Was ist ein Gymnastikball?

Es handelt sich bei einem typischen Gymnastikball um einen großen Ball, welcher entweder aus elastischem Gummi oder Kunststoff hergestellt ist. Ein Gymnastikball wird mit einer Pumpe aufgeblasen. Dadurch er mit Luft gefüllt wird hat er ein recht geringes Gewicht. Ein Gymnastikball kommt vor allem beim Gymnastik-Training und bei der Physiotherapie zu seinem Einsatz. In der Regel weisen die Gymnastikbälle einen Durchmesser zwischen 45 und 95 cm auf. Die Bälle lassen sich ganz genau auf die eigene Körpergröße abstimmen. Es gibt kleinere Gymnastikbälle, die von Kindern verwendet werden und andere größere, welche von Erwachsenen genutzt werden können. Die gymnastischen Übungen werden durch einen Fitness Ball allemal verstärkt. Zur gleichen Zeit wird der Körper durch die runde Form und der Elastizität geschont. Man kann einen Gymnastikball aufpumpen innerhalb kürzester Zeit und er ist danach auch gleich einsatzbereit. Ob Sie ihn nun für den Sport oder einfach nur zum Sitzen anwenden möchten, bleibt Ihnen überlassen. Ein Gymnastikball unterstützt nämlich auch eine gesunde Sitzhaltung. Wenn Sie einen Gymnastikball kaufen möchten, werden Sie schnell bemerken, dass es diesen in zahlreichen unterschiedlichen Farben gibt. So haben Sie die Möglichkeit diesen individuell auf den jeweiligen Einsatzort anzupassen. Sie können hier problemlos nach dem eigenen Geschmack entscheiden.

Daten, Fakten und Zahlen rund um den Gymnastikball

Der Durchmesser beträgt bei den durchschnittlichen Gymnastikbällen zwischen 65 und 75 cm. Es kommt immer auf die eigene Größe darauf an, für welchen Gymnastikball man sich entscheidet. Damit die nötige Festigkeit geboten werden kann, sollte der Ball möglichst kräftig aufgepumpt sein. Wenn Sie einen Gymnastikball als Sitzgelegenheit verwenden möchten, dann ist es wichtig, dass man auf die maximale Belastbarkeit achtet. Durch scharfe oder spitze Objekte kann der Ball von Außen schnell beschädigt werden, somit kann ein Riss entstehen und die Luft entweicht sofort aus dem Ball. Jedoch kann sich solch ein Risiko reduzieren, indem man eine dickere Außenschicht des Balls wählt, welche meistens zwischen 0.5 und 3 mm stark ist. Auch die Materialmischung hat Auswirkungen auf die Belastbarkeit des Balls.

gymnastikball 65 cmDurch eine verstärkte Außenschicht kann die Luft nur schwer entweichen, so kann man beim Trainieren oder Sitzen bei einer, wo möglichen Beschädigung rechtzeitig aufstehen. Die Bertsicherheit besteht im Allgemeinen bis zur jeweiligen Gewichtsbelastung. Das ist im Durchschnitt um die 100 kg. Es gibt für die Belastbarkeit keine festgelegte Norm. Hersteller können aus diesem Grund nur die maximale Belastbarkeit eines Gymnastikballs angeben. Zunächst bezieht sich diese auf die Situation, wobei man bewegungslos auf dem Pezzi Ball sitzt. Es werden in einigen Fällen auch Hinweise zu einer dynamischen Belastbarkeit aufgeführt. Gymnastikbälle für Turnübungen oder zum Sitzen machen sehr viel mit und sind deshalb auch entsprechend strapazierfähig. Natürlich hängt es auch davon ab, was man genau mit solch einem Ball vorhat. Bevor Sie einen Gymnastikball kaufen, sollten Sie auf jeden Fall die unterschiedlichen Qualitätsmerkmale genau überprüfen. Dabei sind die Größe und die Belastbarkeit besonders wichtig. Im Gymnastikball Test können Sie die minimalen als auch maximalen Werte zu diesen Punkten herausfinden.

Maximalwerte zu diesen Punkten:

  • Üblicherweise liegt der Durchmesser zwischen 45 und 95 cm.
  • Abhängig von der Qualität und Größe sind die Gymnastikbälle zwischen 100 und 300 kg belastbar.
  • Eine Hauptrolle spielt auch das Material.
  • Für eine bessere Griffigkeit wird durch Außenrillen gesorgt.
  • Der Lieferumfang sollte auch die Pumpe beinhalten.

Wie finde ich den richtigen Gymnastikball für mich?

Es gibt Gymnastikbällen in vielen unterschiedlichen Größen. Diesen dienen jedoch eher für die Wahl der passenden Sitzgelegenheit. Kleinere Menschen kommen bei großen Pezzi Bällen beim Sitzen nicht immer auf den Boden hinunter. Man braucht für das Trainieren nicht immer einen Ball, welcher sich genau auf die Körpergröße abstimmt. Es gibt auch Hersteller, welche nur eine Größe anbieten.

Ein Gymnastikball 75 cm eigene sich zum Beispiel bei einer Körpergröße bis 185 cm sehr gut. Ein Gymnastikball 65 cm passt zu einer Körpergröße bis 175 cm und ein Gymnastikball 85 cm eignet sich für Körpergrößen bis 195 cm. Wenn Sie einen Pezziball kaufen, kommt es natürlich in erster Linie darauf an, wofür Sie den Ball einsetzen möchten.

Achten Sie auf die unterschiedlichen Ausstattungen

Ein Gymnastikball kommt in so einigen Varianten und Ausstattungen daher. Hier gibt es beispielsweise den Sitzball. Welcher ohne oder auch mit Zubehör wie ein Stuhl verwendet werden kann. Hingegen besitzen andere eine zusätzliche Halterung, bei der die unterschiedlichen Übungen leichter werden. Auch ein Gymnastikball mit Griff oder Ring ist sehr praktisch für unterschiedliche Übungen. Zudem gibt es auch einen Ball, welcher in der Art wie ein Trampolin wirkt. Hüpfen Sie nicht auch gerne auf einen Gymnastikball herum? Die meisten Gymnastikbälle bringen als Zubehör natürlich eine Pumpe mit sich und ein spezielles Ventil, damit wird das Aufpumpen vereinfacht. Meistens ist der Verschluss ganz praktisch anzuwenden. Hier muss man sich in den meisten Fällen keine große Mühe geben. Im Gymnastikball Test kann man auch sehen, dass die Farben schwarz oder grün sehr gerne verwendet werden, vor allem in Fitnessstudios.

Ein Gymnastikball 55 cm wird zum Beispiel sehr gerne für Pilates Übungen eingesetzt. Auch ein Pezziball 65 cm wird sehr häufig bei unterschiedlichen Übungen verwendet.

Lohnt sich ein Gymnastikball für mich?

Man kann sich mit einem effektiven Training mit einem Gymnastikball vor allem auf die Kondition und die Kraft konzentrieren. Damit man den gewünschten Erfolg auch schnell erreicht, sollte man sich immer auf die richtige Körperhaltung konzentrieren. Es kann nämlich sonst zu Fehlhaltungen führen, wodurch es auch zu Folgenschäden kommen kann. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, wenn man die ersten Schritte mit einem Gymnastikball entweder bei der Physiotherapie oder in einem Fitnessstudio lernt.

fitness ballDer Rücken sollte bei den meisten Übungen immer gerade bleiben, dabei sollte die Bauchmuskulatur eingespannt sein. Die meisten Hersteller legen auch ein Handbuch in den Lieferumfang bei, in dem Sie einige Trainingsübungen vorfinden können. Zudem kann man auch im Internet einige hilfreiche Vorschläge finden, wie man einen Gymnastikball verwendet oder welche Übungen man mit solch einem Ball durchführen kann. Viele Menschen kaufen sich einen Gymnastikball um die Muskeln in den Beinen, im Rücken und im Bauch zu stärken. Wenn man mit einem Gymnastikball effektiv trainiert, werden nicht nur die oberen Schichten der Muskeln gestärkt, sondern auch welche, die tiefer liegen. Nach mehreren Trainingseinheiten mit einem Gymnastikball wird man schnell bemerken, dass das Körpergefühl besser wird.

Doch wir beim Trainieren mit einem Gymnastikball nicht nur die Muskulatur beansprucht, sondern auch der Energieverbrauch wird angekurbelt. Abhängig von den unterschiedlichen Übungen lässt sich so auch das Abnehmen unterstützen. Zudem müssen die Trainingseinheiten nicht sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Hier ist es besser, wenn man gezielt trainiert. Crunches auf einer Gymnastikmatte am Boden fordern zum Beispiel die Muskulatur im Bauch nicht so stark wie auf dem Ball. Wenn sie eine halbe Stunde trainieren, reicht dies vollkommen aus. Wenn Sie jeden zweiten Tag ein paar Übungen mit dem Gymnastikball machen, werden Sie bereits schon nach wenigen Wochen, Erfolge sehen können.

Wie Sie sehen, lohnt sich ein Gymnastikball für alle unterschiedlichen Altersgruppen, Egal ob man einen Gymnastikball nur für das Sitzen benötigt oder doch um Übungen zu machen. Beim Sitzen dient der Ball der richtigen Sitzhaltung, was auch für Kinder von Vorteil sein kann. Durch Übungen mit dem Gymnastikball kann die Muskulatur, als auch die Kraft und Kondition gestärkt werden. Ob sie sich für einen Gymnastikball klein oder groß entscheiden, hängt ganz von Ihren individuellen Vorstellungen und Bedürfnissen darauf ab. Auf jeden Fall kann man sagen, dass sich ein Gymnastikball für jede Person und jede Altersgruppe sehr gut eignet.

Die Vorteile eines Gymnastikballs

Im Gymnastikball Test finden sich einige Vorteile der unterschiedlichen Gymnastikbälle. Diese müssen dabei nicht immer nur etwas mit Sport in Zusammenhang stehen. Möchte man auf einen Gymnastikball sitzen und sonst nichts machen, verbessert sich so automatisch die Körperhaltung und auch der Rücken wird so vorbeugend geschont. Der Gymnastikball Pezzi schneidet im Test vor allem so gut ab, da ihn auch alle unterschiedlichen Altersklassen problemlos benutzen können. Jeder kann sich individuell entscheiden, welche Übungen er mit einem Gymnastikball machen möchte. So können auch ältere Menschen oder Anfänger effektiv mit einen Pezziball trainieren. Man braucht hier keine besonderen Erfahrungen, um unterschiedliche Übungen durchzuführen. Es gibt auch viele Frauen, welche einen Gymnastikball in der Schwangerschaft einsetzen. Doch auch nach der Geburt sorgt ein Gymnastikball für die Rückbildung der Gebärmutter. Zudem werden mit einem Gymnastikball auch tief liegende Muskeln gestärkt und gedehnt, was allemal ein Vorteil ist. Für eine bessere Halterung muss auch nicht viel trainiert werden, denn diese kommt beim Sitzen automatisch.

Worauf sollte man beim Kauf eines Gymnastikballs achten?

Wenn Sie einen Gymnastikball kaufen möchten, spielt vor allem der Verwendungszweck dabei eine sehr wichtige Rolle. Schließlich hat jeder seine eigenen Ansprüche und Anforderungen an die Qualität. Wenn Sie Ihren Ball jeden Tag für unterschiedliche Übungen verwenden möchten, dann sollen Sie sich für einen hochwertigen Gymnastikball entscheiden. Andere Menschen, welche den Ball nur fürs Sitzen einsetzen möchten, sind vielleicht auch schon mit einfacheren Modellen zufrieden. Natürlich kommt es auch auf die eigene Größe darauf an, für welchen Gymnastikball man sich entscheidet. Im Internet können Sie sich zwischen vielen verschiedenen Modellen entscheiden, hier bieten zahlreiche Hersteller unterschiedliche Gymnastikbälle für alle unterschiedlichen Anforderungen an. Bestimmt werden auch Sie hier schnell fündig.

 

1. Togu Redondo Ball

Der Tugo Ball besteht aus geschäumtem, weichem als auch geruchsneutralem Material. Man kann durch einen speziellen Stöpsel-Verschluss die Luftfüllung individuell regeln. Das Produkt ist ohne verbotene Phthalate und latexfrei.

gymnastikball 65 cmDer Ball dient als perfekter Pilatespartner. Er eignet sich optimal für das Bauchmuskel- und Beckenbodentraining, sowie zur Tiefenentspannung und Nackenmassage. Obwohl der Ball sehr weich ist, ist er trotzdem äußerst robust und auch strapazierfähig. Er kann in den Bereichen Wellness, MindBody, Fitness und Pilates perfekt zu seinem Einsatz kommen.

Der Ball ist sehr einfach zu bedienen und funktioniert auch ganz leicht. Der Ball kann mit nur wenig Luft entweder als Stützkissen für den Nacken oder auch Rücken angewendet werden. Er hält dabei ein Körpergewicht von bis zu 120 kg stand. Klemmt man den Ball zwischen den Schenkeln ein, dient er auch zur Stärkung und Fixierung der Muskulatur. Durch sein elastisches Material ist er ebenfalls sehr gut für Fang- und Greifübungen geeignet. Der weiche und leichte Gymnastikball lässt sich auch beim Werfen sehr gut in Innenräumen verwenden. Zudem finden Sie im Lieferumfang auch ein Übungsposter mitenthalten.

Der Gymnastikball wird zusammen mit einem Strohhalm, welcher sich zum Aufblasen eignet und einem Übungspolster geliefert. Wenn Sie den Strohhalm jedoch einmal verlieren, können Sie den Ball entweder mit einem anderen belieben Strohhalm aufblasen oder auch mit dem Mund. Für die meisten Übungen ist es besser, wenn der Gymnastikball weicher ist. Wenn man sich zum Beispiel darauf legt oder kniet, kann man somit die Übungen einfacher durchführen. Der Ball wird, nach dem er aufgeblasen ist, mit einem kleinen Plastikstöbsel verschlossen. Auch bei größerem Druck entfernt sich dieser nicht vom Ball. Möchte man den Ball einmal, wo anders einsetzen, so kann man einfach die Luft auslassen. Ist die Luft vom Ball draußen, kann man ihn ganz klein zusammenfalten und in eine Tasche geben.

Vorteile:

  • Perfekt für die Muskulatur geeignet
  • Man kann den Ball auch einfach zum Sitzen verwenden.
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Eignet sich für alle unterschiedlichen Altersgruppen.

Nachteile:

  • Es wurden keine Nachteile gefunden.

 

2. DoYourFitness Balle

Mit dem Mini-Pilates Gymnastikball erwerben Sie ein hochwertiges Produkt, welches sich perfekt für eine effektive Selbstmassage eignet. Der Ball überzeugt vor allem durch seine ansprechenden Farben, Designs und erstklassiger Verarbeitung. Auch das strapazierfähige Material kann sich allemal sehen lassen. Der Ball eignet sich sehr gut für private Nutzer als auch für Physiotherapeuten und Personal-Trainer. Doch wird er auch in Fitnessstudios und medizinische Zentren sehr oft angewendet.

fitness ballDer DoYourFitness Balle bringt viele unterschiedliche Vorteile mit sich. Er ist schön handlich und zudem perfekt für eine punktgenaue-gezielte Selbstmassage von Füssen, Nacken, Rücken, Beinen und Armen einzusetzen. Außerdem kann man mit ihm kleine Entspannungsübungen optimal zwischendurch erledigen. Der Ball ist ideal zur Behandlung und Vorbeugung von unterschiedlichen Muskelbeschwerden und auch das Lösen von Bindegewebsverhärtungen einzusetzen.

Die Pilatesbälle sind in vier verschiedenen Durchmessern von 18 cm bis 33 cm erhältlich. Das bedeutet, dass dieser Ball auch für kleinere Personen ideal angewendet werden kann. Der Gymnastikball klein wirkt sehr effektiv auf die Muskeln. Durch das leichte Gewicht und die Kompaktheit ist er auch zur Selbstmassage sehr gut geeignet. Er ist sozusagen ein perfektes Produkt zur Entspannung, Eigenmassage und Regeneration.

Der Ball ist vielseitig einsetzbar und eignet sich somit ausgezeichnet für die Stabilisation, Köperwahrnehmung, Koordination, Entspannung und Mobilisierung.

Vorteile:

  • Sehr vielseitig einzusetzen
  • Erhältlich in mehreren Größen wie 28 cm, 23 cm und 18 cm
  • Die Luft wird einfach in den Ball geblasen und kann in sekundenschnell wieder ausgelassen werden
  • Material: 100% PVC
  • Der Ball ist einfach zu verstauen und kann so überall mit hingenommen werden
  • Eignet sich für die Selbstmassagen. Koordination, Stabilisation und für viele andere Dinge
  • Der Ball ist in vielen unterschiedlichen Farben als auch Größen erhältlich
  • Ideale Unterstützung bei unterschiedlichen Übungen

Nachteile:

  • Der Ball verfügt über kein Ventil

 

3. Trideer Anti-Burst Gymnastikball

Der Trideer Anti-Burst Gymnastikball ist sozusagen ein wahres Multitalent. Man kann ihn perfekt zum täglichen Fitness-Training, Yoga, Pilates, Bauchtraining, Aerobic, Gymnastik, Physiotherapie, Rehabilitationen und Schwangerschaftsübungen einsetzen.

Sie können den Gymnastikball überall individuell einsetzen. Ob zu Hause oder im Büro, Sie haben die freie Wahl. Der Ball kann Ihnen dabei helfen, die Stabilität der Rumpfmuskulatur zu stabilisieren. Auch die Balance kann mit dem Ball ideal geübt werden. Leiden Sie unter Nacken- oder Rückenschmerzen, auch dann, eignet sich der Gymnastikball perfekt dazu. Wie man sieht, ist der Trideer Anti-Burst Gymnastikball vielseitig einsetzbar.

Der Gymnastikball überzeugt durch seine hochwertige Verarbeitung. Er wurde aus umweltfreundlichem hypoallergenem Material hergestellt. Ein Material, welches bei Yogafreunden sehr beliebt ist. Der Ball ist geruchslos und absolut nicht gesundheitsschädigend. Am Anfang kann man lediglich einen leichten Geruch des Balls erkennen, der verschwindet aber nach wenigen Tagen, sobald er aus dem Karton befreit ist.
Wenn Sie den Ball über Amazon bestellt haben und aus irgendwelchen Gründen nicht zufrieden sind, haben Sie ein 30-tägiges Rückgaberecht.

Der Ball hält ein Gewicht von maximal 700 kg aus, was wirklich erstaunlich ist. Dies ist durch ein sogenanntes Anti-Burst-System möglich. Zudem verfügt er über eine Anti-Rutsch-Oberfläche. Auch eine Pumpe befindet sich im Lieferumfang und ist bereits im Kaufpreis enthalten.

Der Gymnastikball ist sehr leicht anzuwenden. Jedoch sollten Sie den Ball von scharfen Gegenständen als auch von hohen Temperaturen fernhalten. Ist man Anfänger, empfiehlt es sich zuerst im Fitnesscenter anfangen zu üben. Hat man jedoch bereits einige Erfahrungen mit einem Gymnastikball, so kann man ihn zu jeder Zeit zu Hause einsetzen. Auch die Reinigung des Balls ist ganz einfach. Man kann ihn schnell und einfach mit einem feuchten Tuch abwischen.

Vorteile:

  • Sehr weiches und umweltfreundliches Material
  • Hält ein Maximal Gewicht von bis zu 700 kg aus
  • Perfekt für Pilates, Yoga, Schwangerschaftsübung und andere Gymnastikübungen geeignet

Nachteile:

  • Hat am Anfang einen unangenehmen Geruch

 

4. Sportastisch Premium Gymnastikball

Wenn der Alltag durch Rücken- oder Nackenbeschwerden eingeschränkt ist, dann eignet sich der Sportastisch Premium Gymnastikball perfekt dafür. Er löst langsam Verspannungen und man kann ihn auch zur Massage einsetzen. Außerdem unterstützt Sie der Gymnastikball wieder schmerzfrei zu sitzen, liegen und laufen zu können. Zudem eignet er sich sehr gut für Personen, die täglich mehrere Stunden sitzen müssen, wie zum Beispiel in einem Büro. Doch auch als Trainingsgerät ist er ideal anzuwenden. Man kann Ihnen ausgezeichnet für Pilates-, Yoga- und Aerobicstunden verwenden.

gymnastikball aufpumpenEin weiterer Vorteil des Balls ist es, dass er Gelenkprobleme und Muskelschmerzen vorbeugt.

Der Gymnastikball wurde nach sehr hohen Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt und anschließend auch produziert. Es wurde hier besonders viel Wert auf ein hochwertiges Material gelegt. Auch die Verarbeitung des Balls ist hervorragende. Der Gymnastikball hält eine maximale Belastung von bis zu 250 kg perfekt stand. Auch ein starker Druck, welcher bei unterschiedlichen Übungen entsteht, ist für den Ball absolut kein Problem.

Zur Lieferung gehört der Premium Gymnastikball. Ein wertvolles E-Book, worin man mehrere Übungen vorfindet, ein digitales Übungsposter, eine hochwertige Fußpumpe als auch ein Bodenring und Widerstandsbänder.

Durch die elastische und runde Form des Balls ist der Körper dazu gezwungen unbewusste Ausgleichbewegungen zu machen. So werden optimal die tief liegenden Muskeln aktiviert und gestärkt. Dies beugt Rücken- als auch Nackenbeschwerden vor. Außerdem verbessert sich somit auch die Körperhalterung. Mit diesem Gymnastikball werden auch Verspannungen, welche meistens vom häufigen Sitzen entstehen vorgebeugt.

Der Ball besitzt einen Durchmesser von 65 cm. Das bedeutet, dass er eine perfekte Größe hat, auch im Büro eingesetzt zu werden. Er besitzt an einer Seite der Oberfläche sanfte Noppen, welche für einen angenehmen Massageeffekt sorgen. Dadurch werden auch die oberen Muskelschichten gut durchgeknetet.

Vorteile:

  • Der Ball ist sehr einfach anzuwenden
  • Verfügt über zwei verschiedene Oberflächen
  • Anti-Burst-Schutz
  • Sehr hohe Belastbarkeit bis zu 250 kg

Nachteile:

Hat am Anfang einen unangenehmen Geruch

 

5. DoYourFitness Pluto

Der Gymnastikball DoYourFitness Pluto ist sehr vielseitig einsetzbar. Ob Sie ihn einfach nur im Alltag oder zur Physiotherapie anwenden möchten, liegt ganz bei Ihnen. Man kann ihn zum Beispiel für Yoga- und Pilates-Übung, die Bauch- und Rückenmuskulatur, zur Förderung der Koordination oder Schwangerschafts- und Rückbildungsgymnastik sehr gut einsetzen. Außerdem kann man den Ball auch ganz klassisch zur Sitzübung anwenden. Dadurch der Ball über keine Rückenlehne verfügt, nimmt man automatisch eine aufrechte Position am Ball ein. Der Körper muss sich dadurch ständig selbst ausbalancieren. Die Wirbelsäule wird dabei bestens ent- und belastet. Zudem wird auch die gesamte Muskulatur durch eine aufrechte Körperhaltung beansprucht.

gymnastikball kaufenDer Gymnastikball ist perfekt für das Ganzkörpertraining anwendbar. Er besteht aus widerstandfähigem, hochwertigem als auch pflegeleichtem PVC. Außerdem verfügt er über das Anti-Burst-System, welches ein Platzen des Balls verhindert.

Der Ball ist in vielen unterschiedlichen Größen erhältlich. Auch die Reingigung des Balls ist sehr leicht. Man kann ihn einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Jedoch sollten Sie bei der Reinigung auf irgendwelche Reinigungs- und Putzmittel verzichten, denn dies kann das Material des Balls angreifen. Wodurch es rissig und porös werden kann. Außerdem sollten Sie den Ball vor direkter Sonneneinstrahlung, Hitze sowie Kälte schützen.

Bei diesem Ball wurde besonders viel Wert auf eine hohe Qualität gesetzt. Aus diesem Grund wurde der Gymnastikball aus hochwertigem und schadstofffreiem Material hergestellt. Nicht nur können Sie bei den Größen individuell auswählen, sondern auch bei den Farben. Es stehen Ihnen hier viele unterschiedliche Farben zur Auswahl.

Vorteile:

  • Besteht aus hochwertigem und schadstofffreiem Material
  • Sehr einfache Reinigung
  • Verfügt über das Anti-Burst-System
  • In vielen unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich

Nachteile:

  • Es wurde kein Nachteil gefunden