Bild
Produktname
Bewertung
Preis überprüfen
2 di 10
4.9
Preis überprüfen
auf amazon.de
3 di 10
4.8
Preis überprüfen
auf amazon.de
5 di 10
4.6
Preis überprüfen auf amazon.de
6 di 10
4.6
Preis überprüfen auf amazon.de
8 di 10
4.4
Preis überprüfen auf amazon.de
9 di 10
4.3
Preis überprüfen auf amazon.de
10 di 10
5.3
Preis überprüfen auf amazon.de

Vergleichstabelle Dampfgarer:

Wir haben die TOP 5 Dampfgarer 2020, die es zurzeit auf dem Markt zu kaufen gibt, in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst. Hier können die wichtigsten Produktmerkmale direkt miteinander verglichen werden, um herauszufinden, welches Produkt am ehesten den eigenen Ansprüchen genügt. Unser Vergleich und die Beurteilung fand aufgrund der technischen Angaben der Hersteller statt.

Was ist ein Dampfgarer und wo nahm das Dampfgaren seinen Ursprung?

In einem Dampfgarer werden Speisen lediglich mit Wasserdampf gegart, das bedeutet, dass sich beim Dampfgaren die Speisen über dem kochenden Wasser in speziellen Dampfgar-Behältern befinden, die kleine Öffnungen besitzen, durch diese der Wasserdampf nach oben steigen kann. Der Wasserdampf umschließt das Gargut von allen Seiten, deshalb können beim Dampfgaren ohne weiteres mehrere Dampfgar-Einsätze übereinandergestapelt werden.

dampfgarer testDabei handelt es sich beim Dampfgaren um eine Jahrtausende alte Technik, die in China ihren Anfang nahm und dort als Erstes praktiziert wurde. Das Reich der Mitte kannte bereits lange vor unserer Zeitrechnung die Garmethode mit doppelwandigen Kochgefäßen, bei denen Speisen separat von Flüssigkeiten gegart wurden.

In Europa erweckte erst der im 17. Jahrhundert, durch seinen französischen Erfinder gleichnamig benannte „Papinische Topf“ ein gewisses Interesse an einer neuen Garmethode, die eine erhebliche Verkürzung der Zubereitungszeiten versprach. Die bis dahin gesammelten Erkenntnisse konnten jedoch erst nach mehr als 200 Jahren ein alltagstaugliches Produkt hervorbringen. Denn 1927 war die Geburtsstunde des legendären „Siko“, der als Dampfdrucktopf mit einem enormen Gewicht in die Haushalte Einzug hielt und in den 60iger Jahren durch Schnellkochtöpfe, mit denen sich ab sofort in modernen Haushalten mit wenig Zeitaufwand gesunde und appetitliche Mahlzeiten zubereiten ließen, abgelöst wurde. In den frühen 70iger Jahren wurden die ersten Gastronomien mit professionellen Dampfgargeräten zur Verfeinerung der Speisen ausgestattet, bis in den 80iger Jahren auch Privathaushalte von dieser modernen Technologie profitieren konnten.

In der heutigen Zeit haben die neumodischen Dampfgarer den ursprünglichen Dampfgarer Topf vom Markt so gut wie verdrängt. Dafür vereinfachen die neu entwickelten Dampfgarer das Dampfgaren mit der integrierten elektronischen Steuerung erheblich und sorgen heute wie damals für Gerichte, deren hohe Anforderungen an die Gesundheit, den Wohlgeschmack, die Farb- und Aroma-Erhaltung voll und ganz entsprochen werden kann.

Wie funktioniert der Dampfgarer?

Der Dampfgarer bezeichnet ein Küchengerät, welches Lebensmittel mit Hilfe von heißem Wasserdampf bekömmlich, schmackhaft und gut verdaulich zubereitet. Diese Art der Essenszubereitung können sicherlich auch andere Küchengeräte wie zum Beispiel der

  • Schnellkochtopf
  • Dampfbackofen
  • Römertopf

leisten. Auch in Bratpfannen oder im einfachen Kochtopf lässt sich der Garprozess stets mit Dampf beschleunigen. Die Funktionsweise eines technisch neuwertigen Dampfgarers weicht allerdings stark von der Garmethode in herkömmlichen Küchengeräten ab. In den folgenden Schritten wird die Herstellung schmackhafter Speisen mit einem Dampfgarer erläutert und somit der Prozess der Dampfgarung in Tischgeräten der neuesten Generation vorgestellt.

1. Schritt: Einfüllen von Wasser in den dafür vorgesehenen Wasserbehälter

Bei dem untersten Teil des Gerätes handelt es sich immer um den Wasserbehälter. Hier wird vor Inbetriebnahme des Gerätes die maximal zulässige Wassermenge eingefüllt, die bei den meisten Geräten ungefähr bei einem Liter liegt. Sofern der Fall eintritt und der Wasserstand fällt während des Betriebes unter das Minimum-Level, zeigt eine Kontrollleuchte den niedrigen Wasserstand rechtzeitig an, sodass genug Zeit bleibt, um den notwendigen Wasserbedarf aufzufüllen. Ein guter Dampfgarer besitzt eine seitlich am Gerät angebrachte Nachfüll-Öffnung, die bei Bedarf ganz einfach das nachträgliche Befüllen mit Wasser ermöglicht, ohne dabei Garbehälter oder sonstige Teile am Gerät entfernen zu müssen.

2. Schritt: Die Garbehälter mit Lebensmitteln befüllen

Die gewünschten Lebensmittel können nun in den einzelnen Garbehältern platziert werden. Die Hersteller verwenden in ihren Produktbeschreibungen Bezeichnungen wie Garbehälter, Dampfkörbe, Dampfeinsätze oder Dampfbehälter. Gemeint ist jedoch immer ein Behälter, der im Boden über kleine Löcher verfügt, durch diese der Dampf aufsteigen kann.
Ist der Dampfgarer so aufgebaut, dass mehrere Behälter übereinandergestapelt werden, ist es sinnvoll, das Gargut mit der längsten Garzeit in den untersten Behälter zu füllen. Das ist aus dem Grunde ratsam, weil im unteren Bereich die Temperatur am höchsten ist, da der aufsteigende Dampf auf dem Weg durch die Behälter ein wenig an Temperatur einbüßt. Außerdem lassen sich Garbehälter mit kurzer Garzeit einfacher vom Stapel entfernen, wenn sie oben aufliegen.

Welche Lebensmittel im Dampfgarer zubereitet werden können, kann den jeweiligen Bedienungsanleitungen entnommen werden. Hier sind vor allem Tabellen enthalten, die Aufschluss darüber geben, welche Garzeiten unter Berücksichtigung der Art und Menge der Lebensmittel beachtet werden sollten. In den oberen Garbehältern ist jedoch grundsätzlich mit einer längeren Garzeit zu rechnen als in den unteren Garbehältern.

Als nützliches Zubehör wird bei fast allen Dampfgarern ein Reisbehälter mitgeliefert. Es wird empfohlen, diesen zuoberst oder als separaten Garbehälter einzusetzen. Die Besonderheit hier liegt darin, dass beim Reisbehälter der Boden komplett geschlossen ist. Für den Garvorgang wird in den Behälter direkt etwas Wasser eingefüllt und der umgebende Dampf kann den Reis punktgenau erhitzen. Durch die Anordnung wird ein Abtropfen des Gargutes von anderen darüberliegenden Garbehältern vermieden, die den Reis geschmacklich beeinflussen können.

3. Schritt: Programmierung und Timerfunktion

Moderne Dampfgarer bieten die Möglichkeit die Garzeit mittels einer Timerfunktion festzulegen. Dabei wird die gewünschte Zeit je nach Modell entweder mit einem Drehknopf oder einem digitalen Bedienfeld eingestellt. Die Timerfunktion ist für einen Dampfgarer ein absolut nützliches Ausstattungsmerkmal und sollte keinesfalls fehlen.

Viele auf dem Markt angebotene Geräte können auf eine maximale Dampfgarzeit von 60 Minuten programmiert werden. Nach Ablauf der Garzeit schaltet sich der Dampfgarer automatisch in den Warmhaltemodus, dessen Dauer modellabhängig ist.

4. Schritt: Startprogramm und Ende der Dampfgarung

Da nur der Teil des Wassers auf Siedetemperatur gebracht werden muss, der von der Heizspirale umgeben ist, strömt bereits wenige Sekunden nach Einschaltung des Gerätes der Dampf in die Garbehälter und der Garvorgang beginnt.

Zum Ende der Dampfgarung ertönt meist ein akustisches Signal. Sofern keine Warmhaltezeit eingestellt wurde, sind die Speisen nun zum Verzehren bereit und können entnommen werden. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten, da Dampfgarer im Inneren Temperaturen um die 100 Grad Celsius entwickeln, ist eine Entnahme durch die Verwendung von Ofenhandschuhen oder Topflappen empfehlenswert.

Dampfgargeräte sind für alle ernährungsbewussten Personen geeignet, da durch die schonende Garfunktion die natürlichen Vitamine und Aromen in den Lebensmitteln erhalten bleiben und dem Körper zur Verfügung gestellt werden können.

Die einzelnen Bestandteile eines Dampfgarers im Überblick

Wer einen hochwertigen und funktionalen Dampfgarer kaufen möchte, der den eigenen Ansprüchen entspricht, sollte sich zumindest vor der Anschaffung im Internet bei einem Dampfgarer Test oder Dampfgarer Vergleich hinreichend über Dampfgarer Testsieger informieren.

Als Hilfestellung werden nachfolgend die sieben wichtigsten Bauteile genannt, damit die Wahl positiv ausfällt und das Produkt lange Freude bereitet.

Das Fassungsvermögen in Literangabe:

Die Tisch-Dampfgargeräte sind durchschnittlich mit einem Garraum von 2 Litern ausgestattet. Dieses Maß ist für die Zubereitung von Gemüse, Reis, Fisch und Fleisch völlig ausreichend und außerdem verbraucht der relativ kleine Garraum zum Aufheizen sehr wenig Energie.

Die Kabelaufwicklung am Dampfgargerät:

Ein praktisches Detail am Dampfgarer ist eine Vorrichtung zur Kabelaufwicklung. Mobile Tischgeräte können so ohne lästigen Kabelsalat in der Küche aufgestellt werden oder lassen sich ebenfalls unkompliziert verstauen.

Das Anzeigedisplay für das einfache Ablesen der wichtigsten Einstellungen:

Die meisten Geräte sind mit einem Display ausgestattet, der die wesentlichen Informationen wie Garzeit und Temperatur digital anzeigt. Die Steuerung der Funktionen erfolgt in aller Regel mittels Drehschalter, welche sich am Dampfgarer befinden.

Die Warmhaltefunktion verhindert ein Anbrennen der Speisen:

Diese, an vielen Geräten vorhandene Funktion, dient dazu, dass Essen nach der Garzeit für eine gewisse Zeit warmzuhalten. Mit dieser Funktion sind so gut wie alle verfügbaren Geräte auf dem Markt ausgerüstet. Darüber hinaus sind einige Modelle mit einer automatischen Zuschaltung der Warmhaltefunktion ausgestattet. Hierbei handelt es sich um einen Modus, der nach Beendigung des Garvorganges automatisch in den Warmhaltemodus umschaltet. Auf diese Weise bleiben die Speisen warm und können unmöglich anbrennen.

Die Wasserstandsanzeige zum Befüllen der optimalen Wassermenge:

Durch die Wasserstandsanzeige kann durch einen kurzen Blick in den Wassertank überprüft werden, ob der Füllstand der maximal zulässigen Wassermenge entspricht und bei einem zu niedrigen Wasserstand dementsprechend korrigiert werden.

Aus welchen Materialien bestehen Dampfgarer? Out of what materials are steam cookers made of

Dampfgarer Kunststoff – preiswert und pflegeleicht

Die am häufigsten auf dem Markt angebotenen Tischdampfgarer-Modelle bestehen aus einer Wanne auch Sockel genannt und einer Haube bzw. Deckel aus Kunststoff. Seit mehreren Jahren wird immer wieder in Fachkreisen und den Medien diskutiert, welche gesundheitlichen Folgen die in Kunststoffteilen enthaltenen Weichmacher auslösen können. Dabei steht der gesundgefährdende Stoff Bisphenol-A (BPA) im Fokus der Diskussionen. Auch im durchgeführten renommierten Dampfgarer Test konnte dieser synthetische Stoff in einigen Testprodukten nachgewiesen werden.

Vor allem wenn Dampfgarer günstig bis sehr günstig angeboten werden, bestehen diese zumeist größtenteils aus Polykarbonat. Dieses Material zeichnet sich durch eine hohe Temperaturbeständigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Öl und Fett und eine enorme Stabilität aus. Außerdem sind die Anschaffungskosten vergleichsweise günstig. Mit diesen Materialeigenschaften werden die Ansprüche an einen Dampfgarer bestens erfüllt. Jedoch enthält eben dieser Kunststoff das zuvor beschriebene gesundheitsgefährdende BPA. Diese, für unseren Körper gefährliche Substanz, löst sich aus dem Kunststoff, sobald dieser durch Kochen oder Garen erhitzt wird und gelangt auf diese Weise in die sich in den Kunststoffbehältern befindliche Nahrung. In einem Dampfgarer Test konnte belegt werden, dass bei einem getesteten Gerät während des Kochvorganges aus dem Polykarbonat Kunststoffbehälter die 55-fache Menge an Bisphenol-A herausgelöst wurde.

Diese sich ungünstig auf die Gesundheit auswirkende Beschaffenheit des Materials ist noch nicht abschließend belegt, einschlägige Expertenmeinungen gehen jedoch davon aus, dass Krankheiten wie Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes, Unfruchtbarkeit und Fettleibigkeit durch diesen Stoff begünstigt und ausgelöst werden können. Auch der Einfluss auf den körperlichen Hormonhaushalt und die Gehirnentwicklung konnte inzwischen nachgewiesen werden. Aus diesem Grund wurde zum Beispiel europaweit die Verwendung von Polykarbonat zur Herstellung von Babyflaschen strengstens verboten.
Besorgte und gesundheitsbewusste Kunden sollten deshalb bei der Auswahl des Dampfgarers ganz besonders die Produktbeschreibungen beachten. Sofern der Garbehälter oder der Wassertank aus Polykarbonat (PC) besteht, ist die Gefahr gegeben, das BPA während des Garvorganges in die Nahrungsmittel übergeht. Einige Hersteller setzen deshalb auf BPA-freie Kunststoffmaterialien und weisen das in den Produktbeschreibungen aus.

Dampfgarer Glas – hochwertig und stylisch

Qualitativ hochwertige Dampfgarer bestehen hauptsächlich aus Glaskomponenten. Die einzelnen Dampfgarbehälter sowie der Deckel bestehen hier aus dem edlen Material, welche dem Nutzer gleich mehrere Vorteile verschaffen:

o Das Material ist frei von schädlichen Schadstoffen, die beim Dampfgaren eventuell auf die Lebensmittel übertragen werden könnten. Somit besteht bei der Verwendung von Glas keinerlei Gefährdung für die körperliche Gesundheit.

Während sich bei Kunststoff im Laufe der Zeit trotz intensiver Reinigung Schmutzpartikel auf der Oberfläche festsetzen, die sich auch nicht ohne Weiteres wieder entfernen lassen, bietet der feste Stoff Glas stets eine glatte Oberfläche, die eine einfache, schnelle und sehr hygienische Reinigung ermöglicht.

Dampfgarer Edelstahl – zeitlos und hygienisch

Bei Kochgeschirr im Allgemeinen hat sich seit langer Zeit das Material Edelstahl durchgesetzt. Der Grund hierfür liegt in den hervorragenden Eigenschaften, die Edelstahl bietet. Neben der Langlebigkeit, Korrosionsbeständigkeit und Strapazierfähigkeit erweist es sich auch als ausgesprochen hygienisch im alltäglichen Gebrauch, ist hitzebeständig und die glatten Oberflächen lassen sich besonders leicht reinigen. Auch nach Jahren im Einsatz entwickeln Dampfgarer aus Edelstahl keinen Rost.

Da Edelstahl ein ausgezeichneter Wärmeleiter ist, wird die Kochtemperatur schnell erreicht und im Anschluss für längere Zeit auf einem hohen Niveau gehalten, dies hält den Energieverbrauch bei Edelstahlgeschirr gering. Aufgrund der schnell erreichten und lang anhaltenden Temperaturentwicklung des Materials sollten in jedem Fall zum Transportieren der heißen Garbehälter oder auch zur Deckelabnahme Kochhandschuhe zum Schutz verwendet werden.

Menschen, die unter einer Nickelallergie leiden, könnten eventuell allergisch auf Edelstahl reagieren, da Nickel in einigen Arten von Edelstählen enthalten ist. Abgesehen davon, sind Lebensmittel, die in Dampfbehältern zubereitet werden, sehr gut verträglich und zudem nimmt der Edelstahl Dampfgarer weder den Geschmack noch die Farbe der Speisen an und andersherum überträgt Edelstahl keine schädlichen Stoffe auf das Gargut.

Aus welchen Teilen setzt sich ein Dampfgarer zusammen?

Ein handelsüblicher elektrischer Tisch-Dampfgarer besteht aus einem Sockel oder Wanne und mehreren unterschiedlichen Dampfeinsätzen, welche in verschiedenen Materialien wie zum Beispiel Glas, Kunststoff oder Edelstahl erhältlich sind. Die Dampfeinsätze werden je nach gewünschter Menge auf den Sockel übereinandergestapelt und zuoberst mit einem Deckel geschlossen. So lassen sich mehrere Zutaten einer Mahlzeit gleichzeitig garen.

Bei modernen Dampfgarern sorgen mehrere Programme, zugeschnitten auf die jeweilen Lebensmittel, für ein hervorragendes Garergebnis. Nach dem Garvorgang erfolgt bei vielen Geräten die automatische Umschaltung in den Warmhaltemodus, dadurch bleiben die Speisen frisch und trocknen nicht aus. Nach dem Gebrauch können Tisch-Dampfgarer einfach und platzsparend verstaut werden, da sich die Einzelteile ineinander stapeln lassen.

Die durchschnittliche Größe eines Dampfgarers

Dampfgarer werden im Wesentlichen in zwei verschiedene Gerätetypen unterteilt.
Bei der ersten Variante werden alle Dampfbehälter übereinandergestapelt. Dieses Modell misst im Durchschnitt 30 x 25 x 40 cm. Die Mehrzahl der am Markt befindlichen Geräte werden in dieser Bauweise angeboten. In aller Regel besitzen diese Dampfgarer drei Garbehälter, selten auch nur zwei, die lediglich aufeinander gesetzt werden. Das Prinzip des Dampfgarens erlaubt dabei die Zubereitung mehrerer Speisen gleichzeitig, indem der Dampf vom untersten Dampfbehälter durch alle vorhandenen Ebenen bis zum obersten Behälter aufsteigt, kondensiert und anschließend von einer Auffangschale aufgenommen wird. Der Dampf kann sich deshalb so gut verteilen, da die Dampfbehälter mit kleinen Löchern am Boden versehen sind.

Bei der zweiten Variante befinden sich alle Dampfbehälter nebeneinander auf einer Ebene. Mit den durchschnittlichen Abmessungen 30 x 30 x 25 cm ist die Grundfläche relativ groß. Dafür hat diese Art der Anordnung einige Vorteile zu bieten. Zum Beispiel kann jeder Dampfbehälter separat mit Dampf versorgt werden und ist somit nicht abhängig von den anderen Garbehältern, da jeder Behälter mit einem eigenen Heizelement ausgestattet ist. Damit lassen sich auch für jeden einzelnen Dampfbehälter, für das Gargut passend, die Garzeiten einstellen. Auch die Beendigung der Garzeit lässt sich mit diesem System leichter bewältigen als mit der gestapelten Variante. Zudem bieten die Programme die Möglichkeit, Garzeiten, den Startzeitpunkt und die Warmhaltefunktion für jeden Behälter gesondert festzulegen.

dampfgarer topfDampfgarer bei denen die Garbehälter auf einer Ebene platziert werden, benötigen jedoch eine größere Stellfläche. Auf welches System letztendlich die Entscheidung fällt, liegt am vorhandenen Platzangebot oder welcher Gerätetyp auch funktional mehr überzeugt.
Designmerkmale bei Dampfgarern

Das Design bei Dampfkochern reicht vom schlichtem Kunststoffgehäusen bis hin zu edel wirkendem Glas oder Metall Modellen. Wobei selbstverständlich der gestalterische Effekt eines sehr günstigen Produktes aus Polykarbonat, welches meist nach kurzer Zeit bereits abgenutzt und verkratzt wirkt, mit einem hochwertigen Material aus Glas oder Edelmetall oder auch hochwertigen Kunststoffen einfach nicht mithalten kann. Qualitativ gut verarbeitete Materialien werden auch nach Jahren der Nutzung wie neu erscheinen.

Gute Gründe, sich einen Dampfgarer anzuschaffen Why should people buy steam cookers?
Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt, einen Dampfgarer anzuschaffen, jedoch noch nicht abschließend überzeugt ist, ob er sich einen Dampfgarer kaufen sollte, werden hier einige gute Gründe aufgezeigt, warum sich der Kauf lohnt.

Die traditionelle Kochweise

Der übliche Kochvorgang in vielen europäischen Ländern wird seit vielen Jahrhunderten in der Form praktiziert, dass die meisten Beilagen, wie Reis, Kartoffeln und verschiedenste Gemüsesorten in reichlich Wasser gekocht werden. Bei dieser Art der Zubereitung schwimmt das Gemüse sozusagen im kochenden Wasserbad, bis es eine weiche Konsistenz erreicht hat oder teilweise schon zerfällt. Dabei werden während des Kochens wichtige und zudem sehr gesunde Pflanzeninhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente in das kochende Wasser abgegeben, die letztendlich zusammen mit dem überflüssigen Wasser einfach entsorgt werden. Die hitzeempfindlichen Bestandteile des Gemüses werden allerdings schon während des Kochprozesses zersetzt und stehen dem menschlichen Körper nicht mehr zur Verfügung.

Das Dampfgaren – Die Vorteile auf einen Blick

Der Unterschied liegt in der Zubereitungsweise. In einem Dampfgarer werden die Lebensmittel gedämpft und nicht gekocht. Das bedeutet, dass die Speisen keinen Kontakt mit dem Wasser haben, sondern eine Berührung lediglich mit dem Wasserdampf stattfindet. Dabei lagern sich feine Wassertropfen auf der Oberfläche des Gargutes ab und dringen dann tief in die einzelnen Zellschichten ein. Das zelluläre Gewebe wird daraufhin aufgeweicht aber nicht zersetzt. Das ist der Grund, weshalb gegartes Gemüse lange knackig bleibt und seine natürliche Farbe behält.

Durch diesen zarten Aufbruch der zellulären Struktur werden die Lebensmittel so bereitgestellt, dass das Verdauungssystem des Menschen, die Vitamine und Mineralien ohne Schwierigkeiten aufnehmen und weiter verwerten kann. Damit ist das Dampfgaren eine besonders schonende Methode der Essenszubereitung und aus gesundheitlicher Sicht absolut empfehlenswert. Hinzu kommt ebenfalls die geschmackliche Note, da beim Dampfgaren die natürlichen Aromastoffe erhalten bleiben und die Speisen deshalb einen intensiven Eigengeschmack beibehalten.

Worauf muss beim Kauf eines Dampfgarers geachten werden?

Die Auswahl der auf dem Markt angebotenen Dampfgarer ist sehr vielfältig, da fällt die richtige Wahl oft nicht leicht. Einige Punkte sollten deshalb im Vorfeld bedacht werden, welcher Dampfgarer am besten die eigenen Ansprüche bedient, somit wird die Kaufentscheidung entschieden erleichtert.

Größe und Kapazität:

Entscheidend ist dabei die Zahl der Personen, die im Haushalt leben und das Küchengerät nutzen möchten. Hiernach bestimmt sich, mit wie vielen Garbehältern der Dampfgarer ausgestattet sein sollte, in denen später einzelne Lebensmittel zubereitet werden.

Timer und Programmierung:

Auch diese Optionen spielen in die Kaufentscheidung mit ein. Die Ausstattung der Tischdampfgarer reicht von der Erzeugung von Wasserdampf kombiniert mit einer mechanischen Zeitschaltfunktion bis zum digitalen Minicomputer mit bereits voreingestellten Programmfunktionen.

Qualität und Materialeigenschaften:

Bei einer Vielzahl der angebotenen Tisch-Dampfgarer bestehen die Garbehälter aus Kunststoff. Bei sehr günstigen Modellen kann das Material sehr labil und brüchig werden. Hinzu kommt, dass Kunststoff möglicherweise BPA belastet ist. Geachtet werden sollte auf den Herstellerhinweis, dass BPA freies Kunststoff verwendet wird aber auch Glasbehälter oder Behälter aus Edelstahl bieten eine sehr gute Alternative.

Display-Anzeige:

Eine große Anzeige am Dampfgarer sorgt für eine gute Übersichtlichkeit und eine gute Bedienbarkeit.

Die richtige Pflege und Reinigung des Dampfgarers

Der Aufwand für umfassende und intensive Pflege und Reinigung der Küchenmaschine hält sich bei Tisch-Dampfgarern in Grenzen. Alle entnehmbaren Teile können bedenkenlos in der Spülmaschine gereinigt werden. Auch die Entkalkung geht sehr einfach von der Hand, da einige Modelle mit einem Lichtsignal auf dem Display anzeigen, sobald der Kalkgehalt im Wassertank angestiegen ist. Beim Design sollte auf eine einfache spartanische Ausführung gesetzt werden und der Dampfgarer sollte sich zudem leicht auseinanderbauen lassen. Das erleichtert die Reinigung ebenfalls.

Bester Dampfgarer – Im Internet oder Fachhandel kaufen?

Die Auswahl an Dampfgarern auf dem Markt scheint schier grenzenlos. Dort den Überblick zu behalten, kostet schon etwas Nerven und Anstrengungen. Dabei werden Dampfgarer nicht nur in Elektrofachmärkten angeboten, sondern selbstverständlich findet sich auch im Internet eine reichliche Auswahl. Internet Verkaufsplattformen, wie zum Beispiel Amazon, locken ihre Kunden oft mit preiswerten Sonderangeboten und somit lässt sich oft ein guter Dampfgarer Preis erzielen, wie sie in einem regulären Geschäft kaum zu finden sind.
Wer also preisbewusst einkaufen möchte, aber dennoch ein Qualitätsprodukt erwerben möchte, ist im Internet gut aufgehoben. Empfehlenswert ist dennoch immer ein Dampfgarer Preisvergleich zwischen Online-Produkten und Angeboten aus dem Fachhandel. Folgende Vorteile geben eine kleine Kauf-Entscheidungshilfe:

Vorteile Online-Kauf:

  • meist unschlagbar günstiger Preis
  • Blitzversand
  • ein 30-tägiges volles Rückgabe- und Umtausch-Recht

Vorteile Fachhandel-Kauf:

  • eine ausführliche Beratung

Fazit:

Sollte eine eingehende Beratung in einem Elektrofachmarkt stattgefunden haben, sollte fairnesshalber auch das entsprechende Produkt dort gekauft werden. Sofern ein Online Shop für den Kauf des Produktes in Frage kommt, gibt es selbstverständlich auch hier sehr viele Möglichkeiten, um sich einfach und ausführlich über das bevorzugte Produkt zu informieren. Genutzt werden können hier verlinkte Testberichte oder auch Rezensionen von Amazon, die sehr ehrlichen und hilfreichen Produkt-Bewertungen geben einen guten Aufschluss über den jeweiligen Artikel.

Welche Lebensmittel eignen sich für den Dampfgarer?

Grundsätzlich können in einem Dampfgar-Gerät so gut wie alle Nahrungsmittel zubereitet werden. So lassen sich zum Beispiel Nudeln, Fleisch, Fisch, Reis und vieles andere im Dampfgarer dämpfen, auftauen und erwärmen. Es können sogar Gegenstände darin desinfiziert werden oder Säfte hergestellt werden. Der Kreativität sind also kaum Grenzen gesetzt.

Quellprodukte: Dazu zählen drei Arten von Lebensmitteln, welche durch Hinzufügen einer Flüssigkeit gegart werden. Diese Lebensmittel benötigen extra Flüssigkeit, der Dampf allein ist hier für einen Garvorgang nicht ausreichend:

  • Teigwaren – dazu zählen alle Nudelvariationen. Im Dampfgarer können Nudeln auf zweierlei Art zubereitet werden. Als Beilage werden die Nudeln am besten in einen Dampfbehälter ohne Löcher gegeben und mit gesalzenem Wasser bedeckt und entsprechend der vorgegeben Zeit gegart. Die andere Möglichkeit besteht darin, ein komplettes Nudelgericht zuzubereiten. Dazu werden die Nudeln ebenfalls in einen geschlossenen Dampfbehälter gegeben und Wasser im Verhältnis 1 zu 1,75 zugefügt. Die Nudeln können jetzt nach Belieben mit weiteren Zutaten verfeinert werden.
  • Getreide – dazu zählen Reis, Quinoa, Hirse, Polenta usw.). Ein trockenes Reisgar-Ergebnis wird mit einem Wasser und Reis Verhältnis 1 : 1 erreicht. Sofern der Reis etwas feuchter gewünscht wird, ist ein Verhältnis von 1 : 1,5 angemessen. Weißer Reis wird stets vor dem Kochvorgang gesalzen, während Vollkornreis erst nach der Garzeit gesalzen wird.
  • Hülsenfrüchte – dazu zählen Erbsen, Bohnen, Linsen etc.). Hülsenfrüchte werden wie Reis im Verhältnis 1 : 1 mit Wasser aufgefüllt.
  • Geflügel, Fisch und Fleisch: Gekochtes oder auch geschmortes Fleisch wird im Dampfgarer sehr zart und bekömmlich. So werden zum Beispiel Rinderrouladen oder Gulasch auch ohne die Zugabe von Fett sehr saftig und die Inhaltsstoffe bleiben erhalten. Ein Würzen der Speisen ist aufgrund des Erhaltes des Eigengeschmackes überflüssig.
  • Geflügel: Gerade bei der Zubereitung von Geflügel zeigt sich häufig, dass es sehr trocken wird. Wird es dagegen im Dampfgarer gedämpft, bleibt es schön saftig.
  • Würstchen: Im Dampfgarer werden Würsten aromatisch und saftig. Einzigster kleiner Nachteil, eine Bräunung wie beim Braten weisen die Würstchen hier nicht auf. Dennoch sind sie geschmacklich hervorragend.
  • Fisch: Die Zubereitung von Fisch setzt normalerweise auch einiges an Grundwissen voraus, da er sonst schnell beim Braten zerfällt oder trocken wird. Im Dampfgarer gelingt der Fisch stets ideal, wenn er bei 75 bis 85 Grad gedämpft wird und den Eigengeschmack dabei komplett beibehält.
  • Gemüse: Beim Gemüse garen kann der Dampfgarer seinen größten Vorteil einsetzen, nämlich den Erhalt von Mineralstoffen, Spurenelemente und Vitaminen. Das Gemüse bleibt nicht nur in der Farbe intensiv, sondern auch der Geschmack bleibt zu 100 % erhalten.

 

Braun FS 5100

Gegründet wurde das Unternehmen Braun GmbH bereits 1921 durch den Ingenieur Max Braun. Heute ist der Hersteller, der vor allem durch eine formgebende Produktgestaltung bekannt wurde, in Kronberg im Taunus ansässig. 1967 wurde die Firma Braun an den US-amerikanischen Konzern Gillette verkauft, welches dann seinerseits 2005 vom US-Unternehmen Procter & Gamble aufgekauft wurde und dem das Unternehmen Braun nunmehr angehört.

dampfgarer kaufenDer Braun Dampfgarer FS 5100 wird zu einem fairen Preis angeboten, der vor allem für anspruchsvolle Dampfgar-Anfänger geeignet. Die umfangreiche Ausstattung erlaubt einen flexiblen Einsatz zur Zubereitung von Reis, Desserts, Gemüse, Fleisch, Fisch, Eier usw. Beim Braun FS 5100 Dampfgarer rückt die Funktionalität in den Vordergrund, weshalb die Bedienung ohne langes studieren der Bedienungsanleitung auf Anhieb klappt.

Nach der Nutzung kann der Dampfgarer schnell und unkompliziert gereinigt werden. Dazu reicht es aus, die Dampfbehälter mit lauwarmen Wasser und einem geeigneten Spülmittel abzuwaschen. Für stärkere Verschmutzungen können die entnehmbaren Einzelteile in einer Spülmaschine gereinigt werden.

Die zwei transparenten Dampfbehälter des Braun FS 5100 Identity Collection werden übereinander gestapelt und ermöglichen damit die gleichzeitige Zubereitung mehrerer Speisen. Die Bedienung ist kinderleicht und absolut benutzerfreundlich. Praktischerweise schaltet sich das Gerät automatisch ab, sobald die programmierte Garzeit abgelaufen ist. Dabei lässt das Garergebnis keine Wünsche offen. Während das Gemüse knackig und vitaminreich bleibt, wird der Fisch und sogar Fleisch zart und saftig.

Der Braun FS 5100 Identity Collection Tisch-Dampfgarer ist mit mehreren Dampfbehältern ausgestattet, die für die unterschiedlichsten Lebensmittel geeignet sind. So beinhaltet der Dampfgarer zum Beispiel auch eine schwarze Schale, um keine Spuren von färbenden Lebensmitteln auf transparent gestalteten Schalen zu hinterlassen. Zudem ist eine Reisschale und eine Eierhalterung im Lieferumfang inbegriffen.

Durch den revolutionären Dampfbeschleuniger wird der Dampf für die Garung in rasanten 45 Sekunden erzeugt. Das Design ist sehr schlicht gehalten, dafür sehr funktional, was die Bedienung sehr vereinfacht.

Vorteile:

  • BPA-freie Dampfeinsätze
  • mehrere Gareinsätze für verschiedene Zutaten
  • Dampfbeschleuniger

Nachteile:

  • keine Warmhaltefunktion
  • keine Automatikprogramme

PREIS ÜBER AMAZON.DE PRÜFEN

 

Russel Hobbs 19270-56

Das Vorzeige Unternehmen Russell Hobbs wurde im Jahr 1952 von den Herren William Russell und James Hobbs mit der großartigen Vision gegründet, den Küchenalltag zu erleichtern und schöner zu gestalten. Als nunmehr weltweit führender Hersteller in den Bereichen Wasserkocher und Toaster zählen auch weitere Küchengeräte, wie Stabmixer und Dampfgarer zur umfangreichen Produktpalette und dank der ständig neuen bahnbrechenden Entwicklungen schaffte das erfolgreiche Unternehmen im Jahr 2004 den Durchbruch auf dem deutschen Markt und konnte sich hier ebenfalls aufgrund der hervorragenden Qualität und des außergewöhnlichen Produkte Design dauerhaft etablieren.

dampfgarer testDer praktische Dampfgarer von Russell Hobbs 19270-56 Cook@Home überzeugt beim Dampfgaren vitmamin- und genussreicher Speisen, bei denen auf Fett ganz verzichtet werden kann. Vor allem besticht die praktische Ausstattung und die Verwendung der robusten Materialien. Das Gerät wird mit drei Dampfbehältern geliefert, die ein Gesamt-Fassungsvermögen von bemerkenswerten 9 Litern ausweisen und platzsparend gestapelt und verstaut werden können.

Die Handhabung gestaltet sich relativ einfach, da das Gerät über eine Zeitschaltuhr verfügt, die bis zu 60 Minuten einstellbar ist. Auch gefrorene Speisen können im Dampfgarer problemlos zubereitet werden und behalten im Anschluss dennoch ihren intensiven Eigengeschmack.

Alle Gerätekomponenten, die unmittelbar mit den Lebensmitteln in Berührung kommen, sind BPA-frei.

Die elegante Edelstahloptik des Russell Hobbs Cook@Home macht einen soliden Eindruck und unterstreicht jedes moderne Küchendesign. Dabei harmoniert das gebürstete Edelstahl mit den schwarzen Plastikumrandungen. In der Gesamtansicht handelt es sich um ein formschön gelungenes Küchengerät.

Der Russell Hobbs Cook@Home verfügt neben den drei Dampfgarbehältern zusätzlich über eine Reisschale mit einem Fassungsvermögen von 1 Liter. Ebenfalls werden zu jedem Dampfbehälter 6 Eierhalter mitgeliefert. Die frontale Wasserstandanzeige erleichtert die Einsicht in das Gerät, und sofern ein Befüllen mit Wasser während des Garvorganges notwendig wird, gewährleisten die beiden seitlichen Wassereinfüllöffnungen das unkomplizierte Nachfüllen. Mit einem Gesamtgewicht von 1 Kilogramm lässt sich dieser mobile Tisch-Dampfgarer sehr einfach transportieren und bei Bedarf verstauen und wieder aufbauen. Die Produktmaße werden laut Hersteller mit 27,5 x 27,5 x 24 cm angegeben.

Vorteile:

  • BPA-frei
  • Zubereitung von gefrorenen Zutaten
  • leichte Reinigung

Nachteile:

  • Plastikgeruch bei Erstgebrauch

PREIS ÜBER AMAZON.DE PRÜFEN

 

Tefal VS4003

Hinter dem Namen Tefal steht ein französisches Unternehmen, welches im Jahr 1956 gegründet, sich der Herstellung von Kochgeschirr und Haushaltskleingeräten widmet. Der Firmeninhaber entwickelte 1955 ein spezielles Verfahren, um auf Aluminium-Pfannen eine Teflon-Beschichtung aufzubringen. Diese Beschichtung ermöglicht die einfache Reinigung und Bratgut klebt erst gar nicht am Pfannenboden fest. Diese erfolgreiche Geschäftsidee entwickelte sich im folgenden Jahr zu einem Kassenschlager, woraufhin mit der industriellen Produktion der Pfannenbeschichtung begonnen wurde. Der Firmenname Tefal setzt sich aus den beiden produzierten Komponenten Teflon und Aluminium zusammen. Seit dem Jahr 1968 ist Tefal der Groupe SEB zugehörig, welche die Marke Tefal weiterführt.

dampfgarer edelstahlDer Tefal VitaCuisine Compact Dampfgarer verfügt über eine praktische Turbofunktion “Vitamin+ Taste“. Hierdurch werden gleich zu Beginn des Garvorganges hohe Temperaturen erreicht, deshalb bleiben die Vitamine, Spurenelement, Antixoidanten, Folsäure und Aromen erhalten.

Der Dampfgarer besitzt drei Dampfbehälter und 4 kleine Glasbehälter, ideal für die Zubereitung von Desserts oder Babynahrung. Zwei der drei Dampfbehälter sind am Boden geschlossen und eignen sich deshalb für das Garen von Reis, Suppen oder in Marinaden eingelegte Lebensmittel.

Die technische Ausstattung umfasst eine digitale Timerfunktion von insgesamt 60 Minuten und einen vorprogrammierten Startmodus. Die Warmhaltefunktion wird nach Ablauf der Garzeit automatisch aktiviert. Auf dem großen LC-Display können die Restgarzeit, ein geringer Wasserstand, die Warmhaltezeit und der Betriebsmodus abgelesen werden.

Der Dampfgarer macht im Vergleich einen qualitativ sehr hochwertigen Eindruck und auch die Verarbeitung der einzelnen Bestandteile erscheinen robust und alltagstauglich. Wie der Name verspricht, kann der Tefal VitaCuisine sehr kompakt gestapelt werden und findet in jedem Schrank einen Platz.

Alle abnehmbaren Teile des Tefal VitaCuisine Compact sind spülmaschinenfest. Auch die Böden der einzelnen Dampfbehälter lassen sich herausnehmen und säubern, so werden auch Essenreste aus den Ecken problemlos entfernt.

Vorteile:

  • 1800 Watt/Leistung
  • Turbofunktion
  • entnehmbare Teile sind spülmaschinenfest

Nachteile:

  • starker Plastikgeruch beim Erstgebrauch

PREIS ÜBER AMAZON.DE PRÜFEN

 

WMF 6130245382

Die Traditionsmarke WMF besticht seit 1853 mit Küchenbedarf der Extra Klasse. Von Anbeginn zeichnen sich die Markenprodukte durch eine absolut hochwertige Qualität und einem exklusiven Design aus und werden in sämtlichen Testberichten positiv erwähnt und finden sich auf den vordersten Plätzen wieder. Dabei wird die Freude am Kochen und Servieren durch die Produkte von WMF zum Zentrum des kulinarischen Genusses.

dampfgarerDer stylische WMF Küchenminis Dampfgarer bietet mit 2 Dampfbehältern ein ausreichendes Fassungsvermögen, um einen Single- oder 2-Personen-Haushalt mit frisch gedämpften Nahrungsmitteln zu versorgen und arbeitet dabei überaus ökonomisch. Auch der Aufbau gelingt dank der gut bebilderten und leicht verständlichen Bedienungsanleitung einfach und unkompliziert.

Neben drei voreingestellten Garprogrammen können zusätzlich zwei individuelle Programmierungen vorgenommen werden. Diese Eingaben können mit der Memory-Funktion gespeichert und später immer wieder neu angepasst werden. Durch die integrierte Warmhaltefunktion werden im Anschluss an das Garprogramm, die Speisen für 40 Minuten warmgehalten und bleiben so saftig und trocknen nicht aus.

Die komfortable Bedienung des WMF Küchenminis ist ziemlich einzigartig im Vergleich zu anderen Modellen der Tisch-Dampfgarer. Die Bedienung erfolgt per Tasteneingabe und wird im Display angezeigt. Ist die Programmierung abgeschlossen, wird per Startknopf das Programm gestartet und das Essen zubereitet. Dabei können die beiden Garbehälter getrennt voneinander eingestellt werden, sodass die verschiedenen Zutaten immer gleichzeitig fertig sind, auch wenn die Garzeiten der Lebensmittel unterschiedlich ausfallen.

Der Dampfgarer von WMF besteht zum größten Teil aus Cromargan, lediglich im Innenbereich befinden sich einige Elemente aus Plastik. Der gesamte Dampfgarer ist gänzlich BPA-frei. Der Tisch-Dampfgarer ist absolut hochwertig verarbeitet und verleiht dem Gerät einen edlen Touch. Der exquisite Glasdeckel komplettiert das schlichte aber stylische Design und wertet damit jede Küche auf.

Vorteile:

  • sehr gute und hochwertige Verarbeitung
  • unerreichte leichte Bedienung
  • absolut BPA-frei
  • kleine und kompakte Ausführung
  • einfache Reinigung

Nachteile:

  • geringes Fassungsvermögen
  • lediglich 2 Garbehälter
  • vergleichsweise teuer in der Anschaffung

PREIS ÜBER AMAZON.DE PRÜFEN

 

Philips HD9140/91

Der Elektronik-Riese Philips wurde im Jahr 1891 durch Frederik Philips und seinen Sohn Gerhard Philips gegründet und hat seinen Sitz in den Niederlanden. Angefangen mit der Herstellung von Glühbirnen spezialisierte sich das Unternehmen alsbald auf die Produktion von Haushaltsgeräten und erweitert das Angebot stetig. Das holländische Unternehmen gilt als Miterfinder der elektrischen Rasierapparate und Plattenspieler. Der Name Philips steht für hochwertige Markenqualität in der Produktionsherstellung sowohl im Gesundheitswesen wie auch in der Technologie.

dampfgarer topfDer Philips HD9140/91 bietet als Erleichterung für den Nutzer eine digitale Zeitschaltuhr, die mit einem Signalton ausgestattet ist. Das Gerät ist bereits mit vielen voreingestellten Garzeiten vorprogrammiert, die für eine automatische Abschaltung sorgen, sobald die jeweiligen Gerichte servierfertig zubereitet sind. Aufgrund der perfekt eingestellten Garzeit bleiben die wertvollen Vitamine in den Lebensmitteln erhalten.

Für größere Lebensmittel, wie zum Beispiel ein ganzes Huhn, bietet der Philips HD9140/91 Dampfgarer die Option, die Böden der einzelnen Dampfeinsätze zu entfernen und somit einen großen Garraum zu schaffen. Die Warmhaltefunktion ist besonders praktisch, um die Lebensmittel bis zum Verzehr auf Serviertemperatur zu halten.

Der Philips Dampfgarer besticht durch ein sehr modernes Design. Der ovale Sockel in der Farbe schwarz lässt das silver hervorgehobene Bedienungsdisplay sehr schön zur Geltung kommen. Das gut durchdachte Design ermöglicht ein platzsparendes und dezentes Verstauen des Gerätes.

Neben einer gesunden und vitaminreichen Ernährung zeichnet sich der Philips HD9140/91 auch durch seinen zusätzlichen Aromaverstärker aus. In diesen werden die Lieblingskräuter einfach hineingegeben. Der Dampf verteilt dann die Aromen an die Lebensmittel. Somit werden die Speisen schonend dampfgegart und zusätzlich mit einem köstlichen Aroma umhüllt.

Ein weiteres besonderes Merkmal des Philips HD9140/91 ist der XL-Dampfaufsatz. Mit dessen Hilfe können Suppen, Reis und größere Gerichte problemlos dampfgegart werden. Die Lüftungsöffnungen sorgen dafür, dass der Dampfeinsatz nicht zu heiß wird und zu Verbrennungen der Finger führt.

Vorteile:

  • leicht verständliche Bedienungsanleitung
  • Aromaverstärker
  • XL-Dampfaufsatz

Nachteile:

  • sehr viel Plastik verarbeitet
  • unterste Schale fest am Gerät verbaut

PREIS ÜBER AMAZON.DE PRÜFEN