Akku Heckenschere Test 2018

216
Akku Heckenschere Test

Akku Heckenscheren zeichnen sich besonders darin aus, dass sie zur Arbeit keine Steckdose brauchen. Bei solchen Geräten kann man nämlich den Strom aus dem in der Heckenschere eingebauten Akku verwenden. Man kann mit einer Akku Heckenschere also überall arbeiten, ohne sich Gedanken über die nächstgelegene Stromquelle zu machen. Ist man mit der Arbeit fertig, so kann man später den Akku bequem im Keller, Haus oder in der Gartenlaube wieder aufladen. Ein weiterer Vorteil einer Akku Heckenschere ist es, dass sie komplett Kabellos ist, somit besteht keine Gefahr, dass man sich zum Beispiel verheddert. Außerdem eignen sich Akku Heckenscheren perfekt für Frauen, da man hier nicht viel Kraft anwenden muss. Der Grund dafür ist, dass diese Geräte die Körperkraft ersetzen. Das bedeutet, dass man selbst bei dickeren Ästen keine Angst mehr haben muss, ob vielleicht die eigene Kraft nicht genügt. Akku Heckenscheren schneiden zudem nicht nur Hecken. Sie können sie auch für leichtes Nadelgehölz, Ziersträucher oder zum Beschneiden von anderen Pflanzen optimal einsetzen. Eine kleine Akku Heckenschere macht es Ihnen auch einfacher, wenn Sie beispielsweise Figuren in Ihre Sträucher oder Hecken schneiden möchten. Sind ist nicht nur klein, sondern auch leicht und sehr einfach zu bedienen. Somit haben Sie in Kürze einen kunstvoll ausgelegten Garten vor Ihrem Haus.

Wie genau funktioniert eine Akku Heckenschere?

akku heckenschere testGegenüber einer manuellen Heckenschere bietet eine Akku Heckenschere viele Vorteile. Diese Modelle sind nicht nur handlicher, sondern auch viel leichter. Da eine Akku Heckenschere ausschließlich mit einem Akku betrieben wird, kann hier auch kein störendes Stromkabel im Weg liegen. Man braucht den Akku einfach nur wenige Stunden vor der Arbeit aufladen und schon kann die akkubetriebene Heckenschere zu Ihrem Einsatz kommen. Jedoch sollten Sie wissen, dass man sich hierbei an die unterschiedlichen Vorgaben des Herstellers halten sollte. Wenn die Akku-Heckenschere zum Beispiel nicht genügend geladen wird, kann dies später zu einer Funktionseinschränkung führen. Zudem sollte man wissen, dass man auch eine Akku Heckenschere mit 2 Akkus erwerben kann, was allemal Vorteilhaft sein kann. Außerdem ist man mit einer Akku Heckenschere ohne Stromkabel viel flexibler unterwegs. Man benötigt kein Verlängerungskabel, wenn man weit liegende Hecken oder Sträucher schneiden möchte. Dadurch besteht keine Gefahr, dass man entweder das Stromkabel unabsichtlich durchschneidet oder darüber stolpert.

Unterschiedliche Typen von Akku Heckenscheren

Der Typus der Akku Heckenschere verrät einiges über das bestimmte Einsatzgebiet des Gerätes. Man unterscheidet in insgesamt drei verschiedenen Kategorien, nämlich zwischen der klassischen Akku Heckenschere, der Langstil Akku Heckenschere und der Mini-Akku-Heckenschere.

Der Basis-Typ ist die Klassische. Man kann sie für vielerlei verschiedene Hecken einsetzen. Wenn du beispielsweise keine speziellen Anforderungen an die Heckenschere hast, dann würde sich die klassische Variante perfekt dafür eignen.

Die Langstil Akku Heckenschere besteht aus einer ausziehbaren Halterung. Aus diesem Grund wird sie auch Stab Akku Heckenschere oder Teleskop Akku Heckenschere genannt. Zudem ist diese Art sehr gut für zarte Baumtriebe oder hochgewachsene Hecken geeignet. Durch ihren langen Stiel kann man auch die Bereiche leicht erreichen, welche sich sonst außerhalb der Reichweite befinden.

Wie der Name schon sagt, ist die Mini Akku Heckenschere das kleinste Gerät. Sie wird optional auch als Strauchschere bezeichnet. Damit kann man sehr kleine Sträucher oder Hecken schneiden. Man kann mit einer Mini Akku Heckenschere auch einen Feinschliff einer Hecke einfach und schnell erledigen. Haben Sie etwas Geschicklichkeit mitgebracht, so können Sie auch mit diesem Heckenscherentyp schöne Pflanzengebilde in Ihrem Garten modellieren.

Der Akku

Es werden bei den klassischen Akku Heckenscheren 2 verschiedene Leistungsklassen unterschieden, nämlich die 36 V Spannung und die 18 V Spannung. Eine Akku Heckenschere 36 V ist zwischen 30 und 45 Minuten ganz aufgeladen. Danach hat die Akku Heckenschere eine Laufzeit von etwa 50 Minuten. Hat man jedoch nur kleinere Hecken im Garten, so würde auch eine 18 V Akku Heckenschere ausreichen. Aufgrund des Akkus ist solch eine Heckenschere sehr flexibel, leicht und praktisch. In vielen Fällen sind in Gartengeräten sogenannte Lithium-Ionen-Akkus verbaut, welche äußerst leistungsstark sind. Dennoch ist die akkubetriebene Heckenschere weniger leistungsstark als andere Antriebsarten. Wenn Sie merken, dass die Heckenschere beim Schneiden der Hecke an Leistung verliert, sollten Sie den Akku unbedingt schnell aufladen. Damit man die Gartenarbeit nicht unterbrechen muss, bieten viele Hersteller einen Wechselakku oder Ersatzakku an.

akku heckenschere mit akku und ladegerätZudem gibt es auch einige Heckenscheren, welche mit 2 Akkus arbeiten. Die gesamte Leistung des Gerätes wird somit erhöht. Wenn Sie eine neue Akku Heckenschere kaufen möchten, sollten Sie beachten, dass sie mit einem sogenannten Lithium-Ionen-Akku betrieben wird. Dies ist sehr wichtig, denn andere Akku-Technologien können beispielsweise an einem Memory-Effekt leiden. Das kann dazu führen, dass der Akku mit der Zeit immer schwächer wird.

Wenn Sie aber keinen Lithium-Ionen-Akku besitzen, dann sollten Sie darauf achten, dass der Akku bei der Gartenarbeit wenn möglich vollkommen entladen wird. Nach der Arbeit kann man dann den Akku wieder ganz aufladen.

Es gilt für alle Akku-Modelle, dass man darauf achtet, dass der Ladevorgang nie unterbrochen wird. Wenn der Akku der Heckenschere vollständig aufgeladen ist und die Gartensaison langsam dem Ende zuneigt, sollte man den Akku aus der Heckenschere nehmen und wenn möglich separat lagern. So wird eine mögliche Entladung durch unterschiedliche Spannungen im Gerät vermieden.

Welche Vorteile bringt eine Akku Heckenschere mit sich?

Auf dem Markt unterscheidet man zwischen Motorheckenscheren, Elektro-Heckenscheren mit Kabel, Benzin-Heckenscheren und Akku Heckenscheren. Mit der Akku Heckenschere ist man zu jeder Zeit flexibel und mobil unterwegs, da man wie bereits schon erwähnt keine Steckdose benötigt. Außerdem sind Akku Heckenscheren im Gewicht viel leichter als zum Beispiel Modelle mit Motorantrieb oder Benzinantrieb. Die klassische Akku Heckenschere wiegt im Durchschnitt etwa 3 bis 4 Kilogramm. Mini-Akku-Heckenscheren und ausziehbare Teleskop Heckenscheren wiegen in der Regel sogar noch etwas weniger.

Wie finde ich die richtige Akku Heckenschere für mich?

Die Hecken-Art

Je nach Art der Hecke unterscheidet sich auch die Asthärte. Es macht einen sehr großen Unterschied, ob man nun mit der Akku Heckenschere einen 10 mm dicken Ast schneidet oder den Ast einer Thuja-Hecke. Wenn man mit der Heckenschere härtere Äste schneiden möchte, dann sollte man darauf achten, dass die Akku Heckenschere auch ausreichend Leistungsstark ist. Es wir zwar oft behauptet, dass Akku Heckenschere solche Leistungen nicht aufbringen können, doch dass ist schon lange nicht mehr der Fall. 36 V Akkuheckenscheren können auch Buchenhecken ohne Probleme bewältigen. Im Akku Heckenschere Test zeigte sich beispielsweise, je höher und besser die Anspannung ist, umso besser kann auch die Schnittleistung sein.

Somit liegt die Entscheidung also ganz bei Ihnen. Sind die Äste Ihrer Hecke eher weich oder eher hart? Bei weicheren Ästen empfiehlt sich die 18 Volt Akku Heckenschere. Doch bei härteren Ästen sollte man besser zur 36 Volt Akku Heckenschere greifen.

Die Länge der Hecke

Je länger eine Hecke ist, umso mehr Arbeit muss eine Akku Heckenschere verrichten und desto länger sollte auch der Akku der Heckenschere halten. Der Akku Heckenschere Test kann Ihnen dabei weiterhelfen! Wenn Sie eine lange Hecke im Garten haben, haben Sie 3 verschiedene Möglichkeiten.

  1. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit eine Akku Heckenschere mit einer längeren Laufzeit zu kaufen. Mittlerweile gibt es viele Heckenscheren auf dem Markt, bei denen der Akku einige Stunden hält, wie zum Beispiel bei der Makita DUH5 23Z
  2. Geht der Akku leer, so haben Sie die Möglichkeit Ihre Arbeit einfach zu unterbrechen. Sie können den Akku wieder aufladen, und nachdem er vollständig geladen ist, wieder weiter arbeiten. Was natürlich nicht sehr vorteilhaft ist
  3. Jedoch wäre es eine bessere Option, wenn man sich einen zweiten Akku kauft. Während Sie mit einem Akku arbeiten, können Sie den Zweiten in der Zwischenzeit aufladen und es besteht nicht die Gefahr, dass man die Arbeit unterbrechen muss

Das bedeutet, je länger eine Hecke ist, desto mehr Laufzeit eines Akkus wird benötigt. Entweder kann man eine Akku Heckenschere mit einer höheren Akku-Kapazität kaufen oder gleich 2 Akkus. Die Wahl liegt hier ganz alleine bei Ihnen.

Die Breite der Hecke

Natürlich spielt auch die Breite der Hecke eine sehr wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung einer Akku Heckenschere. Ist die Hecke eher breit, so ist auch die obere Fläche Ihrer Hecke größer. Damit man mehr Flache problemlos auf einmal schneiden kann, würde sich eine Akku Heckenschere mit einer längeren Schnittlänge allemal empfehlen. Dabei bezeichnet die Schnittlänge den Teil des Schwertes, mit welchem tatsächlich geschnitten wird.

Die Dicke

Es gibt Äste, die zu dick sind und somit nicht in die Zahnöffnung der Akku Heckenschere reinpassen. Und genau aus diesem Grund sollte man darauf achten, wie groß der sogenannte Zahnabstand genau ist. Zudem kann auch die Schnittstärke eine behilfliche Angabe sein. Man bezeichnet als Schnittstärke, welcher Durchmesser des Astes maximal geschnitten werden kann.

Die Höhe einer Hecke

Man hat bei hohen Hecken den Nachteil, dass man diese nur mit einer Leiter erreichen kann, um sie zu schneiden. Hierbei ist das Problem der Zeitaufwand. Mann muss nämlich zuerst eine Leiter aufstellen, danach hochgehen, schneiden und später wieder runterkommen. Dann sollte man die Leiter verschieben, um die Arbeit weiter zu verrichten. Doch gibt es auch für dieses Problem eine Lösung und dies wäre hier eine sogenannte Akku-Teleskop-Heckenschere. Im Akku Heckenschere Test können Sie mehrere solche Heckenscheren vergleichen.

Was zeichnet eine Akku Heckenschere aus?

kleine akku heckenschereIm Grunde genommen unterscheiden sich Akku Heckenscheren nicht viel von Benzin Heckenscheren oder Elektro-Heckenscheren. Im Prinzip ist der Aufbau dabei identisch, alle unterschiedlichen Heckenscheren verfügen über ein Schwert, welches über zwei übereinanderliegende Schneiden verfügt. Wenn Sie einen sauberen Ast- oder Strauchschnitt durchführen möchten, so wird meistens die oben liegende Schneide dazu in Bewegung gebracht.

Der größte Unterschied bei Akku Heckenscheren liegt in der Energieversorgung. In der heutigen Zeit sind moderne Heckenscheren mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, welcher besonders leistungsstark ist. Zudem findet man zum Teil auch noch Hersteller, welche auf Nickel-Hybrid-Akku setzen. Dennoch wird geraten, dass man von älteren Akku Heckenscheren mit Nickel-Kadmium-Akku die Finger lässt. Der Grund dafür ist, dass solche Modelle einen Memory-Effekt aufweisen könnten und zudem nicht besonders umweltfreundlich in der Herstellung oder Entsorgung sind. Zudem sind auch Heckenscheren mit Nickel-Metall-Hybrid-Akkus nicht empfehlenswert, da diese auch sehr schwer sind und nicht besonders handlich. Daher wird im Akku Heckenscheren Test empfohlen, dass man nur Akku Heckenscheren, welche mit einem Lithium Akku ausgestattet sind, in Betracht ziehen sollte.

Außerdem können sich Akku Heckenschneider allemal durch Ihre Flexibilität und Mobilität auszeichnen. Man benötigt hier keine Steckdose oder Kabel. Vor ein paar Jahren galten solche Heckenscheren noch als relativ schwer, da hier schon allein der Akku ungefähr 4 Kilogramm auf die Waage brachte. Dank des leichten Lithium-Akkus, neuer Materialen und moderner Motoren ist dies heute jedoch nicht mehr der Fall. Somit sind Akku Heckenscheren in der heutigen Zeit kaum noch schwerer als zum Beispiel Elektro-Heckenscheren. Das Gegenteil ist hier sogar der Fall, denn eine moderne Akku Heckenschere ist heute in den meisten Fällen leichter als eine Elektro-Heckenschere.

Für welche Hecken eignen sich Akku Heckenscheren?

Im Akku Heckenschere Vergleich können Sie schnell herausfinden, welche Akkuheckenschere sich am besten für welche Hecke eignet. Wenn Hecken jedoch mehrmals im Jahr geschnitten werden müssen oder die Hecke eine sehr große Fläche bedeckt, so sollte man sich sehr gut überlegen, für welche Akku Heckenschere man sich hier entscheiden. Sie haben in mehreren Akku Heckenscheren Tests die Möglichkeit herauszufinden, welche am Besten dazu geeignet ist.

Nachdem die Technologie in den letzten paar Jahren sehr große Sprünge gemacht hat, kann man auf ein Kabel im Garten sehr gut verzichten. Zuerst ist es einem vielleicht ein wenig skeptisch, wenn man eine Akku Heckenschere zum ersten Mal in der Hand hält, doch kann man sich nach ein paar Arbeitsstunden mit einer Akku Heckenschere, sich diese gar nicht mehr wegdenken.

Woran erkennt man eine gute Akku Heckenschere?

Gewicht

Es wird geraten, dass man beim Kauf in erster Linie auf das Gewicht der Akku Heckenschere achtet. Auf dem Markt gibt es bereits Modelle mit einem Gewicht von etwa 2.5 Kilogramm. Man sollte bei einer Akku Heckenschere nicht mehr als 3 Kilogramm in Betracht ziehen. Dies kann Ihnen zum einen Ihre Kraft rauben und zum anderen Ihren Rücken belasten.

Lautstärke

Eine große Rolle spielt natürlich auch die Lautstarke. Im Testbericht Akku Heckenschere können Sie nachlesen, welche Heckenschere am wenigsten Geräusche macht. Heckenscheren, welche mit einem Akku betrieben werden, sind zwar leiser als elektrische oder benzinbetriebene Heckenscheren, dennoch kann es vorkommen, dass sie eine erhöhte Lautstärke aufweisen. Bevor Sie eine Akku Heckenschere kaufen, können Sie diese beispielsweise im Vorfeld im Geschäft ausprobieren. So können Sie sich von der Lautstärke vor dem Kauf selbst überzeugen.

Akkuleistung

Da der Akku einer Heckenschere ein sehr wichtiges Herzstück ist, sollte darauf allemal geachtet werden. Ein Akku Heckenschere Vergleich kann Ihnen dabei allemal behilflich sein, die beste Akkuheckenschere mit dem längstlaufenden Akku zu finden. Holen Sie sich alle Informationen, wie lange die Akkus laufen und wie lange sie danach aufgeladen werden müssen. Sie haben auch die Möglichkeit einen Zweitakku zu kaufen.

Worauf sollte man beim Kauf außerdem noch achten?

Wichtig ist es, dass Sie sich beim Kauf einer Akku Heckenschere mit Akku und Ladegerät nicht von billigen Angeboten verleiten lassen. Sie sollten sich vor dem Kauf genau überlegen, was Ihnen wichtig ist und was Sie sich von einer Akku Heckenschere erwarten. Man findet auf dem Markt viele unterschiedlich leichte Heckenschere. Eine kleine Akku Heckenschere mit geringem Gewicht empfiehlt sich vor allem dann, wenn eine Frau am Werk sein sollte. Auch die Schnittlänge ist bei einer Heckenschere sehr wichtig. Eine Mini-Heckenschere ist zwar handlicher und leichter, jedoch wird beim Schneiden größerer Hecken dann viel mehr Zeit in Anspruch genommen. Man kommt mit einer langen Heckenschere bei tieferen und größeren Hecken viel einfacher und schneller voran als mit einer kleinen Akku Heckenschere. Allerdings sollten Sie wissen, dass diese sich weniger gut zum Schneiden von Sträuchern eignen, da sie unhandlicher sind.

Möchte man nicht zwei Akku Heckenscheren kaufen, so liegt man bei einer Schnittlänge von 50 bis 55 Zentimeter genau richtig. Die Schnittleistung ist ein weiteres Kaufkriterium. Welche Aststärke kann die Akku Heckenschere noch schneiden? Wenn man eine Hecke nur etwas in Form bringen möchte, so reicht eine Schnittleistung ab 12 Millimeter vollkommen aus. Möchten Sie aber auch einmal einen Rückschnitt tätigen, dann muss die Schnittleistung mindestens 15 Millimeter betragen. Die meisten Heckenscheren schaffen dies problemlos, die Metabo AHS 36V schafft sogar deutlich mehr. Die Herstellerangaben sind leider bei vielen Modellen Unzuverlässig, da diese es oft nach obenhin übertreiben. Natürlich können Sie auch 15 Minuten oder mehr mit einer Akku Heckenschere an einem 25-Millimeter-Ast säbeln, bis er endlich durch ist. Doch kann man solch ein Verfahren nicht als Schnittleistung bewerten. Beim Akku Heckenschere Test werden unterschiedliche Schnittleistungen genau aus diesem Grund durchgeführt. Welcher der Akku Heckenschere Testsieger dabei ist, kann man in einzelnen Testberichten nachlesen.

Was kostet eine Akku Heckenschere?

Je nach Leistungsklasse unterscheiden sich auch die Preise einer Akku Heckenschere. Bei den klassischen Heckenscheren werden grundsätzlich zwei Leistungsklassen unterschieden. Eine Akku Heckenschere mit 18 Volt kann man bereits ab 100 Euro erwerben. Ein 36-Volt-Akku Heckenschere kostet dagegen etwas mehr. Sie sind leistungsstärker und machen besonders dann Sinn, wenn der Garten etwas größer ist und man viele Sträucher und Hecken zum Schneiden hat. Eine Profi Akku Heckenschere bekommt man ab 300 Euro. Doch sollte man solch eine Akku Heckenschere nur dann kaufen, wenn man sehr viele Hecken über einen langen Zeitraum am Stück schneiden möchte. Die meisten Akku Heckenscheren werden in einem kompletten Akku Heckenschere Set angeboten, dass bedeutet, dass das Ladegerät und der Akku bereits im Set mit enthalten sind.

Wo kann man Akku Heckenscheren kaufen?

akku heckenschere vergleichEgal ob Sie nun auf der Suche nach einer Profi Akku Heckenschere sind oder einer Mini Akku Heckenschere – bei Aldi, Hornbach, amazon.de, ebay.de, Lidl oder Obi werden viele unterschiedliche Akku Heckenscheren angeboten. Wenn Sie auf der Suche nach einer Akku Heckenschere mit Akku und Ladegerät sind, eignen sich vor allem Baumärkte oder Fachmärkte dazu. In der Regel haben alle großen Märkte über das ganze Jahr über eine große Auswahl an unterschiedlichen Akku Heckenschneider. Wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Akkuheckenschere in guter Qualität sind, kann sich auch ein Preisvergleich im Internet allemal lohnen. Hier können Sie alle Akku Heckenscheren bequem von zu Haus aus vergleichen. Auch die besten Akku Heckenscheren müssen nicht immer gleich teuer sein.

Zudem kann man auch saisonabhängig bei verschiedenen Diskontern Akku Heckenscheren finden. Besitzt man nur einen kleinen Garten und hat nicht große Anforderungen, an die Akku Heckenschere, so kann, man bei Diskountern auf jeden Fall ein Schnäppchen ergattern. Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass man eine gebrauchte Akku Heckenschere kauft. Kleinanzeiger oder Tauschbörsen eignen sich hierfür sehr gut. Wenn man nicht sehr viel Wert auf ein neues Modell legt, kann man auch mit einer gebrauchten Akku Heckenschere sehr gut arbeiten.

Oftmals kann man Akku Heckenscheren auch beim Hersteller kaufen. Die gängigsten Marken sind zum Beispiel Atika, Bosch, Black und Decker, Einhell, Stihl, Metabo, Makita, Husqvarna, Hitachi, Gardene und Florabest.

Pflege, Reinigung und Wartung von Akku Heckenscheren

Damit eine Akku Heckenschere auch in Takt bleibt und einen Lange eine Freude bereitet, muss man das Gerät regelmäßig reinigen und warten.

Dabei sollte die Sicherheit immer im Vordergrund stehen. Sie sollten bei der Pflege der Akku Heckenschere unbedingt darauf achten, dass der Akku vorher aus dem Gerät entfernt wird. So werden Verletzungen vermieden. Befindet sich der Akku bei der Reinigung noch in der Heckenschere, so besteht die Gefahr, dass das Gerät sich plötzlich einschaltet und man sich dabei ernsthaft verletzen kann.

Die Akku Heckenschere sollte nach jedem Heckenschnitt gründlich gereinigt werden. Es müssen alle Pflanzenreste in den Zwischenräumen der Schneideblätter entfernt werden. Dies funktioniert am besten, wenn man die Schneideblätter abbürstet, damit sie von Schmutz befreit wird. Anschließend empfiehlt es sich, mit einem alten Handtuch das Schneidewerk abzutrocknen.

Zusätzlich kann man den Schneideblätteraufsatz mit einem Universalöl einmal im Jahr einreiben. Danach sollte die Akku Heckenschere wieder perfekt funktionieren.

Mit den Jahren verlieren die Schneideblätter außerdem an Schärfe. Dadurch wir das Arbeiten mit der Heckenschere immer mühsamer. Wenn man über ein wenig Geschicklichkeit verfügt, kann man die Schneideblätter auch selbst schleifen. Ist man jedoch unsicher dabei und hat keine Erfahrungen, so sollte man sich besser an einen Fachmann wenden.