Massagekissen Test 2018

198
Massagekissen Test

Was ist ein Massagekissen und für wen eignet es sich?

Wenn Sie öfters unter Nacken-Rückenschmerzen oder anderen Verspannungen leiden, so eignet sich ein Massagekissen dafür sehr gut. Bestimmt haben Sie auch schon manchmal über eine Anschaffung eines Massagekissens nachgedacht. Regelmäßige Massagetherapien kosten schließlich sehr viel Geld, sofern es dir Krankenkasse nicht tut und Sie die Bezahlung von eigener Tasche tätigen müssen.

Man bezeichnet ein Massagegerät als elektronisches Gerät, welches sich unter einem Kissenbezug versteckt. Die Technik eines Massagekissens besteht aus einem Massagemechanismus, welcher so eingerichtet wurde, dass er eine möglichst natürliche Knetmassage ausführen kann. Unterschiedliche Massageknöpfe, die sich im Kissen befinden, ersetzen dabei die Handflächen und Finger eines Masseurs. Sie bewegen sich immer gleichmäßig und kreisförmig. Ein Nacken Massagekissen eignet sich perfekt bei Muskelverspannungen. Es therapiert sozusagen die entstandenen Schmerzen. Jedoch spielt nicht nur der Körper bei Verspannung eine große Rolle, sondern auch die Psyche. Aus diesem Grund ist das Massagekissen in Kissenform verpackt und versucht möglichst bequem und weich für Entspannung zu sorgen. Welches Massagekissen sich für Sie eignet, können Sie am besten im Massagekissen Test erfahren. Hier werden Ihnen viele unterschiedliche Kissen vorgestellt, woraus Sie dann das Passende auswählen können.

Ausstattung und Funktionsumfang

massagekissen rückenWie bereits oben erwähnt, befinden sich kleine Massageknöpfe im Kissen. Diese sind dafür verantwortlich, Verspannungen zu lösen und das Gewebe zu lockern. Außerdem sorgt ein Massagekissen für ein emotionales Wohlbefinden. Die Kissen verfügen in der Regel über insgesamt 4 Massageköpfe, welche sich jeweils links und rechts neben der Wirbelsäule befinden.

Sehr viele Menschen empfinden es als angenehm, dass sich die Massagerichtungen gelegentlich ändern. Aus diesem Grund verfügen viele Massagekissen über verschiedene Rotationsrichtungen. Diese können über einen Handschalter oder durch eine Fernbedingung gesteuert werden. Die Drehgeschwindigkeit lässt sich jedoch nicht so einfach wie die Massagerichtung ändern. Hier müssen Sie wahrscheinlich auf ein etwas teureres Gerät zurückgreifen, wenn Sie diesen Wunsch haben.

Wenn Sie auf eine Fernbedingung verzichten können, so finden Sie bestimmt Gefallen an Massagekissen mit einem kabellosen Bedienfeld. Aber auch hier ist die Auswahl bereits schon etwas begrenzter.

Damit die Massagewirkung noch ein wenig unterstützt wird, verfügen die Massagekissen öfters über eine Wärme- und Lichtfunktion. Insbesondere sind Infrarot Massagekissen für ihre schmerzlindernde und wärmende Wirkung bekannt. Die Gefäße werden durch die eindringende Wärme geweitet und somit kann das sauerstoffreiche Blut zu den verspannten Muskeln einfach transportiert werden. Eine bessere Durchblutung sorgt für einen schnelleren Heilprozess. Doch sollten Sie wissen, dass Wärme nicht immer vom Vorteil ist. Es wird zum Beispiel bei Krampfadern von zu viel Wärme abgeraten. Hier ist es von Vorteil, wenn man die Wärme individuell einstellen kann. Dies ist aber nicht bei jedem Kissen möglich. Im Massagekissen Test können Sie jedoch herausfinden, welche Kissen sich individuell einschalten können und welche nicht.

Hygiene und Sicherheit

Die individuellen Einstellungsmöglichkeiten und die Massagewirkung gehören bestimmt zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf. Aber auch Sicherheit und Hygiene sollten Sie dabei nicht aus den Augen verlieren. In der Regel sind die meisten Massagekissen mit einem waschbaren und abnehmbaren Bezug ausgestattet, was natürlich ein Pluspunkt ist. Diesen Bezug kann man ohne Probleme bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschen.

Deutlichere Unterschiede gibt es in Sachen Sicherheit. Gute Massagekissen sind mit einem Überhitzungsschutz und mit einer automatischen Abschaltung nach etwa 15 Minuten ausgestattet. Es kann natürlich vorkommen, dass man bei einer entspannten Massage einschläft, so ist es sehr wichtig, dass das Massagekissen keinen Hausbrand auslöst.

Außerdem empfehlen Physiotherapeuten, dass man eine Stelle nicht mehr als 15 Minuten massieren sollte, da die Wirkung sich sonst ins Gegenteil umschlagen könnte. Man möchte bestimmt nicht nach einer Massage mit dem Massagekissen noch mehr Schmerzen haben als vorher. Deshalb sollte man vor dem Kauf eines Massagekissens besonders viel Acht auf Sicherheit legen.

Richtige Auswahl

Bereits haben sehr viele schmerzgeplagte Menschen die wohltuende Wirkung eines Shiatsu Massagekissens oder Nackenmassagekissens genossen. Es ist dabei hilfreich, wenn man sich mehrere Bewertungen oder Massagekissen Tests durchliest. Vor dem Kauf sollten Sie sich zudem Gedanken machen, was Sie sich vom Kissen genau erwarten. Was ist Ihnen dabei am wichtigsten? Die zuschaltbare Wärmefunktion oder doch eine veränderliche Drehrichtung von den Massageköpfen.

Wie bei jedem anderen Produkt auch bringt auch ein Massagekissen Schwächen und Stärken mit sich. Damit Sie nach dem Kauf eines Kissens nicht enttäuscht sind, sollten Sie sich vor dem Kauf über alle Schwächen informieren. Danach können Sie es sich überlegen, ob Sie diese auch in Kauf nehmen möchten.

Manche Massagekissen sind gerade bei Menschen mit schmalen Nacken schwerer zu positionieren. Doch können Sie auch hier auf die Erfahrungen anderer Kunden eingehen. Noch besser wäre es natürlich, wenn bereits Freunde oder jemand in der Familie, Erfahrungen mit einem Massagekissen gesammelt hat. So haben Sie auch die Möglichkeit sich das Massagekissen mal auszuleihen und auszuprobieren.

Außerdem können Ihnen auch Physiotherapeuten gute Tipps geben. Es ist vor allem wichtig, dass sich die Massage vom Kissen angenehm anfühlt.

Shiatsu Massagekissen

massagekissen testShiatsu Massagekissen bieten Ihnen eine schnelle Entspannungsmassage zwischendurch. Diese pfiffigen Massagegeräte sind nicht nur preisgünstig, sondern auch sehr gut für unterwegs geeignet. Der Grund dafür ist ihre kompakte Größe.

Doch fühlt sich eine sogenannte Shiatsu Massage auch sehr angenehm nach einem stressigen Arbeitstag an. Bestimmt hat sich dies schon jeder von uns einmal gewünscht. Mit einem Shiatsu Massagekissen wird dieser Wunsch schnell erfüllt.

Doch was bedeutet Shiatsu Massage genau und woher stammt diese Entspannungsmassage?

Mittels Drucktechnik von Hand, Fingern oder auch Ellbogen arbeiten Shiatsu Masseure. Der Daumen dabei spielt dabei eine sehr große Rolle. Ein wohldosierender Druck sorgt für eine Entspannung der verkrampften Bereiche. Außerdem wird dabei das Nervensystem beruhigt. Die Shiatsu Massage ist auch als chinesische Massage mit modernen Methoden bekannt. Die Massage verspricht Ihnen ein verbessertes körperliches Wohlbefinden und mehr Lebensfreude.

Über welche Eigenschaften verfügt ein Shiatsu Massagekissen?

Solche Modelle verfügen beispielsweise über eine zuschaltbare Wärmefunktion, was allemal ein Vorteil ist. Dies fördert zum einen die Durchblutung und zum anderen werden bei der Massage schnell verspannte Stellen gelockt. Außerdem bietet Ihnen solch ein Massagekissen zusätzliche Massagevibrationen. Ein Shiatsu Kissen verfügt außerdem über ein elastisches Befestigungsband. Somit lässt es sich schnell zum Beispiel an einem Stuhl fixieren. Wie auch andere Massagekissen ist das Shiatsu Kissen mit einem abnehmbaren, waschbaren Bezug ausgestattet. Dies ist sozusagen die Grundvoraussetzung für eine notwendige Hygiene. Gerade dann, wenn mehrere Personen in der Familie das gleiche Massagekissen verwenden ist, sehr wichtig, dass das Massagekissen bzw. der Bezug regelmäßig gereinigt wird.

Was genau ist ein Vibrations-Massagekissen?

Vibrations-Massagekissen bieten Ihnen eine verbesserte wohltuende Massage. Die Vibration bringt Ihre Muskeln schneller zum Zittern. Das bedeutet, dass auf diese Weise schneller für eine Entspannung gesorgt wird. Diese Art von Kissen wird in den meisten Fällen mit einem Knopf reguliert und nicht mit einer Fernbedienung, wie es bei den meisten Massagekissen der Fall ist.

Wie wirkt ein Massagekissen?

Ein Massagekissen wirkt kurz gesagt gleich wie eine herkömmliche Massage. Sei es ein Vibrations- oder Shiatsukissen, beide sorgen für eine ausgezeichnete Entspannung der Muskeln. Die Vibrationen des Massagekissens breiten sich über Ihren ganzen Körper aus und entspannen dabei Ihre Muskeln effizient und schnell.

Die weiteren Funktionen des Kissens fördern zudem auch den Blutkreislauf und dienen dazu, damit Sie sich schnell wieder fit und munter fühlen. Die Behandlung mit einem Massagekissen trägt außerdem für ein emotionelles besseres Wohlbefinden bei. Zudem kann ein gutes Massagekissen physischen Stress lösen, was natürlich sehr vorteilhaft ist.

Welche Formen an Massagekissen gibt es?

Die meisten Kissen haben eine viereckige Form und unterscheiden sich nicht von normalen Kissen. Doch gibt es auch viele Firmen, welche Ihre Massagekissen in herzförmiger Form anbieten oder der Form eines Apfels. Diejenigen Modelle, welche speziell für eine Nackenmassage hergestellt wurden, sind manchmal auch in der Form eines Hörnchen zu kaufen. Zudem gibt es im Handel auch Massagekissen für Gesichtsmassage. Diese sind entweder auch in Hörnchenform erhältlich, was jedoch sehr selten vorkommt. Sie sind eher rund und haben für die Nase ein Loch in der Mitte.

Für welche Körperteile kann man ein Massagekissen anwenden?

Massagekissen haben den großen Vorteil, dass sie wegen ihrer bequemen und klassischen Form an jedem Körperteil anwendbar sind. Jedoch nutzt man sie am häufigsten bei Rücken -, Schulter und Nackenschmerzen. Wenn Sie zum Beispiel einen Beruf ausüben, indem Sie viel stehen müssen, so können Sie das Massagekissen auch perfekt an den Füßen anwenden. Dies entspannt nicht nur schnell, sondern ist auch sehr wirksam.

Bei unterschiedlichen Arten von Bauchschmerzen kann ein Massagekissen auch eine perfekte Lösung sein. Es eignet sich zudem auch als optimales Hilfsmittel bei Verdauungsproblemen.

Außerdem findet man im Handel auch spezielle Massagekissen, welche für stillende Mütter geeignet sind. Durch die Vibration des Kissens wird so der Milchfluss angeregt. Jedoch sollten Sie bei solch einem Massagekissen besonders auf eine gute Qualität achten.

Wer kann ein Massagekissen verwenden?

Eigentlich gibt es bei der Nutzung von einem Massagekissen keine Beschränkung. Es können sozusagen alle Menschen ein Massagekissen nutzen. Wenn Kinder solch ein Kissen benutzen, sollte jedoch ein Erwachsener in der Nähe sein.

Zudem sind Massagen besonders für Schwangere zu empfehlen. Während einer Schwangerschaft sollte man aber sehr vorsichtig bei der Auswahl eines Massagekissens sein. Es kann bei manchen Kissen in der Gebrauchsanweisung stehen, dass diese bei einer Schwangerschaft nicht geeignet sind und man darauf verzichten sollte. In solch einem Fall wäre es deshalb sinnvoll, wenn man mit dem Arzt die Sache genau bespricht. Er kann Ihnen die Anwendung eines Massagekissens entweder empfehlen oder auch nicht.

Im Handel gibt es zudem auch von Kim& Bones spezielle Massagekissen für Katzen und Hunde. Diese sind mit natürlichem Bernsteingranulat gefüllt und sorgen für eine bessere Durchblutung und Muskelentspannungen im Körper Ihres Haustieres.

Darf man ein Massagekissen auch in der Badewanne oder im Auto verwenden?

nacken massagekissenDie Antwort darauf ist Ja! Es gibt mehrere Massagekissen, welche mit besonderen Bänden ausgestattet sind, so können sie bequem und einfach auf der Kopfstütze eines Autos befestigt werden. Zudem gibt es auch wasserfeste Massagekissen, welche sich speziell für die Badewanne eignen. Sie arbeiten sozusagen nach dem Vibrationsprinzip. Auf der Rückseite sind diese Kissen mit zwei Saugfüßen ausgestattet, welche das Produkt an die Badewanne pressen. Der Vorteil daran ist natürlich, dass so das Massagekissen nicht wegrutschen kann. Diese können sowohl wegen Schulter- und Nackenschmerzen als auch für Waden, Rücken, Knie und Füße genutzt werden. Solche Kissen können Sie selbstverständlich auch außerhalb der Badewanne verwenden.

Achten Sie jedoch darauf, dass man ein Massagekissen im Auto nur auf Parkplätzen oder Raststätten in den Fahrpausen anwendet. Der Grund dafür ist, dass eine Massage beim Autofahren den Fahrer schnell ablenken kann.

Pflege und Reinigungstipps

Hier gilt vor allem, dass man auf die Gebrauchsanweisung achtet. In der Regel ist der Bezug des Kissens waschbar, wenn man ihn abnehmen kann. Auf dem dranhängenden Etikett des Bezuges finden Sie die Gradzahl, mit welcher der Bezug gewaschen werden kann. Im Normalfall kann der Bezug bei 30 Grad Celsius ohne Probleme in der Waschmaschine gewaschen werden. Bevor Sie das Massagekissen neu überziehen, muss es vollständig getrocknet sein. Die mechanischen Teile des Massagekissens dürfen nämlich auf keinen Fall beschädigt werden.

Worauf sollte man bei der Nutzung eines Massagekissens achten?

Auch das beste Kissen schadet eher und hilft nicht, wenn es unsachgemäß angewendet wird. Härtere Köpfe, welche sich drehen, haben zum Beispiel nichts auf der Wirbelsäule zu suchen. Die meisten Shiatsu Massagekissen stellen beispielsweise nach 15 Minuten ihren Betrieb ein. Ein langer Einsatz kann nämlich schädlich sein. Allerdings können unterschiedliche Bereiche massiert werden, darum kann die integrierte Zwangspause auch für manche Menschen ein störendes Feature sein. Es braucht vielleicht ein bisschen länger bis man genau weis, wie man das Massagekissen am besten anwendet.

Gewicht

Das Gewicht spielt bei einem Massagekissen, welches ausschließlich zu Hause verwendet wird, keine große Rolle. Möchte man es allerdings auf Reisen mitnehmen, so sollte man auch auf das Gewicht achten. Je nach Marke und Typ variiert sich hier die Masse. Doch beträgt ein Durchschnittsgewicht für alle Marken und Typen ungefähr 1,5 Kilogramm. Sicherlich gibt es auch schwerere und leichterere Produkte. Die beliebtesten Massagekissen wiegen etwa zwischen 1 und 4 Kilo.

Shiatsu Massagekissen wiegen aufgrund der technischen Eigenschaften etwas mehr als herkömmliche Massagekissen. Hingegen wiegen Vibrationsmassagekissen in der Regel nicht mehr als 1 Kilo.

Lautstärke

Vor dem Kauf eines neuen Massagekissens sollte man zudem auch auf die Lautstärke achten. Für die meisten Kunden ist dies sehr wichtig. Wenn ein Massagekissen zu laut arbeitet, ist dies für viele Menschen meistens unangenehm. Aus diesem Grund sind leise Massagekissen bei Kunden viel beliebter als Laute. Da es sich hier aber um einen elektrischen Artikel handelt, kann man sich natürlich kein geräuschloses Kissen erwarten.

Wie laut die unterschiedlichen Marken sind, können Sie im Massagekissen Test nachlesen. Im Allgemeinen kann man jedoch sagen, dass ein Shiatsu Kissen lautere Geräusche von sich gibt.

Größe und Dimensionen der unterschiedlichen Massagekissen

Im Großen und Ganzen kann man behaupten, dass Massagekissen fast alle gleich groß sind. Sie sind etwa 35 x 20 x 10 cm groß.

Bevor Sie sich für ein Massagekissen entscheiden, sollten Sie genau wissen, wo Sie das Kissen anwenden möchten und für welchen Teil Ihres Körpers.

Für eine Anwendung im Büro, in der Badewanne oder im Auto sind zum Beispiel kleinere Kissen vorteilhafter, da diese leichter zu transportieren sind. Für Bein- und Rückenmassagen eignen sich hingegen etwas größere Massagekissen besser. Für welches Kissen Sie sich letztendlich entscheiden, liegt ganz bei Ihnen.

Die Wärmefunktion

shiatsu massagekissenFast alle Shiatsu Kissen sind mit einer Wärmefunktion ausgestattet. Es kommt sehr selten vor, dass diese nicht vorhanden ist. Doch sollte man bei jeder Marke darauf achten, ob man die Stärke der Wärme frei zuschalten kann. Die Wärme beschleunigt und erleichtern zwar generell den Heilungsprozess, jedoch ist Wärme in großen Mengen bei manchen Krankheiten nicht erlaubt. Es kann zum Beispiel vorkommen, dass zu viel Wärme eine Blutung verursacht. Ein Wärmekissen, welches mit einer freien Wärmeausschaltung ausgestattet ist, wird in solchen Fällen empfohlen.

Lichtfunktion

Es gibt einige Massagekissen, welche auch mit einer speziellen Lichtfunktion ausgestattet sind. Infrarotes Licht trägt beispielsweise dem Heilprozess und der Schmerzreduktion bei. Bei vielen Modellen kommen auch Licht- und Wärmefunktion zusammen. Dann gibt es wiederum Massagekissen, die keine Lichtfunktion besitzen. Im Massagekissen Test können Sie herausfinden, welches Kissen eine Lichtfunktion besitzt und welches nicht.

Anzahl der Massageköpfe

Die meisten Massagekissen sind mit 4 Massageköpfen ausgestattet. Bei Nackenmassagegeräten und Massagesesseln kann es jedoch vorkommen, dass man mehrere Massageköpfe vorfindet. Bei herkömmlichen Kissen ist dies aber sehr selten der Fall. Doch gibt es hin und wieder mal Marken, welche ihre Kissen mit mehreren Massageköpfen ausstatten.

Die Massagerichtung verändern

Diese Funktion spielt bei den meisten Kunden eine sehr große Rolle, doch kommt sie nur bei wenigen Massagekissen vor. Die Massagerichtung ist die Richtung, in welche sich die unterschiedlichen Massageköpfe bewegen. Wenn diese sich beispielsweise ändern können, so kann das betroffene Körperteil effektiver und komplexer behandelt werden, was natürlich ein Vorteil wäre. Diese Funktion bringt außerdem die Arbeit einer echten Massage näher. Man kann bei solch einer Funktion entweder im oder gegen den Uhrzeigersinn massieren.

Änderbarkeit der Massageintensität

Durch solch eine Funktion kann man genau bestimmten wie kräftig oder sanft eine Massage sein sollte. Diese Funktion kommt bei Massagekissen auch öfters vor, als zum Beispiel eine änderbare Massagerichtung. Massagekissen mit solch einer Funktion werden bei Kunden eher vorgezogen. Unterschiedliche Arten von Schmerzen fordern auch unterschiedliche Behandlungen. So kann eine nicht veränderbare Massagestufe entweder zu schwach oder zu stark sein.

Die Hersteller müssen immer genau angeben, ob und wie viele Stufen das Produkt erhält. In einem Shiatsu Massagekissen beträgt die Anzahl der Massagestufen üblicherweise 2 bis 4.

Fern-Kabelbedienung

Für eine angenehmere und bequemere Nutzung!

Zum Aus- und Einschalten vom Massagekissen und deren Extrafunktionen verfügt das Kissen entweder über eingebaute Knöpfe oder über ein Bedienfeld. Das Bedienfeld kann sowohl kabellos sein oder mit einem Kabel befestigt.

Welche Variante wäre besser? Es gibt sehr viele Kunden, die das Kissen mit Fern-Kabelbedienung bevorzugen. Doch ist dies eine ganz persönlich Sache und man sollte sich hier auch ganz individuell entscheiden. Sie wissen am besten, welche Art für Sie die beste ist. Beachten Sie aber, dass Kissen ohne Kabel eher selten am Markt vorhanden sind.

Abschalt-Sicherheitsmechanismus

Sicherheit der Kunden sollte immer vorgehen. Damit ein Massagekissen sich nicht überhitzt und einen Brand auslöst, werden viele Kissen mit einer Wärmefunktion über einen sogenannten Mechanismus, welcher automatisch nach etwa 15 Minuten ausgeht, empfohlen. Es gibt Massagekissen, bei welchen entweder nur die Wärme ausgeschaltet wird oder auch das ganze Kissen. Wenn Sie ein neues Massagekissen kaufen möchten, Achten Sie darauf, dass es auch über einen Überhitzungsschutz verfügt. Damit kann man in aller Ruhe seine Massage genießen, ohne sich um die Sicherheit Gedanken zu machen.

Waschbarer oder abnehmbarer Bezug

Man sollte einen Bezug nicht wegen seiner Schönheit oder seines Designs wählen. Hier spielt auch die Hygiene eine sehr wichtige Rolle.

Natürlich wird auch der Bezug eines Massagekissens nach einiger Zeit bei ständiger Nutzung schmutzig. Aus diesem Grund ist es vom Vorteil, wenn man sich für einen waschbaren Bezug entscheidet. Die meisten Kissen verfügen über einen abnehmbaren Bezug, welcher sich einfach in der Waschmaschine reinigen lässt. Jedoch gibt es aber auch viele Massagekissen, welche zum Beispiel aus Kunstleder oder einem anderen nicht waschbaren Material hergestellt wurden. Dabei sollte man unbedingt vor dem Kauf auf die Besonderheiten der Pflege und Reinigung solcher Materialien achten.

Befestigungsband

Wenn das Massagekissen auf der Rückseite mit einem Befestigungsband ausgestattet ist, kann dies sehr hilfreich und nutzvoll sein.

Diese Bänder bestehen überwiegend aus Gummi, da sich dieser einfacher ziehen und befestigen lässt. Mann kann das Kissen so einfach an einer Kopfstütze oder am Stuhl anbringen. Kunden bevorzugen Massagekissen, die ein Befestigungsband besitzen allemal, denn dieses Band beugt auch ein Rutschen vom Massagekissen während einer Therapie vor. Ein Massagekissen, das für die Badewanne geeignet ist, ist mit speziellen Saugfüßchen ausgestattet, damit es nicht abrutscht. Wenn das Massagekissen über keine solchen Saugfüßchen verfügt, sollte es auch nicht in der Badewanne angewendet werden, denn es kann so schnell ins Wasser rutschen. Welches Massagekissen Testsieger ist, können Sie ebenfalls im Test nachlesen.

Preise

Ein Massagekissen günstig kann man einfach im Internet erwerben. Auf jeden Fall sollte hier auch ein Preisvergleich durchgeführt werden. Ein Massagekissen Rücken unterscheidet sich preislich sehr. Sie können aber auch in unterschiedlichen Fachmärkten wie beispielsweise bei DM, Rossmann, Lidl, Aldi, Media Markt, Tchibo oder Saturn sehr gute Angebote finden.