Ein Vakummierer sollte in keiner Küche fehlen, denn er kann Ihnen bei der täglichen Hausarbeit eine sehr große Hilfe sein. Viele Hersteller bieten unterschiedliche Vakuumierer im Internet zu günstigen Preisen an. Bevor Sie sich jedoch für ein Gerät entscheiden, sollten Sie sich vorher ausreichend Gedanken darüber machen, welche Funktionen das Gerät mit sich bringen sollte und wofür Sie es genau einsetzen möchten.

Bild
Produktname
Bewertung
Preis überprüfen
1 di 10
5.0
Preis überprüfen
auf amazon.de
2 di 10
4.9
Preis überprüfen
auf amazon.de
3 di 10
4.8
Preis überprüfen
auf amazon.de
4 di 10
4.7
Preis überprüfen auf amazon.de
5 di 10
4.6
Preis überprüfen auf amazon.de
6 di 10
4.5
Preis überprüfen auf amazon.de
7 di 10
4.5
Preis überprüfen auf amazon.de
8 di 10
4.4
Preis überprüfen auf amazon.de
9 di 10
4.3
Preis überprüfen auf amazon.de
10 di 10
4.3
Preis überprüfen auf amazon.de

Was genau sind Vakuummaschinen?

Eine Vakuummaschine, auch Folienschweißgerät genannt, zählt zu den elektrischen Haushaltsgeräten, dass in keiner Küche fehlen darf. Mit ihr können Lebensmittel in Folien verpackt und luftdicht verschlossen werden. Dabei wird die enthaltene Luft abgesaugt und legt sich zum Beispiel direkt um das Fleisch oder anderen Lebensmitteln. Anschließend wird es mit einer Schweißnaht luftdicht versiegelt. Diese Methode wird auch beim Sous-vide Verfahren angewendet.

Durch die integrierte Pumpe im Vakuumierer wird die Luft abgesaugt und Lebensmittel werden so ganz ohne Konservierungsstoff bis zu 10 mal länger haltbar gemacht und können dann Platzsparend gelagert werden. Bei Tiefkühlgut entsteht so kein Gefrierbrand.

Es können aber nicht nur Lebensmittel und Speisen vakuumiert werden, sondern auch andere Dinge. Sie können zum Beispiel unterschiedliche Kleidungsstücke in einem Vakummrierer aufbewahren. Kleidung zum Beispiel lässt sich so platzsparend und staubfrei lagern. Doch auch Sammelstücke wie zum Beispiel Münzen und Silber kann man in einem Vakuumierer perfekt aufbewahren. In einer Vakuumiermaschine wird zudem auch ausgeschlossen, dass diese anlaufen, was allemal ein Vorteil des Gerätes ist. Auch Verbandsmaterial hält sich so länger im Verbandskasten.

vakuumiergerätIn der Industrie und im Gewerbe sind diese Maschinen auch sehr beliebt. Dort werden Vakuummaschinen zum Verpacken von Kleinteilen oder zum Schutz vor Korrosion eingesetzt. In der Lebensmittelindustrie werden Fleisch-und Wurstwaren, Käse usw. portionsweise verpackt und im Supermarkt verkauft.

Wenn Sie einen neuen Vakuumierer kaufen möchten, ist die Auswahl dabei sehr vielseitig. Aus diesem Grund ist es nicht einfach zu wissen, welches Gerät sich am besten für die eigenen Wünsche und Bedürfnisse eignet. Doch kann Ihnen der Vakuumierer Test dabei helfen, das passende Gerät schnell für sich zu finden. Es werden Ihnen im Test zudem auch unterschiedliche Modelle vorgestellt, die Sie sich näher betrachten können. Nehmen Sie auch den Vakummierer Testsieger etwas besser unter die Lupe. Wer weis vielleicht wäre er auch das richtige Gerät für Ihre Ansprüche. Welcher der beste Vakummierer für Sie ist, ist nicht einfach zu sagen, da es immer auf die eigenen Wünsche darauf an. Welches Vakuumgerät zu Ihnen passt, können Sie hier herausfinden.

Wie funktionieren Vakuummaschinen?

Es gibt zwei unterschiedliche Gerätetypen von Vakuumiermaschinen. Man unterscheidet Außen – und Kammer-Vakuumierer.

Außen-Vakuumierer werden überwiegend im Haushalt- und Hobbybereichen eingesetzt. Hierbei werden die Folienbeutel von außen auf das Gerät aufgelegt. Beim Kammer-Vakuumierer werden Beutel sowie die zu vakuumierende Ware in eine Kammer eingelegt.

Um mit dem Vakuumiervorgang zu starten, müssen Sie als Erstes die Lebensmittel in spezielle Vakuumierbeutel einfüllen. Achten Sie darauf, dass der Tütenrand, der verschweißt werden soll, trocken und sauber ist. Dann öffnen Sie das Gerät und klemmen den offenen Tütenrand in das Vakuumgerät. Vergewissern Sie sich, dass die Tüte glatt und ohne Falten eingelegt ist, und schließen Sie den Deckel. Starten Sie den Vakuumiervorgang mit einem Knopfdruck. Die eingebaute Pumpe fängt nun an, die Luft aufzusaugen.

Am Ende dieses Vorgangs entsteht ein Druck, der Saugmechanismus wird gestartet und das vollautomatische Vakuum Gerät schaltet auf den Schweißvorgang um. Dabei wird die Öffnung Ihres Beutels mittels Hitze verschweißt Es gibt Geräte mit doppelter, dreifacher und manchmal sogar vierfacher Schweißnaht. Dies ist besonders bei flüssigen Lebensmitteln von Vorteil. Sollte eine Naht sich öffnen, gib es noch eine weitere, und nichts läuft aus dem Beutel aus.

Ein Licht- oder Tonsignal weißt darauf hin, dass dieser Vorgang nun abgeschlossen ist. Nun können Sie den Deckel des Gerätes öffnen und den luftdicht verschlossenen Beutel entnehmen.

Es gibt automatische und vollautomatische Vakuumgeräte

Bei automatischen Geräten müssen Sie jeden Vorgang per Knopfdruck manuell ausführen, während bei vollautomatischen Geräten mit nur einem Knopfdruck alles von alleine gestartet wird. Sie können aber auch bei etwas hochwertigeren Geräten durch separate Knöpfe wie zum Beispiel Stopp-Funktion, Verschweißen, Schweißzeit am Bedienpaneel manuell bedient werden.

Diese Funktionen sind bei flüssigen und weichen Lebensmitteln sehr hilfreich, da man manuell auf Stopp schalten kann, bevor Flüssigkeit angesaugt wird. Der Vakuumiervorgang wird so abgebrochen und das Verschweißen muss nun manuell gestartet werden. Dadurch erhöht sich der Benutzerkomfort und weitet auch seinen Einsatzbereich aus.

Für welches Gerät Sie sich letztendlich entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Im Internet bieten Ihnen viele unterschiedliche Hersteller Vakummierer zu sehr günstigen Preisen an. Haben Sie das passende Gerät für sich gefunden, dann würde sich auch ein Preisvergleich allemal empfehlen. Der sucht Ihnen das gewünschte Gerät zum günstigsten Preis schnell heraus. Sie haben zudem auch die Möglichkeit unterschiedliche Kundenrezessionen durchzulesen.

Vielleicht denken Sie, dass Sie das passende Gerät bereits gefunden haben, doch beschreiben andere Kunden, welche das Gerät bereits gekauft haben, dass es mehrere Nachteile mit sich bringt. Aus diesem Grund ist es wirklich sehr wichtig, dass man sich vor dem Kauf genügend Zeit nimmt und sich mehrere Modelle ansieht und auch vergleicht. Gehen Sie auf die unterschiedlichen Eigenschaften der Geräte genau ein und lernen Sie auch die Vorteile als auch Nachteile der verschiedenen Geräte kennen. Nur so haben Sie die besten Chancen den richtigen Vakuumriere für sich zu finden.

Welches Zubehör wird für eine Vakuummaschine benötigt?

Um mit dem Vakuumieren zu starten, benötigen Sie Vakuumierbeutel oder Rollen. Diese gibt es in unterschiedlichen Größen. Beachten Sie dazu den Herstellerhinweis Ihres Gerätes Vakuumierrollen, sind bestens geeignet für längere Lebensmittel wie zum Beispiel Fisch, da diese je nach Bedarf zugeschnitten werden können. Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass diese reiß-und kochfest sind. Welche Marke von Vakuumierbeuteln und die max. Größe entnehmen Sie bitte dem Benutzerhandbuch Ihres Gerätes.

Es gibt auch noch spezielle Vakuumbehälter. Diese werden mithilfe eines Vakuumschlauchs mit dem Gerät verbunden und sind ideal für flüssige Speisen.

Zum Kürzen von Vakuumrollen wird ein spezieller Rollenschneider oder eine gute Haushaltsschere empfohlen.

Durchschnittliche Abmessungen von Vakuummaschinen (Höhe, Länge, Breite)

Die durchschnittliche Größe von handelsüblichen Vakuumgeräten für den Haus- und Hobbybereich liegt bei ca. 18 cm x 39 cm x 9 cm. Das Gewicht liegt bei ca. 1,9 kg.

Die Leistung beträgt zwischen 100 und 200 Watt.

Es kommt auf die Qualität der Folie darauf an

Nach mehreren Recherchen konnte man auch feststellen, dass nicht immer ein Vakuumgerät schuld dran ist, wenn die Luft nicht passend abgesogen wird. Hier ist vor allem auch die Wahl der Folienbeutel sehr wichtig, damit Ihnen ein vorteilhaftes Vakuum gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund geben unterschiedliche Hersteller dieser Geräte auch Empfehlungen für die Verwendung von Folienbeutel. Natürlich wird dabei auch meistens ein eigenes Produkt beworben. Jedoch muss dieses nicht immer gleich die beste Wahl sein. Auch hier lohnt es sich, wenn man vor dem Kauf mehrere Folien miteinander vergleicht. Dabei sollten Sie natürlich auch auf die Art der gebrauchten Folienrollen bzw. Vakuumierbeutel achten.

Aus was besteht eine Vakuummaschine?

Das Gehäuse besteht zum größten Teil aus Kunststoff. Jedes Vakuumier Gerät ist mit einer Pumpe ausgestattet und hat einen integrierten Schweißdraht, der die Folien und Beutel sorgfältig verschweißt. Zusatzzubehör, das bei hochwertigeren und teureren Produkten inklusive ist, ist zum Beispiel eine abnehmbare Rollenhalterung, ein ausklappbarer Rollenschneider, ein Vakuumieschlauch oder eine leicht herausnehmbare Vakuumkammer.

Auf dem Deckel ist das Bedienpaneel angebracht, über, dass das Gerät mit verschiedenen Funktionsknöpfen bedient werden kann.

Vor- und Nachteile von Vakuummaschinen

Natürlich bringt ein Vakuumierer, wie auch andere Geräte unterschiedliche Vorteile als auch Nachteile mit sich. Vor dem Kauf ist es sehr wichtig, dass man speziell auf die Nachteile etwas näher eingeht. Jedes einzelne Gerät enthält auch Nachteile und damit Sie nach dem Kauf nicht überrascht werden, empfiehlt es sich genau auf diese einzugehen.

Vorteile

  • Längere Haltbarkeit

Ganz klar ein großer Vorteil ist, dass Ihre Lebensmittel bis zu zehnmal länger Haltbar gemacht werden und das ganz ohne Konservierungsstoffe. Es spart Zeit, da Ihre Lebensmittel durch das Vakuumieren nicht mehr so schnell verderben und haltbar gemacht werden. Sie müssen also nicht mehr alle 2-3 Tage frisches Obst und Gemüse einkaufen gehen.

  • Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten

Wichtige Mineralstoffe und Vitamine bleiben durch den Vakuumiervorgang erhalten, während diese beim Einkochen durch die starke Hitze abgetötet werden.

  • Geschmack und Aroma bleiben erhalten

Aroma und Geschmack bleiben zum Beispiel bei vakuumverpacktem Kaffee oder Tee deutlich länger erhalten. Auch andere Lebensmittel, bei denen man dieses erhalten möchte, sind dafür bestens geeignet.

  • Platzsparwunder

Die einvakuumierten Lebensmittel und Speisen lassen sich besonders platzsparend im Regal oder Tiefkühlfach lagern. Durch das Vakuumieren wird aus dem Beutel die vorhandene Luft abgesaugt und die dünne Plastikfolie legt sich wie eine zweite Haut um das Produkt.

  • Luftdichte Verschließung

Nach dem Absaugvorgang wird der Beutel mithilfe einer Schweißnaht versiegelt. Dadurch kann keine neue Luft mehr in den Beutel eindringen und der Zersetzungsvorgang durch Bakterien wird dadurch verlangsamt. Suppen und Soßen können so auch vakuumiert werden, ohne auszulaufen.

  • Doppelte Schweißnaht

Ein gutes Vakuumiergerät verfügt über eine doppelte Schweißnaht. Dabei werden zwei Nähte parallel voneinander mit geringem Abstand produziert. So wird das eindringen von Luft oder das Auslaufen von Flüssigkeiten verhindert, falls sich eine Naht öffnen sollte.

  • Kein Extra Gefrierbeutel notwendig

Ihre einvakuumierten Lebensmittel können direkt mit dem Beutel ins Gefrierfach gelegt werden und müssen nicht zusätzlich verpackt werden.

  • Eine Sorte Vakuumfolien für mehrere Zwecke

Es gibt verschiedene Sorten von Vakuumfolien. Eine Rolle ist bestens für kleine aber auch für lange Sachen geeignet, da sie individuell gekürzt werden kann. Sie sollten darauf achten, dass diese kochfest und frei von Weichmachern ist. So kann sie ebenfalls für die Sous Vide Methode angewendet werden, bei der die Lebensmittel im Vakuumbeutel bei geringer Wärmezufuhr gekocht werden.

  • Nicht nur für Lebensmittel geeignet

Es kann unter anderem zum Beispiel Kleidung vakuumiert werden. Zweck dafür ist hier die platzsparende Lagerung.

Nachteile

  • Maschinengröße

Je nach Modell und Ausstattung ist ein Vakuumschweißgerät relativ groß. Dafür benötigen Sie genügend Platz in der Küche. Zubehör wie zum Beispiel ein Rollenhalter sollte zur besseren Lagerung immer abnehmbar sein.

  • Hoher Lautstärkepegel bei Benutzung

Während des Absaugvorgangs wird Luft mittels einer Pumpe aus dem Beutel gesaugt. Diese wird mittels eines integrierten Motors betrieben, der für kurze Zeit einen Gewissen Pegel erreicht.

  • Nicht alles kann oder sollte vakuumiert werden

Bevor Sie mit dem Vakuumieren starten, sollten sie sich mit Hilfe von Vakuumtabellen informieren, welche Lebensmittel vakuumverpackt werden können und mit welcher Haltbarkeit ungefähr gerechnet werden kann.

Funktionen, welche man nicht bei jedem Vakuumierer findet, aber durchaus sinnvoll sein kann

Anpassung an feuchte Lebensmittel:

Da bei den meisten feuchten Lebensmitteln zum Beispiel Flüssigkeiten in den Schweißbereich eindringen können, erhöhen viele Geräte die Scheißintensität, damit eine luftdichte Naht problemlos erreicht wird.

Anpassung an druckempfindlichen Nahrungsmitteln:

Weiche Obstorten, Erdbeeren oder Kekse können schnell unter dem Vakuumdruck zerquetscht werden. Jedoch bieten Ihnen unterschiedliche Vakuumierer die Möglichkeit, den Prozess vorzeitig zu beenden. Die Beutel werden dabei manuell verschleißt. So kann ausgeschlossen werden, dass das Vakuumiergut zusammengedrückt wird. Verfügt Ihr Gerät auch über diese Funktion, ist dies natürlich ein großer Vorteil.

Verschiedene Geschwindigkeitseinstellungen:

Nicht alle Geräte bringen Ihnen diesen Vorteil. Verfügt Ihr Vakuumierer über eine Geschwindigkeitseinstellung, können Sie sich einiges an Zeit sparen.

Im Test können Sie herausfinden, welches Gerät über welche Funktionen verfügt, haben Sie den passenden Vakuumierer für Ihre Bedürfnisse gefunden, so können Sie diesen online schnell zu Ihnen nach Hause bestellen. Nach kurzer Zeit werden Sie bereits feststellen können, dass Sie dieses Gerät auf keinen Fall mehr missen möchten.

Warum sollte man sich eine Vakuummaschine kaufen?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Gründe, warum man sich einen Vakuumierer kaufen sollte. Neben Zeit können Sie mit einer Vakuum Maschine bares Geld sparen, da Lebensmittel und Speisen, die gut vakuumiert sind, um bis zu 10 mal länger haltbar sind als unvakuumierte. Gefriergut hält sich sogar bis zu drei Jahre. Wenn das kein ausschlaggebendes Argument ist.

Neben dem haltbar machen von Lebensmitteln kann auch damit gekocht werden. Mit der bei Gourmet Köchen beliebten Sous Vide Methode werden Speisen und Lebensmittel bei geringer Wärmezufuhr im Vakuumbeutel erhitzt bzw. gekocht. Dabei sollten Sie unbedingt beachten, dass die Beutel hitzebeständig und frei von Weichmachern sind.

vakuumgerätHierbei werden vor allem Vitamine und Mineralien erhalten, Fleisch wird besonders zart und bekommt eine schöne Farbe.

Ebenso ist eine Vakuummaschine auch im Non-Food Bereich einsetzbar. Beispielsweise kann Kleidung so sauber, trocken und staubfrei gelagert werden.

Bei der Entscheidung, ob Sie sich ein Vakuumiergerät kaufen sollen und wenn ja welches, kann es eine große Hilfe sein, den Vakuumierer Vergleich auf verschiedenen Webseiten, wie zum Beispiel Amazon zu nutzen. Ebenso finden Sie dort auch Kundenbewertungen, die von Vorteil sein können.

Sie können einen Vakuumierer entweder in einem Fachhandel oder Kaufhaus kaufen. Doch bietet sich auch das Internet sehr gut dafür an, einen vakuumieren zu erwerben. Wo Sie letztendlich das Gerät kaufen möchten, hängt von Ihnen ab. Jedoch empfiehlt es sich vor dem Kauf, egal ob im Internet oder im Fachhandel, mehrere Vakuumierer Tests und Vergleiche zu vergleichen.

Wie wählt man eine Vakuummaschine?

Sie sollten sich vorab die Frage stellen, für, was Sie das Vakuumiergerät nutzen möchten. Wird sie nur im Haus- und Hobbybereich eingesetzt oder professionell in der Gastronomie? Ist in Ihrer Küche genügend Platz auf der Arbeitsfläche vorhanden oder muss es ein kleines und kompaktes Gerät sein, das leicht verstaut werden kann.

Möchten Sie neben Fleisch, Fisch, Geflügel, Obst und Gemüse auch flüssige Speisen vakuumieren? Dann sollte die Vakuumiermaschine über einen Anschluss für einen Vakuumierschlauch verfügen. Damit können Sie flüssige oder weiche Lebensmittel ideal in spezielen Vakuumbehältern vakuumieren.

Ebenso sollte das Gerät über Zusatzfunktionen wie zum Beispiel „separat Schweißen“, Stopp-Taste, Schweißzeitregulierer und Vakuumstärke verfügen.

Wenn Sie viele lange Lebensmittel, wie zum Beispiel großen Fisch, Spargel, Rhabarber oder Lauch verarbeiten wollen, empfiehlt sich die Verwendung von Folienrollen, da diese ganz nach Bedarf individuell zugeschnitten werden können. Dafür gibt es Geräte mit abnehmbaren Rollenhaltern und ausklappbaren Rollenschneidern.

Die vielen verschiedenen Modelle unterscheiden sich ganz stark in Qualität, Funktion und dem Bedienpaneel. Bester Vakuumierer muss nicht gleich teuer heißen.

Vergleichen Sie mehrere Geräte miteinander und lesen Sie sich auch die Vakuumierer Test Ergebnisse durch bevor Sie ein Vakuumiergerät kaufen. Sollten Sie dennoch unsicher bei Ihrer Entscheidung sein, so empfiehlt es sich in ein Elektrofachgeschäft zu gehen, um dort die verschiedenen Geräte zu testen.

Auch die Handhabung des Gerätes spielt eine wesentliche Rolle. Es ist wichtig, dass man den Vakuumierer einfach schießen kann. Auch die Knöpfe sollten möglichst leicht zu bedienen sein. Es gibt viele Geräte, welche nur dann funktionieren, wenn der Deckel fest zugedrückt ist. Das ist natürlich nicht sehr handlich. Hier empfiehlt es sich zu einem Gerät zu greifen, welches mit einem Hebel arbeitet. Der Deckel kann mit dem Heben mit nur wenig Kraftaufwand fest und sicher zugezogen werden.

Das Reinlegen der Beutel ist ein weiterer sehr wichtiger Punkt. Bei den meisten Geräten ist hier Geduld gefragt. Die Folie darf nämlich keine Falten werfen, so arbeitet der Versiegelungsprozess nicht, wie es sein sollte. Wenn Sie sich einen Originalbeutel von einem namhaften Hersteller erwerben, ist dies bestimmt keine falsche Entscheidung. Diese sind nicht nur stabil, sondern erleichtern Ihnen auch das faltenfreie Reinlegen.

Tipps zur Verwendung von Vakuummaschinen

Achten Sie auf einen sauberen und hygienischen Arbeitsplatz. Der komplette Arbeitsbereich sollte vor Beginn komplett gereinigt werden. Hierfür ist ein Untergrund aus Edelstahl oder Stein empfehlenswert, da diese einfach zu säubern sind. Waschen Sie Ihre Hände gründlich, bevor Sie mit dem Vakuumiervorgang beginnen.

Rohes Fleisch lässt sich am besten gekühlt verarbeiten und es kann im Vakuumbeutel ganz einfach mariniert werden, da die Marinade durch das Vakuum besser in das Fleisch eindringen kann. Bereits vakuumiertes Fleisch aus dem Supermarkt sollte nicht noch einmal vakuumiert werden. Nach der Zubereitung ist das allerdings kein Problem. Zubereitetes Fleisch oder Fisch sollte nicht zusammen mit Rohem einvakuumiert werden.

Um ein besonders gutes Ergebnis zu erzielen, sollten Sie nur frische Lebensmittel verarbeiten. Je frischer sie sind, um so länger ist die Haltbarkeit Ihrer Nahrungsmittel. Der Bakteriengehalt ist bei nicht frischer Ware deutlich höher als bei frischer. Unschöne Stellen bei Obst und Gemüse sollten vor dem Vakuumieren abgetrennt werden.

Beim Vakuumieren von Obst und Gemüse müssen gasbildende Sorten vorher blanchiert werden. Dazu zählen unter anderem Spargel und Kohl. Ansonsten kann alles auch ungekocht vakuumiert werden. Bananen, Birnen und Äpfel sollten vorher allerdings geschält werden.

Wenn Sie überwiegend kleinere Portionen vakuumieren, empfiehlt es sich, Vakuumierbeutel mit unterschiedlichem Volumen zu benutzen. Beutel von trockenen Lebensmitteln können auch noch ein zweites mal verwendet werden, sollten aber nach Benutzung gründlich ausgewaschen werden. Haben Sie jedoch längere Lebensmittel wie Spargel oder einen langen Fisch, sollten Sie sich eine Vakuumierfolie auf der Rolle besorgen. Diese kann ganz individuell zugeschnitten werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihre Beutel und Folien reiß- und kochfest sind und ohne Weichmacher.

Probieren Sie Beutel unterschiedlicher Hersteller aus, um das für Sie beste Ergebnis zu erzielen. Sollte das Vakuum einmal nicht so sein, wie es eigentlich sollte, muss es nicht immer am Gerät oder der Pumpe liegen. Lesen Sie dazu auch unbedingt die Herstellerhinweise in Ihrem Bedienerhandbuch.

Für weiche und flüssige Speisen wie Suppen, Soßen, Fruchtmus usw. gibt es spezielle Vakuumboxen. Dafür brauchen Sie an Ihrem Gerät eine Vorrichtung um einen Vakuumierschlauch anzubringen, der zum Vakuumieren für die Boxen benötigt wird.

Möchten Sie einmal kochen und speisen wie die Sterneköche, dann sollten Sie unbeding einmal die Sous-Vide Methode ausprobieren. Dafür müssen Ihre Vakuumbeutel kochfest und ohne Weichmacher sein. Hierbei werden vakuumierte Lebensmittel bei geringer Wärmezufuhr schonen gegart. Vitamine und Mineralien bleiben erhalten und das Fleisch wird noch zarter.

Einen Überblick über die Lebensmittel, die vakuumiert werden, können und die ungefähre Haltbarkeit können Sie der Vakuumiertabelle im Internet entnehmen.

Was tun, wenn eine Vakuummaschine kaputt geht?

Wenn Ihr Gerät eine Störung oder Defekt aufweist, kontaktieren Sie bitte den Kundenservice des Herstellers. Die meisten bieten eine erweiterte Geräte Garantie von 36 Monaten an. Um diese in Anspruch zu nehmen, müssen Sie sich auf der Homepage des Herstellers registrieren und Modell und Herstellernummer angeben.

Wie reinigt man eine Vakuumiermaschine?

Verschmutzungen und Reste von Lebensmitteln reinigen Sie am besten mit einem feuchten Lappen oder Tuch. Bei hochwertigeren Geräten kann man die Vakuumkammer ganz leicht zur Reinigung entnehmen. Einige Modelle sind auch mit einem Auffangbehälter für Flüssigkeiten ausgestattet. Diesen bitte nach jedem Vakuumiervorgang entleeren, da diese bei Überfüllung von der Pumpe angesaugt werden können. Wenn Sie fertig sind, den Auffangbehälter mit Wasser und Spülmittel säubern, damit sich keine Keime und Bakterien bilden.

Wo kaufe ich am besten ein Vakuumiergerät?

Im Fachhandel werden Sie normalerweise von kompetenten Mitarbeitern beraten. Dort können Sie sich den Vakuumierer Testsieger direkt vor Ort zeigen und erklären lassen.
Welches Vakuumgerät in der Handhabung und für Sie am besten geeignet ist, lässt sich dort ausprobieren. Sollte das Gerät einmal kaputt sein oder eine Störung aufweisen, wird Ihnen dort beim Kundenservice vor Ort geholfen.

Im Internet jedoch lassen sich die Preise der verschiedenen Modelle und Hersteller am einfachsten vergleichen. Dort gibt es verschieden Portale, zum Beispiel Amazon, Vakuumierer Test und Andere, wodurch Sie das Gerät schnell ein wenig näher kennenlernen können. Sie können hier nicht nur alle unterschiedlichen Preise vergleichen, sondern auch Kundenmeinungen zu den Geräten finden. Diese sind sowohl positiv als auch negativ und beruhen auf den Erfahrungswerten der Käufer. Das kann Ihnen bei der Entscheidung allemal behilflich sein.

Das Vakuumierer Angebot ist dort riesig und reicht von günstig bis teuer, von Haushalts-und Hobbygeräten bis zu Gastronomie- und Industriegeräten. Bei den hochwertigeren und teureren Modellen ist teilweise schon Zubehör wie zum Beispiel Folienrollen, Vakuumierschlauch, abnehmbarer Rollenschneider usw. im Preis inklusive. Hier lohnt es sich auch zu vergleichen, da gutes Zubehör auch schnell ganz teuer sein kein.

vakuumierer testNicht ohne Gründe entscheiden sich in der heutigen Zeit immer mehr Menschen für einen Onlinekauf, nicht nur das hier die Auswahl viel größer als zum Beispiel in einem Fachhandel ist, hier sind die Geräte vor allem auch viel günstiger zu erwerben. Außerdem brauchen Sie sich bei einem Onlinekauf an keine bestimmten Öffnungszeiten halten. Sie können zu jeder Tages- als auch Nachtzeit online im Internet einkaufen. Zudem brauchen Sie nicht auf lästige Parkplatzsuche gehen, Sie können die Vakuumierer bequem vom Sofa aus vergleichen und das passende Gerät direkt zu Ihnen nach Hause bestellen.

Wenn Sie zum Beispiel auf Amazon bestellen, haben Sie die Möglichkeit „Amazon Prime“ zu nutzen. So können Sie das Gerät bereits schon am nächsten Tag in Ihren Händen halten. Entspricht das Gerät aus irgendwelchen Gründen nicht Ihren Vorstellungen, so können Sie es entweder kostenlos zurückschicken oder umtauschen, dies ist natürlich auch ein großer Vorteil eines Onlinekaufs.

Um einen guten Vakuumierer günstig zu erwerben, sind Sie im Internetfachhandel am besten beraten.

Fazit:

Man kann einen Vakummierer sehr vielseitig einsetzen. Zum einen können Sie dort Lebensmittel aufbewahren und zum anderen können Sie den Vakuumierer auch für Kleidungsstücke oder andere Sammelstücke verwenden. Wofür Sie das Gerät letztendlich verwenden möchten, liegt ganz bei Ihnen.

Natürlich speilt beim kauf eines solchen Gerätes auch der Preis eine sehr wichtige Rolle. Wenn Sie einen Vakuumierer in guter Qualität und dies zu einem gestiegen Preis kaufen mochten, bietet sich das Internet hierfür am besten an. Nicht nur, dass die Preise hier viel günstiger als zum Beispiel in einem Kaufhaus sind, auch die Auswahl von unterschiedlichen Geräten ist im Internet viel großer. Der Vakuumierer Test hilft Ihnen dabei, schnell das richtige Gerät für Ihre Wünschen, Ansprüche und Bedürfnisse zu finden. Sie werden es bestimmt nicht bereuen, einen Vakuumierer gekauft zu haben. Es empfiehlt sich zudem auch den Vakummierer Testsieger näher zu betrachten.