen hochgehalten werden. Dies erleichtert den gesamten Styling Prozess. Doch bei sehr dickem Haar oder sehr starken locken kann es sein das nicht der gleiche Effekt wie bei einem sehr heißen Glätteeisen erzielt wird. Doch gerade bei leicht störrischem, welligem Haar, welches eigentlich nur ein leichtes glätten benötigt um schön zu glänzen und schön zu fallen, sind elektronische Glätteisen einfach genial. Doch nicht nur um die Haare zu glätten helfen elektronische Haarglättbürsten. Auch um ein Volumen zu gestalten, dass über den Tag besser hält als das einfache bürsten der Haare. Durch die leichte Hitze werden die Haare besser in Form gehalten. Elektronische Haarglättbürsten sind also für alle etwas, die ihre Haare gerne schonend formen möchten und ein schönes, glänzendes und strahlendes Finish zu erhalten.

Größen und Designoptionen

Elektronische Haarglättungsbürsten sehen sich im Grunde sehr ähnlich. Sie sehen aus wie etwas größere Bürsten. Außerdem haben sie in etwa die gleiche Größe. Manche Modelle sind etwas schwerer als andere. Allerdings macht dieser Unterschied nicht allzu viel aus. Die meisten Modelle sind etwas dunkler gehalten. Und es gibt leichte Unterschiede in den verwendeten Oberflächenmaterialien und Farben. So ergeben sich schöne unterschiedliche Modelldesigns. Auch die Griffe weisen leichte Unterschiede auf. Wichtig sind die Kabellängen. Diese können stark abweichen, obwohl die neueren Modelle eher auf längere Kabel setzen. Hier muss entschieden werden ob man mit der Kabellänge zurechtkommt.

Wie suche ich die richtige Haarglättbürste für mich aus?

Wer auf der Suche einer elektronischen Haarglättungsbürste ist, sollte sich die folgenden Fragen stellen. Welchen Haartyp habe ich und welchen Look möchte ich erreichen? Dies ist leicht festzustellen. Umso dicker und lockiger oder welliger die Haare sind, desto schwieriger ist es sie zu glätten. Deshalb wird bei diesen Haartypen etwas mehr Hitze benötigt. Außerdem ist es bei diesen Modellen sehr hilfreich, wenn sie schneller aufheizen um Zeit zu sparen. Je nach dem welcher Look erreicht werden möchte ist auch hier mehr Hitze für glattere Haare zu bevorzugen. Die Kabellänge scheint unscheinbar zu sein. Doch ein zu kurzes Kabel kann unglaublich nervig und anstrengend sein. Einen guten vergleich bietet der eigene Föhn oder ein Glätteisen. Ist das jetzige zu kurz sollte auch bei elektronischen Haarglättbürsten auf ein ausreichend langes Kabel geachtet werden. Ansonsten kann auch kein perfektes Ergebnis garantiert werden.

Tipps in der Benutzung von Haarglättbürsten

Am wichtigsten in der Benutzung von Haarglättbürsten ist der vorsichtige Umgang mit der Hitzequelle. Diese sollte nicht auf leicht entflammbare Oberflächen gelegt werden und keinesfalls in die Badewanne fallen. Aber auch der Waschbeckenrand kann gefährlich werden falls Wasser an das Gerät gelangt. Jedoch sollten natürlich die Haare vor der Benutzung noch handtuchtrocken also leicht feucht sein. Dies ist auch weiter kein Problem für das Gerät. Am einfachsten und effektivsten ist es, die Haare vor dem Gebrauch gut zu bürsten. Auch wenn das Gerät eine Bürste ersetzen kann, ist es einfacher die Haare vor der Benutzung zu bürsten um ein verfangen im Gerät zu vermeiden und den Prozess zu vereinfachen. Vor der Benutzung sind außerdem Hitzeschutzsprays wärmstens zu empfehlen. Die elektronischen Haarglättbürsten sind zwar nicht so schädigend für das Haar wie Glätteeisen oder Lockenstäbe. Allerdings ist ein Schutz immer vorzuziehen. Umso häufiger man den Haaren Hitze zufügt desto mehr sollte man hier auf einen guten Hitzeschutz achten. Weiter gibt es auch Hitzeschutzsprays, die das glätten vereinfachen und ein gutes durchkommen durch die Haare ermöglichen. Während dem Vorgang sollte man langsam und gleichmäßig durch die Haare bürsten. Man sollte darauf achten, nicht zu lange an einer Stelle zu verweilen. Bei viel Haar ist es einfacher dieses vorher abzutrennen. Dies gelingt gut mit ein paar Haargummis. Die oberen Teile zu einem Zopf oder einem Dutt machen und mit den unteren Haaren beginnen. Dann langsam mehr Haare von oben dazu geben und das Ergebnis wird gleichmäßiger und einfacher zu erreichen. Bei dünnem oder wenig Haar, ist eine schonendere Stufe besser. Sollte diese nicht genügen kann immer noch höher geschaltet werden. Nach dem Gebrauch sollte man darauf achten das Gerät auszuschalten besonders wenn keine Ausschaltautomatik vorhanden ist. Auch wenn das Gerät auf einem sicheren Untergrund liegt, ist es besser noch einmal zu kontrollieren. Mit den Haarglättebürsten können allerdings neben glatten Haaren auch wellige Haare geformt werden. Einfach mit der Bürste, die natürliche Welle der Haare nachgehen oder bei glatten Haaren einen leichten Schwung hineingeben. So können leichte Akzente gesetzt werden. Doch auch im normalen gebrauch nach dem Duschen ist eine Haarglättbürste genial, um dem Haar einen schönen Glanz zu geben, Zeit zu sparen und natürlich schonend zu glätten.

Wie pflegt man eine Haarglättbürste richtig?

Die Haarglättbürste richtig zu pflegen, damit sie nicht mit der Zeit an Funktion verliert, ist nicht schwer. Oft bleiben Stylingrückstände und Haare in der Bürste hängen. Diese sollten bestenfalls vorsichtig entfernt werden. Falls sich die Rückstände nicht von alleine lösen, kann ein leicht feuchtes Tuch dafür benutzt werden. Es gibt auch spezielle Sprays in der Drogerie meist für Glätteeisen oder Warmluftlockenstäbe. Diese können auch gut benutz werden, da sie die Geräte nicht zerstören. Damit die elektronische Glättebürste nicht an Leistung verliert sollte je nach Verschmutzung das Gerät gereinigt werden. Falls sich viele Haare in der Glättebürste befinden kann es vorkommen, dass sich die eigenen Haare in der Bürste verfangen. So wird das durchkommen oder durchgleiten mit der Bürste erschwert. Weiter sollte man aufpassen, dass das Gerät nicht noch warm wieder eingepackt wird. Gerade wenn die Kabel sehr lang sind, kann es außerdem passieren, dass sich knoten bilden oder sie geknickt werden. Dies sollte auch vermieden werden, da sonst die Elektronik leicht Schaden nehmen kann. Vor der Benutzung also am besten kontrollieren, ob das Kabel ganz ausgewickelt wurde und nach der Benutzung auf einen ordnungsgemäßen Stand bringen, bevor es wieder eingepackt wird. Man sollte es vermeiden das das Gerät runterfällt. Meist wird es im Bad benutzt und dort ist meist sehr harter Boden. Deshalb ist es immer wichtig die Kabel im Kopf zu behalten falls das Gerät aufheizt oder abkühlt. (Natürlich auch während der Benutzung).

 

1. MiroPure CS0504 Test

Über die Firma Miropure ist nicht allzu viel bekannt. Jedoch machen sie Erstklassige Haarglättbürsten. Neben diesen bieten sie auch Schminkspiegel mit integriertem Licht, Haarglätter, elektronische Gesichtsbürsten und einiges mehr an.

glättbürste

Die MiroPure CS0504 ist eine elektronische Haarglättbürste und kommt mit 5 Hitzestufen. Diese reichen von 150°C bis 230°C. So kann je nach Haartyp die Hitzestufe reguliert werden. Sogar sehr widerspenstiges Haar kann mit der MiroPure CS0504 Bürste leicht gestylt werden. Mit der Temperatursperre und automatischer Sicherheitsauschaltung kann nichts mehr passieren. Außerdem kann die Bürste von MiroPure innerhalb von 360 Tagen ohne Angabe von Gründen wieder zurückgegeben werden. Die CS0504 verfügt über den neueste Hitzestandard MTC dadurch wird das Gerät schneller aufgeladen.

Wirklich toll, ist der doppelte Ionengenerator. Mit ihm, werden die Haare ganz weich und fühlen sich gut an. So entsteht außerdem weniger Spliss und man kommt leichter durch die Haare.

Durch das spezielle Schuppendesign der Borsten gelingt ein geschmeidiges glänzendes Endergebnis. Die elektronische Haarglättbürste ist in einem schlichten schwarzen Design gehalten mit rot abgesetzten Details. Die Firma Miropure hat allerdings noch eine weitere elektronische Haarglättbürste im Sortiment. Diese ist hellrosa.

Vorteile:

  • Ein großer Vorteil der elektronischen Haarglättungsbürste von MiroPure ist die Umtauschgarantie von einem Jahr. Innerhalb dieses Jahres kann das Gerät ohne Angabe von Gründen zurückgegeben werden. Dies spricht für sich. Weiter hat das Gerät verschiedene Hitzestufen und ist somit für verschiedene Haartypen gut geeignet. Überzeugend ist außerdem die doppelte Ionenpower, welche für ein tolles Haargefühl und schönen Glanz sorgt. Zudem beugt diese auch Spliss vor. Die Anordnung der Borsten ist genau richtig um die Haare gut durchbürsten zu können und gleichzeitig viel Hitze abgeben zu können.

Nachteile:

  • MiroPure hat mit dem CS0504 ein tolles Haarglättungsgerät entwickelt. Negatives gibt es kaum, jedoch könnte das Design noch etwas spektakulärer sein um mit den inneren Werten mithalten zu können.

 

2. CNXUS MCH Glättbürste Test

Über die Firma CNXUS ist leider nicht viel bekannt. Doch die CNXUS MCH Glättebürste ist eine sehr hochwertige und robuste Bürste mit neuester Technologie.

glättungsbürste

Borsten mit doppelten MCH Keramikplatten heizen schnell die elektronische Bürste auf und halten die Wärme gleichmäßig. Ionentechnologie kommt auch hier zum Einsatz und wird durch ein einzigartiges Design abgegeben. Der spezielle Anti-Verbrennen Schutz sorgt für Sicherheit. So kann ohne Probleme nah an der Kopfhaut angefangen werden zu bürsten. Auch an Nacken, Ohren und der Stirn kann man sich schnell Verbrennen. Dies passiert hier nicht. Die Temperatur kann auf einem Screen abgelesen werden. Die Einstellungen werden allerdings über den On/Off Schalter eingestellt. Die Temperatur reicht von 150 bis 230 Grad und es kann zwischen 4 Hitzestufen gewählt werden. Ein Ton gibt beim Einstellen Bescheid. So merkt man, falls man versehentlich eine Stufe verstellt.

Ein großer Vorteil ist auch hier die automatische Abschaltung. Diese erfolgt beim CNXUS MCH nach 30 Minuten. Sollte die Glättebürste trotzdem noch benötigt werden, kann sie einfach wieder neu angeschaltet werden. Außerdem gibt es eine Garantie von 24 Monaten.

Das Design der Bürste ist Matt Schwarz mit kleinen dunkelroten Absetzungen innerhalb der Borsten.

Vorteile:

  • Innovative MCH Keramikplatten wärmen schnell auf. So muss nicht lange auf das Gerät gewartet werden, sondern sie ist nach ca. 1 Minute einsetzbar. Toll ist der Anti-Verbrennen Schutz sowie die automatische Abschaltung. Ein weiterer Vorteil ist, dass man nicht versehentlich die Temperaturstufen umschaltet. Durch den Signalton wird man gewarnt bzw. man weiß, dass sich die Stufe geändert hat. Durch die Oberfläche liegt das Gerät sehr gut in der Hand und rutsch nicht raus und fällt runter.

Nachteile:

  • Das Design der Glättebürste ist sehr hochwertig und robust jedoch sehr schlicht gehalten. Etwas spektakulärer könnte auch dieses Design ausfallen. Gegen das Bedienfeld ist nichts einzuwenden, jedoch könnte es noch ausgestaltet werden.

 

3. ACEVIVI A2565 Test

ACEVIVI hat eine große Produktvielfalt. Beautyprodukte von verschiedenem Make-Up bis zu Nägel- und Haarprodukten zählen zu ihrem Sortiment. Mit dieser Beautyerfahrung ist ACEVIVI mit der A2565 eine erstklassige Haarglättungsbürste gelungen.

haarglätter bürste

Die ACEVIVI A2565 überzeugt mit Hitzeschutz gegen das Verbrennen und kann so 3 Geräte in einem ersetzen. Es dient als Ionen-Massage-Gerät, Glätteisen und natürlich gleichzeitig als Bürste. Damit bleiben keine Wünsche offen.

Im Lieferumfang ist die Haarglättbürste mit EU Stecker sowie eine Bedienungsanleitung enthalten. Die Temperaturregelung der Bürste beginnt bei 80°C. Allerdings kann sie auch bis auf 230°C aufheizen. Somit ist sie sehr anpassungsfähig. Außerdem kann zwischen 10 Temperaturstufen gewählt werden. Eine Zeitschaltuhr von 30 Minuten schützt auch hier den Benutzer. Der Hersteller verspricht außerdem Frizz-Minimierung und eine gesündere Kopfhaut.

Einzigartig ist das Design der Bürste. Sie ist in einem hellem, schimmernden Türkiston gehalten. Der Teil, auf dem die Borsten untergebracht sind, ist leicht lila. Deshalb ist die Glättungsbürste A2565 von ACEVIVI wirklich ein Hingucker. Das Kabel ist lang um alles erreichen zu können und eine Drehfunktion verhindert ein verheddern und verknoten des Kabels.

Vorteile:

  • Tolles, strahlendes Design überzeugt bei der ACEVIVI A2565 Glättebürste. Doch nicht nur das Design, sondern auch die vielen Temperaturstufen sind toll. Besonders überzeugt jedoch die niedrigste Stufe von 80°C. Mit dieser kann auch sehr feines und dünnes Haar gut gestylt werden ohne, dass die Haare zu heiß werden und mit einem Abstand bis zum Ansatz. Genial ist, dass die Bürste auch als Kopf Massagegerät benutzt werden kann. Ein langes Kabel ist gleichzeitig sehr praktisch damit alle Stellen gut erreicht werden können und sich die Steckdose nicht in direkter Nähe befinden muss.

Nachteile:

  • Leider gibt es keine Auswahl des Designs. Wem das grelle Design nicht so sehr zusagt bekommt hier leider keine schlichtere Version geboten.

 

4. Remington CB7400 Test

Die Firma Remington ist ein Spitzenreiter in der Beautybranche. Spezialisiert auf Rasierer, Glätteeisen, Lockenstäbe und vieles mehr, bieten sie eine umfassende Erfahrung im Beauty-Elektronik Bereich. Seit 1936 befinden sie sich im stetigen Wandel und sind weltweit für ihre Produkte bekannt und beliebt. Die Geräte haben eine außerordentliche Haltbarkeit und sind sehr robust.

glättbürste test

Die elektronische Haarglättungsbürste CB7400 hat 3 Hitzeeinstellungen. Diese reichen von 150 – 230°C. Nach 60 Minuten schaltet sich die elektronische Haarglättbürste automatisch ab. Die Borsten sind keramikbeschichtet mit kühlen Borstenenden um verbrennen zu verhindern. Die Beschichtung ist antistatisch und ermöglicht so glänzendes, geschmeidiges Haar. Außerdem ermöglicht das Gerät eine weltweite Spannungsanpassung.

Einfach genial ist die Aufheizzeit von nur 30 Sekunden. Damit kann die Stylingzeit enorm verkürzt werden.

Die Remington CB7400 Glättungsbürste ist sehr robust und liegt gut in der Hand. Das Design ist schlicht aber schön. Die Bürste ist schwarz und der Borstenuntersatz ist rosegold.

Vorteile:

  • Die Remington CB7400 hat eine Aufheizzeit von nur 30 Sekunden. So merkt man kaum das die Bürste aufheizen muss. Das stylen dauert kaum länger als mit der Bürste bzw. Bürste und Föhn und so wird das stylen der Haare zur leichtesten Sache der Welt. Nerviges warten fällt hier definitiv weg. Die Bürste gleitet sehr gut durch die Haare und macht den Vorgang selbst so kinderleicht. Das Ergebnis ist außerdem schön und glänzend. Gleichzeitig liegt die Bürste gut in der Hand und es kann genau gestylt werden. Dazu ist die Remington CB7400 wirklich robust und hält so einiges aus.

Nachteile:

  • Die Hitzestufen könnten etwas mehr variieren. So kann nicht präzise auf das eigene Haar abgestimmt werden. Leider gibt es hier keine Ionenfunktion. Diese bringt oftmals mehr Glanz und Geschmeidigkeit ins Haar. Die Remington CB7400 Glättungsbürste ist relativ schwer. Wem das halten schwer fällt, sollte nach einer leichteren Bürste schauen.

 

5. Remington CB7480 Test

Die Firma Remington stellt neben der CB7400 Haarglättbürste noch die Remington CB7480 Haarglättbürste her. Die Produktvielfalt ist bei Remington unglaublich hoch.

haarglättungsbürste

Die CB7480 ist vom Design her sehr ähnlich. Es ist noch etwas eleganter gehalten als das Vorgängermodell. Die Farbe ist statt schwarz, silber und sie ist etwas hochwertiger designt. Das Bedienfeld hat eine Taste mehr für die Temperatur und ist haptisch und optisch aufgewertet.

Die Keramikbeschichtung der Borsten ist mit Keratin und Mandelöl angereichert. Damit werden die Haare unfassbar weich. Dazu wird ein Ionengenerator benutzt. Diese bringen noch mehr Glätte und Geschmeidigkeit. Die Hitzeeinstellungen belaufen sich auf 3, die von 150 – 230°C reichen. Die Aufladezeit bleibt bei super schnellen 30 Sekunden und und eine automatische Ausschaltung erfogt nach 60 Minuten.

Das Kabel mit Gelenk hat eine Salonlänge von 3 Metern. So dürfte man keine Probleme mehr haben, falls die Steckdose zu weit vom Spiegel entfernt ist oder das Waschbecken im weg ist.

Vorteile:

  • Der Ionengenerator ist toll für extra Glanz und Geschmeidigkeit. Richtig gut gefällt jedoch die Borstenbeschichtung mit Keratin und Mandelöl. Damit gleitet die Bürste richtig durch die Haare und das Endergebnis kann sich sehen lassen. Die Haare sehen natürlich aus und werden auch wirklich glatter. Dies ist wirklich etwas Besonderes. Die elektronische Glättebürste ist sehr schnell einsatzbereit und so geht das Stylen auch wirklich schneller. Das Kabel ist sehr lang. So kann auch die entfernteste Steckdose benutzt werden und das überkopfbürsten ist kein Problem mehr.

Nachteile:

  • Mehr Hitzestufen wären noch die Kirsche auf der Sahne gewesen. So könnte man feiner auf die eigenen Bedürfnisse einstellen. Auch etwas niedrigere Temperatur für sehr feines oder dünnes Haar fehlt leider. Auch diese Remington Glättbürste ist relativ schwer. Dadurch ist sie sehr robust, wem es allerdings wichtig ist eine besonders leichte Bürste zu bekommen sollte sich noch einmal umschauen.