Oberfräse Test 2018

217
oberfräse

Alles, was man über eine Oberfräse wissen sollte

Man kann eine Oberfräse nicht nur in Schreinereien anwenden, sondern kann dieses Gerät auch von Hobby-Handwerken in einer privaten Werkstatt angewendet werden. Diese Maschinen werden hier ebenfalls für das Bauen von Möbeln genutzt. Eine gute Oberfräse eignet sich zum Beispiel perfekt für Kommoden, Tische und Schränke. All diese Dinge und auch noch viel mehr können mit einer Oberfräse schnell und einfach hergestellt werden. Doch fragen sich bestimmt nun viele wie solch ein Gerät überhaupt funktioniert und welche verschiedenen Bauarten man damit erledigen kann. Außerdem ist es auch wichtig zu wissen, über welche Funktionen solch eine Maschine verfügt. Wir beantworten Ihnen all diese Fragen in unserem Oberfräse Test ausführlich. In unserem Test erfahren Sie zudem auch, wie viel Geld eine Oberfräse kostet und welches Gerät zu teuer ist. Wenn Sie sich auf die Suche nach einer neuen Oberfräse machen, werden Sie ganz schnell feststellen können, dass die Auswahl hier äußerst vielseitig ist. Aus diesem Grund ist es auch für viele Handwerker nicht einfach zu wissen, welche die beste Oberfräse für seine eigenen Anforderungen und Wünschen ist. Sie haben die Möglichkeit eine Oberfräse günstig einfach und unverbindlich im Internet zu bestellen. Hier bieten Ihnen viele unterschiedliche Hersteller günstige Geräte an, welche eine ausgezeichnete Leistung aufweisen. Auch große Unternehmen wie zum Beispiel Makita oder Bosch bieten Ihnen viele unterschiedliche Modelle an Oberfräsen an. Vergleichen Sie die unterschiedlichen Geräte miteinander, nur so, können Sie am schnellsten Wege herausfinden, welche Oberfräse sich am besten für Ihre Werkstatt eignet. In unserem Oberfräse Test werden Ihnen leistungsstarke Geräte mit einer hochwertigen Verarbeitung angeboten. Somit wird Ihnen die Holzarbeit um einiges erleichtert. Natürlich findet man im Handel auch Maschinen, welche nicht so überzeugen können. Kaufen Sie nicht irgendeine billige Oberfräse von einem unbekannten Hersteller, entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Gerät von einem namhaften Hersteller, denn nur so kann Ihnen auch eine präzise Arbeit garantiert werden.

Was genau ist eine Oberfräse?

Eine Oberfräse ist sozusagen eine Fräsmaschine, welche sich perfekt für die Bearbeitung von Holz eignet. Solch ein Gerät wird mit der Hand bedient und ist nicht installiert. Aus diesem Grund kann man mit diesen Geräten äußerst flexibel arbeiten. Wenn auch Sie mobil unterwegs sein möchten, dann empfiehlt sich eine Oberfräse allemal. Im Grunde genommen besteht solch eine Maschine über ein Gehäuse mit einem äußerst starken Motor. Man kann die Oberfräse mit einem normalen Netzanschluss betreiben. Das bedeutet, dass man die Maschine überall anwenden kann, wo sich eine Steckdose befindet. Man kann für eine Fräse sehr viele unterschiedliche Fräsköpfe anwenden. Das bedeutet, dass für jede verschiedene Fräsarbeit der geeignete Fräskopf erhältlich ist. Jedoch kann man viele Geräte auch mit dem passenden Zubehör ausstatten, womit man die Fräse auch stationär anwenden kann. Das bedeutet, dass man einen entsprechenden Frästisch montieren kann und damit eine stationäre Tischfräse anwenden kann. Somit können sie sich einen zusätzlichen Kauf einer teureren und größeren Tischfräse sparen, dies ist für sehr viele Heimwerker allemal ein sehr großer Vorteil.

Für wen eignet sich eine Fräse am besten?

Man kann eine Oberfräse in sehr vielen unterschiedlichen Bereichen einsetzen. Möchten Sie zum Beispiel Holz bearbeiten, dann kommen Sie um eine Fräse sozusagen nicht herum. Sie eignet sich für unterschiedlichste Fräsarbeiten hervorragend. Wir zeigen Ihnen nun in unserem Oberfräse Vergleich, für wen sich eine Oberfräse am besten eignet.

Gelegentliche Hobby Heimwerker:

Wenn sie ein Hobby Heimwerker sind, der gelegentlich gerne kleinere Reparaturen im eigenen Haus oder in der Wohnung durchführen möchte, dann eignet sich eine Oberfräse perfekt dafür. Sie können mit einer guten Oberfräse perfekt einen Tisch zum Beispiel mal selbst aufbauen. Doch auch einen Kleiderschrank können Sie mit einer Oberfräse schnell und einfach herstellen. Eine Oberfräse für einen Heimwerker muss nicht immer das teuerste Gerät sein. Sie können sich hier auch für ein Gerät mit ungefähr 100 Euro entscheiden. Auch diese Geräte bieten Ihnen den nötigen Zubehör und viele nützliche Funktionen. Wenn Sie kleinere Fräsarbeiten planen, welche nicht viel Zeit benötigen, dann eignet sich eine herkömmliche Fräße bestens dazu. Egal, nach welchem Gerät Sie suchen, die Auswahl im Internet ist so groß, dass bestimmt jeder Hobby Heimwerker schnell die passende Maschine für sich findet.

Fortgeschrittene Hobby Heimwerker

Natürlich gibt es auch für Fortgeschrittene Heimwerker zahlreiche Modelle an Oberfräsen im Angebot. Wenn Sie sich als fortgeschrittener Heimwerker für ein Gerät zwischen 100 und 200 Euro entscheiden, sind Sie allemal gut beraten. In der Regel sind diese Kantenfräser etwas hochwertiger und bieten Ihnen eine sehr gute Verarbeitung. Sie verfügen über eine sehr gute Qualität, welche auch anspruchsvolle Kunden allemal überzeugen können. Mit einer Oberfräse in dieser Preisklasse haben Sie die Möglichkeit auch längere Fräsarbeiten durchzuführen. Sie brauchen sich dabei keine Sorgen machen, dass sich das Gerät womöglich überhitzt. Mit solch einer Fräse wird Ihnen ein sehr hohes Maß an Sicherheit gewährleistet. Die meisten Modelle in dieser Preisklasse verfügen über eine sehr genaue Tiefeneinstellung. Auch eine praktische Absaugung finden Sie bei solch einem Gerät. Auch solch eine Handoberfräse können Sie einfach und bequem online erwerben.

Profi Heimwerker

Sind Sie bereits Profi und noch immer auf der Suche nach der passenden Fräse, dann werden Sie in unserem Oberfräse Test bestimmt schnell das passende Gerät für sich finden. Wenn auch Sie jeden Tag unterschiedliche Möbelstücke bauen möchten, dann sollten Sie sich für ein Gerät von einem Preis über 200 Euro entscheiden. Solche Geräte sind besonders für berufstätige Heimwerker allemal Pflicht. Die Oberfräsen in solch einem Preissegment lassen absolut keine Wünsche mehr offen. Sie verfügen über eine ausgezeichnete Qualität und lassen sich zudem auch sehr einfach bedienen. Zudem weisen diese Geräte auch alle nötigen Funktionen auf. Sie können mit dieser Oberfräse alle Arbeiten schnell und einfach realisieren. Auch viele Zubehörteile sind für solche Maschinen erhältlich. Auch wenn Sie über einen längeren Zeitraum hinweg mit dieser Oberfräse arbeiten, bleibt eine Überhitzung so gut wie ausgeschlossen. Dieses Gerät eignet sich besonders für anspruchsvolle Arbeiten ausgezeichnet. Außerdem wesen solche Geräte eine sehr lange Lebensdauer auf. Sie überzeugen nicht nur in ihrer Robustheit, sondern auch durch eine hochwertige Verarbeitung.

Wie funktioniert eine Oberfräse?

Die Funktionsweise einer Oberfräse ist relativ einfach. Eine Oberfräse ist ein Gerät, welches den Nutzer immer wieder überrascht. Der Grund dafür ist, dass Ihnen diese Maschine einen sehr vielseitigen Funktionsumfang bietet. Man kann sagen, dass die Oberfräse eine derartige Maschine ist, welche auch anspruchsvolle Heimwerker allemal überzeugen kann. Diese Maschine bietet Ihnen Funktionen, welche Ihnen kein anderes Gerät bieten kann. Schließlich kann man mit einer Oberfräse viele unterschiedliche Arbeiten mit Holz durchführen. Man kann eine Oberfläche unter anderem auch zur Erzeugung von Aussparungen, Profilierung von Kanten oder auch zum Erstellen von Nuten perfekt anwenden. Es handelt sich bei diesen Maschinen im Großen und Ganzen um einen Elektromotor, welcher mit insgesamt zwei unterschiedlichen Hubsäulen verbunden wurde. Man kann diese Säulen auch ganz einfach bewegen. Die Fräse kann somit ganz einfach in das zu bearbeitende Werkstück tauchen. Doch bietet Ihnen eine Oberfräse noch viel mehr als die bekannte Tauchfunktion. Sie können die praktischen Maschinen noch mit vielen anderen Zubehörteilen ausrüsten. Somit kann Ihnen der Funktionsumfang mit diesem Gerät allemal erweitert werden.

In der heutigen Zeit werden nicht nur die einfachen Fräsen hergestellt, sondern auch viele verschiedene Fräskörbe, welche man als äußerst praktisches Werkzeug einsetzen kann. Man kann mit solchen Körben beispielsweise verschiedene Nuten schnell und einfach fräsen. Falls Sie nicht wissen, was Nuten sind: Nuten Sind die Grundlage für den Aufbau von den verschiedensten Möbeln. Das bedeutet, wenn auch Sie eine Oberfräse kaufen möchten, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieses auch über diese Funktion verfügt. Doch benötigt man noch weitere Komponenten, damit die Fräse gerade Linien über dem Holz fährt. Diese Komponenten befinden sich bei den meisten Oberfräsen bereits auch schon im Lieferumfang. Diese Geräte sind auch mit sogenannten Führungsschienen ausgestattet, welche dafür verantwortlich sind, exakte Linien zu fräsen. Darüber hinaus gibt es wiederum Fräsen im Handel, bei welchen der Hersteller diese mit einem Parallelanschlag ausgestattet hat. Dieser Anschlag lässt sich zum Beispiel mithilfe der dazugehörigen Schiene, frei am Holz bewegen.

Der leistungsstarke Motor einer Fräse und den verschiedenen Fräskörben als auch die Führungsschiene ermöglicht Ihnen ein äußerst vielseitiges Arbeiten mit einer Oberfräse. Genau das ist auch der Grund, warum sich immer mehr Profis für solche Maschinen entscheiden. Es kann vorkommen, dass angehende Heimwerker mit solch einem Gerät am Anfang etwas überfordert sind. Wenn Sie sich jedoch Mühe geben, damit Sie die Oberfräse verstehen, dann können Sie in naher Zukunft perfekt mit einer Fräse Holz nach ihren Wünschen bearbeiten. Hier spricht man nicht nur um das Bearbeiten und Fräsen von Nuten, sondern von vielen mehr.

Im Großen und Ganzen ist die Funktion einer Fräse sehr einfach zu verstehen. Mit ein bisschen Übung können auch Anfänger schnell verschiedenste Möbelstücke herstellen. Es muss zudem nicht immer gleich eine beste Oberfräse sein, am Anfang genügt auch eine einfache Maschine. Bevor Sie sich eine neue Oberfräse kaufen, sollten Sie sich jedoch unserem Oberfräsen Test ganz genau unter die Lupe nehmen, denn nur so kann Ihnen auch garantiert werden, dass Sie das geeignete Gerät für Ihre Anforderungen finden.

Die wichtigsten Features und Funktionen einer Oberfräse

Sehr viele Maschinen sind mit einer Koperhülse ausgestattet. Sie können mit solchen Hilfsmitteln ganz einfach Schablonen erstellen, welche später übers Holz abgefahren werden. So besteht die Möglichkeit, dass Sie mehrere Kopien aus der gleichen Schablone schaffen können. Dies eignet sich vor allem dann, wenn Sie mehrere Möbelstücke in gleicher Form herstellen möchten. Zudem ist dies auch perfekt für Aussparungen. Sie können mit einem hochwertigen Gerät zum Beispiel auch die sogenannte Griffmuschel von Kommoden und Schränken anfertigen.

Zudem sind auch manche Maschinen mit einem Kugellager ausgestattet. Sie können mit solch einer Vorrichtung zum Beispiel Kanten einfach und schnell bearbeiten. Darüber hinaus kann man solch eine Maschine auch zum Abrunden oder Profilieren von Holzkanten verwenden, was für sehr viele Heimwerker allemal vorteilhaft ist. Sie können somit wirklich so gut wie alles, was auch Holz besteht, bequem bearbeiten. Eine Fräse bietet Ihnen nicht nur eine schnellere Arbeit, sondern vor allem auch eine präzisere. Zudem gibt es manche Fräsen, welche über eine bestimmte Zirkelvorrichtung verfügen. Mit solch einer Vorrichtung können Sie sogar einen runden Tisch herstellen und dies in einen sehr kurzen Zeitraum.

Wie man sieht, kann man mit den erweiterten Komponenten, welche Sie im Handel finden können, den gesamten Funktionsumfang allemal aufwerten. Hochwertige Maschinen werden bereits bei der Produktion mit diesen Features ausgestattet, welche dies sind, können Sie ebenfalls in unserem Oberfräse Vergleich finden. Für Anfänger ist es aus diesem Grund sehr wichtig, dass sie bereits beim Kauf einer Oberfräse darauf achten, dass das Gerät über solchen Zubehör bereits verfügt.

Wenn Sie zum Beispiel hartes und nasses Holz mit einer Fräse bearbeiten möchten, dann sollten Sie vor allem auf die Leistung und das Material achten, denn ein Gerät, welches zum Beispiel eine Leistung von 600 Watt aufweist, kann sehr schnell an seine Grenzen geraten. Wenn Sie sparen möchten und sich für eine Oberfräse billig entscheiden, können Sie am Ende schnell enttäuscht werden. Entscheiden Sie sich aus diesem Grund für ein hochwertiges Gerät, denn diese sind allemal jeden einzelnen Euro wert. Schauen Sie sich zudem auch den Oberfräse Testsieger etwas näher an, wer weiß, vielleicht eignet sich dieses Gerät auch am besten für Ihre Ansprüche. Letztendlich kann man sagen, dass die Auswahl an unterschiedlichen Fräsen am Markt so groß ist, dass jeder schnell fündig wird. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Ihnen die Oberfräse eine Mindestleistung von 1000 Watt aufweist, denn nur somit kann Ihnen eine einfache und präzise Arbeit garantiert werden.

Der Aufbau einer Oberfräse

Ein- und Ausschalter:

In den meisten Fällen befindet sich der Ein- und Ausschalter einer Oberfräse am Handgriff. Man kann eine innovative Fräse auch für den Dauerbetrieb anwenden. Solch eine Funktion ist besonders am Frästisch vom Vorteil.

Der Führungsgriff:

Oberfräsen sind am Markt in zwei verschiedenen Bauarten erhältlich. Es gibt zum einen sogenannte Fräsmaschinen, welche über Pistolenhandgriffen verfügen, welche äußerst angenehme Geräte sind. Darüber hinaus kann man solch eine Maschine auch mit nur einer Hand ganz einfach bedienen. Zudem gibt es unterschiedliche Maschinen, welch an der linken und rechten Seite mit einem speziellen Handgriff versehen sind. Dies Gerät kann man zum Beispiel mit beiden Händen ganz einfach führen.

Drehzahlregulierung:

Eine Drehzahlregelung benötigt man, damit man die Drehzahl der Maschine individuell regulieren kann. Solch eine Vorrichtung ist zum Beispiel bei größeren Bohrern ein sehr großer Vorteil. Doch auch bei anderen empfindlichen Baumaterialien wie zum Beispiel Kunststoff ist solch eine Vorrichtig von Nöten.

Spindelarretierung:

Eine Spindelarretierung vereinfacht den Wechsel der Fräsköpfe. Verfügt die Oberfräse zum Beispiel über keine Spindelarretierung, bedarf es beispielsweise 2er unterschiedliche Schraubenschlüssel. Jedoch sind die modernen Maschinen in der heutigen Zeit alle mit solch einer Funktion ausgestattet.

Absaugstutzen:

Ein Absaugstutzen sorgt dafür, dass die entstehenden Holzspäne bei der Bearbeitung sorgfältig abgesaugt werden. Man kann an den Stutzen unterschiedliche Maschinen anschließen. Man sollte beim Kauf einer neuen Oberfräse unbedingt darauf achten, dass dieser Stutzen sich gut an der Fräse einkapselt. Zudem ist es wichtig, dass dieser Stutzen aus einem speziellen Material gefertigt ist, welches zum Beispiel durchsichtig ist. Somit haben Sie beim Fräsen eine perfekte Sicht.

Spannzange:

Die Spannzange der Maschine ist dafür verantwortlich, dass das Gerät und die Motorwelle problemlos miteinander festhalten und verbunden werden können. Schlecht montierte Zangen können schnell zu Maschinenausfällen oder gar Unfälle frühen. Aus diesem Grund ist diese Vorrichtung sehr wichtig. Nur so kann Ihnen mit einer Oberfräse ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet werden.

Aufnahme für Anschlag und Zubehör:

Speziell bei moderneren Geräten wird der Parallelanschlag mithilfe von zwei unterschiedlichen Stangen geführt und arretiert. Diese Aufnahmepunkte werden von vielen Herstellern auch zum Beispiel zur Justierung von anderem Zubehör, wie beispielsweise einem Absaugnutzen, einer Schablone, einer Führungsschiene oder einem Fräszirkel. Jedoch sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der Durchmesser von den Stangen nicht kompatibel ist, sondern variiert.

Tiefeneinstellung:

Bei den meisten Fräsen ist die sogenannte Tiefeneinstellung so geregelt, mit die Eintauchtiefe der Oberfräse nur bis zur gewünschten Tiefe begrenzt ist. Es empfehlen sich beispielsweise Maschinen, welche nicht nur über eine Tiefeneinstellung verfügen, sondern auch über eine Feinstellung.

Feststellknopf:

Der Feststellknopf der Handoberfräse erfüllt viele unterschiedliche Aufgaben. Zum einen kann mit solch einer Funktion die Tiefeneinstellung perfekt justieren und zum anderen können Sie dies als zweiten Führungsgriff verwenden. Achten Sie darauf, wenn Sie eine Oberfräse kaufen, dass dieser Knopf auch einfach zugänglich ist. Es ist nämlich vom Vorteil, dass das Eintauchen und Feststellen bei der laufenden Maschine einfach möglich ist. Der Knopf sollte zudem auch genügend Kraft aufweisen. So kann ein versehentliches Verstellen verhindert werden.

Revolver-Anschlag:

Wenn sie vorhaben mehrere Zustellungen zu fräsen, dann benötigen Sie einen sogenannten Revolver-Anschlag. Dieser Anschlagt sorgt dafür, dass Sie unterschiedliche Tiefeneinstellungen vorwählen können.

Der Frästisch:

Der passende Frästisch ist bei der Auswahl sehr entscheidend, denn dieser ist dafür verantwortlich, wie genau die Fräsergebnisse werden. Daher empfehlen wir Ihnen, dass Sie beim Kauf eines Frästisches auf keinen Fall sparen sollten. Dieser Tisch sollte in allen Richtungen im rechten Winkel ganz genau zur Spindelachse platziert werden. Ist dies nicht der Fall, gibt es keine Möglichkeit, dass die Oberfräse sich im rechten Winkel befindet. Nur somit kann Ihnen eine präzise Arbeit gewährleistet werden. Ein genaues Arbeiten ohne den geeigneten Frästisch kann Ihnen keine genaue Arbeit liefern. Außerdem sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der sogenannte Gleitbelag leicht auszutauschen ist. Zudem bietet Ihnen der Frästisch auch Platz für anderes Zubehör. Sie können diesen Tisch für viele unterschiedliche Dinge anwenden wie zum Beispiel auch für die Kopierhülse und den Kopierring.

Fräser:

Es handelt sich beim Fräsen um ein Werkstück der Oberfräsemaschine. Diese Oberfräse dient zum einen zur Führungsweise und zum anderen gibt sie dem Fräser Antrieb. Das bedeutet, dass somit das Fräsen selbst nicht nur von der Maschine abhängig ist, sondern auch von der angewendeten Fräsmaschine. In der heutigen Zeit gibt eine Vielzahl an unterschiedlichen Fräsmaschinen. Bevor Sie also einen neuen Fräser kaufen, empfiehlt es sich unbedingt diese miteinander zu vergleiche. Sie können sich auch den Oberfräser Testsieger in unserem Test näher unter die Lupe nehmen. Mehrere Oberfräse Testberichte können Ihnen zeigen, auf was Sie bei einem Fräser achten müssen.

Bohrer:

Es gibt für den Einsatz einer Handoberfräse spezielle Bohrer. Solche Bohrer unterscheiden sich sehr von normalen Holzbohrern. Nicht nur die Bohr-Geometrie wird hier anders dargestellt, sondern auch das Material unterscheidet sich hierbei von den herkömmlichen Bohrern. Das bedeutet, dass man einen herkömmlichen Bohrer auf keinen Fall für den Gebrauch der Fräse anwenden darf. Man benötigt einen Oberfräsenbohrer zum Beispiel dafür, um mehrere Lochreihen am Holz anzufertigen.

Die Materialen einer Oberfräse

Die meisten Oberfräsen, welche am Markt angeboten werden bestehen aus Hartmetall. Bei solchen Geräten ist das Gehäuse aus bestimmtem Werkzeugstahl gefertigt. Auch die Frässchneiden sind in den meisten Fällen aus äußerst hochwertigem Hartmetall hergestellt. Doch sind solche Modelle nicht immer teuer. Wenn man sich auf die Suche nach einer Oberfräse im Internet macht, wird man sehr schnell feststellen können, dass solche Geräte äußerst preisgünstig angeboten werden. Bei so vielen Oberfräsen Angeboten werden bestimmt auch Sie schnell die passende Oberfräse für Ihr Vorhaben finden.

Zudem gibt es wiederum auch Maschine, die komplett aus hochwertigem Hartmetall hergestellt sind. Doch sollten Sie bei diesen Maschinen wissen, dass diese auch im Oberfräsen Preis etwas teurer sind. Solch eine Oberfräse eignet sich vor allem für äußerst anspruchsvolle Arbeiter sehr gut.

Ganz egal, für welches Gerät Sie sich letztendlich entscheiden. Eine Oberfräse sorgt immer für eine schnelle und präzise Arbeit. Sind Sie Anfänger, auch dann, können Sie das Schneiden mit einer Oberfräse kinderleicht erlernen. Haben Sie mal mit einer Oberfräse zum Arbeiten angefangen, werden Sie diese bestimmt nicht mehr missen möge. Der Grund dafür ist, dass Ihnen kein anderes Gerät solche Vorteile als auch positive Eigenschaften liefern kann, als eine Oberfräse.

Die Vor- und Nachteile einer Oberfräse

Wie jede andere Maschine auch bringt auch eine Oberfräse unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich. Welche das sind, erfahren Sie nun im Oberfräsen Test.

Die Vorteile einer Oberfräse:

Die Vorteile einer Oberfräse liegen eigentlich schon auf der Hand. Man kann eine Oberfräse sehr vielfältig einsetzen. Die Einsatzmöglichkeiten kennen bei diesem Gerät sozusagen so gut wie keine Grenzen. Außerdem sind diese Maschinen ganz leicht zu transportieren. Man kann eine Oberfräse für viele unterschiedliche Holzarbeiten einsetzen. Außerdem ist es ein äußerst unempfindliches Werkzeug. Man kann mit einer Oberfräse eine äußerst präzise Arbeit durchführen. Auch in der Bedienung sind diese Geräte sehr leicht. Die meisten Oberfräsen, welche Ihnen im Handel angeboten werden, befinden sich zudem in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Nachteile einer Oberfräse:

Wo man Vorteile finden kann, findet man in den meisten Fällen auch Nachteile. Welche Nachteile eine Oberfräse mitsichbringt erfahren Sie nun hier:

Ein Nachteil der Oberfräse ist zum Beispiel, dass diese in der Regel etwas schwer vom Gewicht sind. Darüber hinaus muss in den meisten Fällen auch das nötige Zubehör dazu gekauft werden, welches etwas teurer sein könnte. Am besten wäre es hier zum Beispiel, wenn Sie sich von Anfang an für ein komplettes Set entscheiden.

Wo kann man eine Oberfräse kaufen?

Wenn Sie sich auf die Suche nach einer Oberfräse machen, können Sie dies entweder im herkömmlichen Fachhandel als auch im Internet. Beide Gebiete böten Ihnen hierbei unterschiedliche Vor- als auch Nachteile. Wenn Sie sich entschieden haben im Handel eine Oberfräse zu kaufen, dann haben Sie hier den Vorteil, dass Sie dieses Gerät gleich in der Handhabung testen können. Darüber hinaus steht Ihnen in einem Fachhandel immer ein Verkäufer zur Verfügung, welcher Ihnen unterschiedliche Fragen zur Fräse beantworten kann. Doch muss man sagen, dass dies auch schon die einzigen Vorteile eines Fachhandels sind. Wenn Sie jedoch eine Oberfräse im Internet kaufen, können Sie von vielen unterschiedlichen Vorteilen profitieren. Im Internet gibt es viele verschiedene Plattformen, wo Ihnen unterschiedliche Hersteller zahlreiche Modelle an Oberfräsen anbieten.

Immer mehr Menschen entscheiden sich in der heutigen Zeit für einen Onlinekauf bei Amazon. Bei Amazon haben Sie zum Beispiel den Vorteil, dass Sie auch andere Kundenbewertungen über dieses Produkt lesen können. So wissen Sie genau, ob Kunden, die bereits dieses Gerät bestellt haben auch zufrieden damit waren. Ein weiterer großer Vorteil bei einem Onlinekauf ist ebenfalls der Preis. Oberfräsen werden in der Regel, wie andere Geräte auch im Internet viel billiger als in einem Fachhandel angeboten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit im Internet einen Preisvergleich anzuwenden. Dieser sucht Ihnen schnell die besten Preise der Fräsmaschinen heraus, so können Sie sichergehen, dass Sie das gewünschte Gerät auch zum günstigsten Preis gekauft haben. Doch bringt Ihnen ein Onlinekauf noch mehrere Vorteile mit sich. Auch hier müssen Sie auf keine Beratung verzichten, denn bei den meisten Internetseiten gibt es heutzutage entweder einen telefonischen Kundenservice oder auch einen Livechat. Dieser steht Ihnen zu jeder Zeit zur Verfügung, sobald fragen zu diesem Gerät aufkommen. Darüber hinaus können Sie im Internet jeden Tag, auch an Wochenenden bequem einkaufen. Es gibt hier keine bestimmten Einkaufszeiten an, welche man sich halten muss. Auch die Anfahrt und eine lästige Parkplatzsuche bleiben Ihnen bei einem Onlinekauf erspart. Wie man sieht, bringt Ihnen ein Onlinekauf sehr viele Vorteile mit sich und aus diesem Grund empfehlen auch wir Ihnen in unseren Oberfräse-Test, dass Sie Ihre neue Oberfräse im Internet erwerben.

Sehen Sie sich nun unsere 5 besten Oberfräsen genauer an. Achten Sie auch auf die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte. Alle Maschinen, welche bei uns im Test vorgestellt werden, befinden sich in einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

1. Makita RT0700CX2J

Die Makita RT0700CX2J Oberfräse konnte in unserem Test auf ganzer Linie überzeugen. Die Fräse ist nicht nur äußerst hochwertig verarbeitet, sondern bietet sie Ihnen auch ausreichend an Zubehör. Man hat die Möglichkeit den Motor mit vielen unterschiedlichen Aufsätzen einfach und schnell zu kombinieren. Somit werden Ihnen allemal verbesserte Fräsarbeiten geliefert.

oberfräse

Die Makita Fräse funktioniert äußerst präzise und abreitet zudem auch relativ schnell. Außerdem ist diese Maschine sehr handlich und auch leicht in ihrer Handhabung. Dieses Gerät bringt kaum Nachteile mit sich und man kann im Großen und Ganzen sagen, dass es wirklich Spaß macht mit dieser Maschine zu arbeiten.

Das Gerät verfügt über eine Leistung von 710 Watt. Wir kamen im Test mit Ihrer Leistung sehr gut zu Recht. Man kann mit dieser Maschine auch perfekt auf Weichhölzern arbeiten. Bei sehr hartem Holz kann es jedoch vorkommen, dass die Maschine an ihre Grenzen kommt. Die Oberfräse eignet sich sowohl für Hobby Heimwerker als auch für gelegentliche Heimwerker sehr gut. Wenn auch Sie gerne Holzarbeiten durchführen, dann sind Sie mit der Makita RT0700CX2J allemal gut beraten.

Die Maschine weist einen maximalen Hub von 40 mm auf. Auch der Revolveranschlag der Maschine ist ausgezeichnet verarbeitet und funktioniert ausgezeichnet.

Sie können die Leerlaufdrehzahl des Gerätes stufenlos von 10.000 bis 30.0000 Umdrehungen in der Minute einstellen. Es gibt nur wenige Geräte, welche sich so weit drehen können. Außerdem verfügt das Gerät über eine Feineinstellung. Darüber hinaus sollten Sie wissen, dass der Motor des Gerätes mit einer speziellen Constant Electronic ausgestattet ist.

Vorteile:

  • Das Gerät kommt mit ausreichend Zubehör daher
  • Wird mit einem hochwertigen Koffer geliefert
  • Überzeugt durch eine hohe Verarbeitungsqualität
  • Ist sowohl robust als auch äußerst stabil

Nachteile:

  • Das mitgelieferte Werkzeug ist zum Teil instabil
  • Eignet sich nicht für sehr hartes Holz

 

2. Bosch POF 1400 ACE

Die Bosch POF 1400 ACE ist eine äußerst hochwertige Oberfräse, welche auch mit ihrem vielseitigen Lieferumfang allemal überzeugen kann. Zudem weist das Gerät eine äußerst gute Verarbeitung auf. Sowohl die Handhabung als auch die Bedienung dieser Maschine ist kinderleicht. Die spezielle Constant Electronik (CE) viel uns sofort im Test auf und überzeugte unsere Redakteure allemal. Dank dieser Funktion kann man die Fräse sehr einfach durch das ganze Werkstück führen. Die Fräse arbeitet äußerst genau und schnell.

oberfräse test

Diese Fräse eignet sich für erfahren Heimwerker und herkömmliche Arbeiten ausgezeichnet. Doch auch für anspruchsvolle Arbeiten kann diese Fräse zu ihrem Einsatz kommen.

Die Oberfräse weist eine gesamte Leistung von 1400 Watt auf. Dadurch befindet sich dieses Gerät auch in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zudem verfügt die Maschine über eine Leerlaufdrehzahl, die Ihnen zwischen 11.000 und 28.000 Umdrehungen in der Minute bietet. Dies ist eine ausgezeichnete Leistung, welche Ihnen nicht jede Oberfräse bieten kann.

Das Gewicht der Oberfräse beträgt 3.5 kg. Sie liegt perfekt in der Hand und lässt sich auch von Anfänger einfach bedienen. Sie lässt sich optimal führen und arbeitet äußerst präzise.

Außerdem ist auch der Revolveranschlag dieses Gerätes sehr gut verarbeitet. Er funktioniert perfekt, wie zum Beispiel auch die Drehzahleinstellung. Ebenfalls ist uns der Spannhebel sehr positiv in unseren Oberfräse Test aufgefallen. Wenn man ihn betätigt, rastet dieser auch von selbst ein, was allemal ein großer Vorteil dieses Gerätes ist. So können Sie sich 100 Prozent ausschließlich auf die Abreit mit der Fräse konzentrieren.

Vorteile:

  • Das Gerät ist mit einem äußerst leistungsstarken Motor ausgestattet
  • Danke CE bietet sie Ihnen eine perfekte Schnittqualität
  • Die Fräse befindet sich in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bringt ausreichend Zubehör mit sich
  • Eignet sich optimal für Heimwerker

Nachteile:

  • Die Fräse ist etwas lauter
  • Verfügt über keine automatische Arretierung

 

3. Einhell TE-RO 1255 E

Wenn Sie in Ihrer Werkstatt oder Garage sehr viel mit Holz zu tun haben, dann eignet sich die Oberfräse Einhell TE-RO 1255 E ausgezeichnet dafür. Auch diese Oberfräse haben wir in unserem Test ausführlich getestet und waren begeistert vom Endergebnis.

oberfräse kaufen

Die Fräse überzeugte uns allemal durch einen sehr günstigen Preis. Doch auch im optischen bringt die Fräse sehr viele Vorteile mit sich. Man kann sagen, dass sie optisch und preislich gesehen ein wahrer Hingucker ist.

Die Verarbeitung des Gerätes ist hervorragend. Darüber hinaus hinterlässt die Fräse einen äußerst robusten Eindruck.

Die Oberfräse weist eine Leistung von insgesamt 1200 Watt auf und zählt dadurch zu den leistungsstärkeren Geräten im Test. Die Drehzahl der Fräse schafft 11.000 bis 33.000 Umdrehungen in der Minute, somit muss sich diese Fräse auf keinen Fall von den anderen verstecken.

Die stufenlose regelbare Drehzahl-Technik sorgt dafür, dass man die Umdrehungszahl individuell einstellen kann. Dies ist bei solch einem Preis eine hervorragende Leistung, welches Ihnen nicht jedes Gerät bieten kann. Aus diesem Grund machen Sie bestimmt keinen Fehlkauf, wenn Sie sich für diese Oberfräse entscheiden. Sie können mit dieser Fräse unterschiedlichstes Holz schnell und präzise fressen. Auch die Handhabung und Bedienung dieser Maschine ist sehr einfach. Auch Anfänger brauchen nur wenig Übung, um mit diesem Gerät zu Recht zu kommen.

Zudem verfügt das Gerät auch über eine praktische Absaugvorrichtung, welche dafür verantwortlich ist, den Staub von Ihnen fernzuhalten. Es wird Ihnen somit immer ein freier Blick auf das zu bearbeitende Holz gewährleistet. Auch die Handgriffe des Gerätes sind äußerst lobenswert. Durch diese Griffe, welche perfekt in der Hand liegen, kann Ihnen die Arbeit um einiges erleichtert werden.

Vorteile:

  • Das Gerät bietet Ihnen eine ausgezeichnete Leistung
  • Verfügt über ergonomische Softgriffe
  • Befindet sich in einem sehr fairen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Ist mit einer stufenlosen Drehzahl-Regeltechnik ausgestattet

Nachteile:

  • Im Zubehör befindet sich keine Führungsschiene

 

4. Festool OF 1010 EBQ-PLUS

Beim Hinblick auf die Festool OF 1010 EBQ-PLUS fiel uns im Test als Erstes die gute Verarbeitung auf. Alle Kunststoffteile des Gerätes sind sorgfältig angepasst. Man sieht absolut keine Anzeichen an irgendwelchen scharfen Kanten.

handoberfräse

Wenn auch Sie sich für dieses Gerät entscheiden, werden Sie bestimmt nichts missen müssen, denn sie bietet Ihnen genau das, was man sich von einer professionellen Oberfräse auch erwartet. Sie können mit diesem Gerät genau und perfekt arbeiten. Die Führungsschienen mit dem dazugehörigen Adapter bieten Ihnen noch eine genauere Arbeit.

Die Fräse weist eine Leistung von insgesamt 1010 Watt auf, was äußerst leistungsstark ist. Dank der Leerlaufdrehzahl sind zwischen 10.000 und 24.000 Umdrehungen in der Minute möglich. Diese können Sie ebenfalls regulieren und nach Wunsch einstellen.

Die Fräse wurde von uns im Test gründlich getestet und man konnte feststellen, dass dieses Gerät ein sehr hohes Maß an Sicherheit aufweist.

Durch die Tiefeneinstellung klappt auch das Eintauchen mit dieser Maschine sehr einfach. Man kann die Fräse ganz genau einstellen, wodurch Ihnen verbesserte Endergebnisse gewährleistet werden können. Es werden Ihnen mit dieser Oberfräse unglaublich präzise Arbeiten geboten, über welche sich jeder Handwerker erfreuen kann. Auch für anspruchsvolle Arbeiten eignet sich dieses Gerät sehr gut.

Das Gewicht der Fräse beträgt 2700 Gramm. Das bedeutet, dass die Fräse nicht nur perfekt in der Hand liegt, sondern auch sehr einfach zu bedienen ist. Entscheiden auch Sie sich für dieses Gerät. Sie können die Fräse direkt bei Amazon bestellen. Bereits nach wenigen Werktagen wird Ihnen die Fräse direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.

Vorteile:

  • Die Maschine weist ein sehr geringes Gewicht von nur 2700 Gramm auf
  • Eignet sich perfekt zur Bedienung von nur einer Hand
  • Verfügt über eine Temperaturüberwachung
  • Kompatibel mit einer Tischfräse

Nachteile:

  • Man konnte im Test keine Nachteile über dieses Gerät finden

 

5. Bosch POF 1200 AE

Die POF 1200 AE von Bosch verspricht nicht nur viel, sondern hält auch alles ein. Wie Sie bereits von Namen erkennen können, bietet Ihnen das Gerät sehr viele Vorteile. Die Oberfräse von Bosch ist ein hervorragendes Arbeitsgerät, welches Ihnen eine äußerst präzise Arbeit liefert. Darüber hinaus konnte auch der Preis der Maschine im Test allemal überzeugen. Wenn Sie die Maschine zum Beispiel über Amazon kaufen möchten, haben Sie bestimmt keinen Fehler gemacht, denn die Oberfräse befindet sich dort in einem sehr attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

oberfräsen test

Doch auch die Qualität und Leistung des Gerätes konnte im Test allemal überzeugen. Das Gerät lässt absolut keine Wünsche offen. Auch anspruchsvolle Heimwerker sind mit dieser Maschine äußerst zufrieden.

Sie können mit der Oberfräse von Bosch unterschiedliche Fräsarbeiten mit Holz effizient und präzise durchführen. Sie bietet Ihnen bei allen unterschiedlichen Arten von Holz die nötige Leistung.

Die hohe Qualität und die kompakte Verarbeitung eigenen sich perfekt für den Einsatz in Garagen oder Werkstätten. Mit diesem Gerät ist auch intensives Arbeiten absolut kein Problem. Sie dürfen sich mit dieser Fräse über ein äußerst leistungsfähiges und zuverlässiges Gerät erfreuen.

Die Fräse weist ein Gewicht von 3.2 kg auf und verfügt über eine Masse von 29.5 cm x 29.5 cm x 16.2 cm. Diese Masse verraten Ihnen, dass das Gerät ganz einfach transportiert werden kann und zudem auch ganz leicht in der Bedienung ist. Außerdem liegt die Fräse perfekt in der Hand, wodurch Ihnen eine verbesserte Arbeit gewährleistet werden kann.

Vorteile:

  • Das Gerät bietet Ihnen eine Leistung von 1200 Watt
  • Bringt viel Zuhör mit sich. Ist mit einer integrierten Spindelarretierung ausgestattet
  • Verfügt über eine transparente Schutzhaube
  • Überzeugt durch das ergonomische Design allemal
  • Liegt in einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Besticht durch eine äußerst hochwertige Verarbeitung

Nachteile:

  • Die Feineinstellung fehlt bei diesem Gerät